Hard Reset: So zwingt Ihr iPhone und iPad zum Neustart

UPDATEUnfassbar !30
Wenn Euer iPhone nach dem Hard Reset neu startet, seht Ihr das Apfellogo auf dem Display
Wenn Euer iPhone nach dem Hard Reset neu startet, seht Ihr das Apfellogo auf dem Display(© 2015 YouTube/kabriolett)

Manchmal passiert es einfach: Plötzlich schmiert eine App ab, iOS läuft insgesamt nicht mehr ganz rund oder das iPhone oder iPad reagiert gar nicht mehr auf Eure Befehle. Dann hilft nur noch ein Hard Reset. Der erzwingt einen Neustart von Smartphone oder Tablet, ohne dass Daten verloren gehen.

Der Hänger eines iOS-Systems kann viele Ursachen haben. Eine App stürzt ab und löst eine Reihe von Fehlfunktionen aus. Oder der Speicher frisst sich aus unerklärlichen Gründen voll, was eine Kettenreaktion in Gang setzt – bis iPhone oder iPad gar nicht mehr reagieren. Selbst der gewöhnliche Neustart ist nicht mehr möglich. In dem Fall hilft ein erzwungener, kompletter Neustart: der Hard Reset. Dieser sollte nicht mit dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen verwechselt werden. Das ist ein anderer Vorgang. Bei dieser Form des Reset gehen glücklicherweise keine persönlichen Daten verloren. Sie dauert etwas länger als ein gewöhnlicher Neustart und gibt lediglich den Speicher für neue Prozesse frei.

Neue Tastenkombination ab iPhone 8

So führt Ihr mit dem iPhone oder iPad einen Hard Reset aus: Drückt und haltet gleichzeitig die Standby- und die Home-Taste für mehrere Sekunden. Bei der Home-Taste handelt es sich um die kreisrunde Taste, mittig unter dem Bildschirm. Die Standby-Taste findet Ihr beim iPad und den meisten iPhones in der Regel am oberen Rand, beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus sitzt sie an der rechten Seite des Smartphones.

Mit der Einführung vom iPhone 8 und iPhone 8 Plus änderte sich auch die Notstart-Tastenkombination: Drückt zunächst die Lautstärke-Hoch-Taste, anschließend sofort die Lautstärke-Runter-Taste und haltet direkt danach die Seitentaste (auch Powerbutton) gedrückt, bis das Apple-Logo auf dem Display erscheint. Achtung: Drückt ihr auf den neuen Modellen die alte Kombination, löst Ihr das SOS-Feature aus.

Die Seitentaste spielt auch beim Hard Reset des iPhone 8 eine Rolle(© 2017 CURVED)

Warten auf den Apfel

Je nach Gerät und Konfiguration kann es bis zu zehn Sekunden dauern, bis der Bildschirm schwarz und ein Neustart eingeleitet wird. Ignoriert dabei den obligatorischen Ausschalt-Bildschirm, wenn dieser erscheinen sollte. Wartet, bis das Apple-Logo auf dem Display zu sehen ist und lasst erst dann die Tasten los.

Jetzt habt Ihr einen Hard Reset ausgeführt. iOS wurde dabei neu gestartet und der Speicher geleert. Bisher geöffnete Apps sind bei dem Vorgang geschlossen worden. Alles andere, inklusive Eurer persönlichen Daten und Apps, sollte geblieben sein. Um auf etwaige Härtefälle vorbereitet zu sein, empfehlen wir: Legt in der iCloud regelmäßig Backups an, um durch ein defektes Gerät eventuell verloren gegangene Daten wiederherstellen zu können.

Zusammenfassung

  • Wenn sich iPhone oder iPad aufgehängt haben und das Gerät nicht mehr reagiert, hilft ein Hard Reset
  • Bei diesem Vorgang wird das Gerät komplett neugestartet – Datenverlust sollte dabei nicht entstehen
  • Erzwingt den Neustart bei älteren Modellen, indem Ihr die Home- und die Standby-Taste gleichzeitig betätigt und ungefähr zehn Sekunden lang gedrückt haltet
  • Seit dem iPhone 8 drückt Ihr stattdessen die Lautstärke-Hoch-Taste, gefolgt von der Lautstärke-Runter-Taste und haltet dann die Seitentaste gedrückt
  • Lasst sowohl bei der neuen als auch der alten Herangehensweise die Tasten erst dann los, wenn auf dem Bildschirm das Apple-Logo erscheint
  • Ihr habt iOS neu gestartet und Euer Gerät sollte nun wieder einwandfrei funktionieren

Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Mit der neuen Suche schnel­ler Fotos finden
Jan Johannsen
Die Suche der Fotos-App kombiniert ab iOS 12 mehrere Suchbegriffe.
Apple verbessert die Suche in seiner Fotos-App. Mit iOS 12 kann man mehr als einen Suchbegriff eingeben und so gezielter Bilder finden.
Apples Gara­geBand gibt euch jetzt kosten­los Musik­un­ter­richt
Michael Keller2
Schlagzeugunterricht ist in GarageBand bislang kostenpflichtig
Apple hat seiner Musik-App GarageBand ein Update spendiert. Damit gibt es nicht nur neue Sounds, sondern auch Gratis-Unterricht.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.