Google Pixel XL: So nehmt Ihr mit der Kamera noch schönere Videos auf

Die Einstellungen der Kamera-App findet Ihr beim Google Pixel XL auf der linken Seite
Die Einstellungen der Kamera-App findet Ihr beim Google Pixel XL auf der linken Seite(© 2016 CURVED)

Das Google Pixel XL bringt wie sein kleinerer Bruder eine sehr gute Kamera mit. Auch im Vergleich mit dem Galaxy S7 und dem Nexus 5X konnte das Gerät seine Qualitäten unter Beweis stellen. Damit Ihr möglichst viel aus der tollen Technik herausholt, haben wir für Euch ein paar Tipps zusammengestellt.

Kamera richtig starten

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Ihr wisst, wie Ihr Eure Videokamera möglichst flott startet, wenn es einmal schnell gehen soll. Die besten Motive ergeben sich schließlich spontan. Um die App des Google Pixel XL also direkt zu starten, entsperrt nicht erst den Bildschirm und tippt darauf herum, sondern drückt zweimal hintereinander den Power-Button. Damit startet die Kamera sogar dann, wenn Euer Bildschirm noch aus ist. Eure PIN müsst Ihr erst eingeben, wenn Ihr die Kamera-App verlasst.

Andere oder Euch selbst filmen?

Innerhalb der App müsst Ihr übrigens nur einmal schnell nach links wischen, um vom Foto- in den Video-Modus zu wechseln. Möchtet Ihr außerdem von der Hauptkamera mit 12 Megapixeln zur 8-MP-Selfiekamera schalten, dann geht dies ebenfalls ganz schnell und einfacher als über einen Button. Dreht einfach zweimal die Hand, in der Ihr das Pixel XL haltet, hin und her, als würdet Ihr den Drehknopf einer Tür bewegen. Das Smartphone sollte dabei selbstständig die Kamera wechseln.

4K-Videos mit unendlich viel Speicher

Für gewöhnlich müssen Besitzer von Smartphones mit limitiertem internen Speicher sehr aufpassen, wenn sie Videos in 4K-Auflösung drehen. Beim Google Pixel XL ist dies etwas anders. Google gewährt jedem Käufer des Gerätes unbegrenzten Cloud-Speicher für Fotos und Videos, sodass Ihr beliebig viel Material in die Cloud auslagern könnt. Bedenkt dabei aber, dass Ihr vor den Aufnahmen auch die 4K-Auflösung in den Einstellungen der Kamera-App auswählt und dass Ihr dennoch ab und an Platz auf dem Speicher Eures Pixel XL schaffen müsst.

Zusammenfassung:

  • Die Kamera-App des Google Pixel XL lässt sich selbst im gesperrten Zustand am schnellsten öffnen, indem Ihr zweimal den Power-Button drückt
  • Vom Foto-Modus wechselt Ihr zu Videos, indem Ihr einmal nach links wischt
  • Zur Frontkamera und zurück wechselt Ihr schnell, indem Ihr zweimal das Handgelenk hin und her dreht
  • Google gewährt Besitzern des Google Pixel XL unbegrenzten Cloud-Speicher für Fotos und Videos. Selbst für 4K-Videos habt Ihr also ausreichend Speicherplatz zur Verfügung, sofern Ihr ab und an einmal Aufnahmen in die Cloud übertragt

Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.