Huawei Ascend Mate 7: Die 5 besten Foto-Tipps

Supergeil !6
Huawei Ascend Mate 7
Huawei Ascend Mate 7(© 2014 CURVED)

Gute Aufnahmen mit dem Huawei Ascend Mate 7: Die Kamera des Smartphones bietet mit der Auflösung von 13 MP gute Voraussetzungen für gelungene Bilder. Doch die Anzahl an Megapixeln alleine ist noch kein Garant für professionell wirkende Fotos. Wir haben ein paar Tipps und Tricks zum Fotografieren mit dem Ascend Mate 7 zusammengestellt, damit Ihr am Ende noch bessere Ergebnisse mit der Kamera erzielen könnt.

Das Motiv richtig in Szene setzen

Für ein gutes Foto ist es auch bei Aufnahmen mit dem Ascend Mate 7 wichtig, dass das Motiv gut ausgeleuchtet ist. Außerdem solltet Ihr stets darauf achten, dass sich das Objekt möglichst vor einem ruhigen Hintergrund befindet; es sei denn, Ihr wollt eine Szenerie möglichst echt wiedergeben, beispielsweise auf einem Konzert.

Außerdem solltet Ihr beim Fotografieren so nahe wie möglich an das Objekt herangehen. Zwar bietet Euch die Kamera des Ascend Mate 7 eine Zoom-Funktion – diese führt jedoch häufig zu grobkörnigen Bildern. Sucht deshalb die Nähe zum Objekt und probiert mehrere Winkel aus, bevor Ihr den Auslöser betätigt.

Tipps für schnelle Schnappschüsse

Das Huawei Ascend Mate 7 bietet Euch viele Möglichkeiten, um schnell auf die Kamera-App zuzugreifen. So könnt Ihr zum Beispiel aus der Galerie-Ansicht direkt in den Aufnahmemodus wechseln. Dazu müsst Ihr lediglich nach unten wischen, wenn Ihr Euch am oberen Ende der Galerie befindet.

Mit dem Ascend Mate 7 könnt Ihr auch dann Bilder aufnehmen, wenn das Smartphone gesperrt ist. Ihr müsst nur zweimal auf die "Leiser"-Seite des Lautstärke-Buttons tippen, um einen Schnappschuss aufzunehmen. Für Selfies könnt Ihr auch den Fingerabdrucksensor verwenden, wenn Ihr im Kamera-Modus seid. Nach dem Antippen wird ein Countdown bis zum Auslösen der Kamera angezeigt.

Fotos einfach nachbearbeiten

Wenn Ihr ein Foto schnell nachbearbeiten wollt, um es zum Beispiel direkt in einem sozialen Netzwerk wie Facebook oder Instagram zu veröffentlichen, könnt Ihr dies in der Galerie-Ansicht der Kamera-App tun. Wählt dazu das entsprechende Foto aus und tippt auf das Symbol mit dem Kasten und dem sich darin befindlichen Schrägstrich. Anschließend könnt Ihr das Bild zuschneiden, drehen oder mit Effekten versehen.

Zusammenfassung

  • Achtet beim Fotografieren mit dem Ascend Mate 7 darauf, dass Euer Motiv gut ausgeleuchtet ist
  • Geht so nahe wie möglich an das Objekt heran und verzichtet auf den Zoom
  • Greift von der Gallerie oder dem Sperrbildschirm aus schnell auf die Kamera-App zu
  • Nutzt den Fingerabdrucksensor für ein Selbstporträt mit Countdown
  • Bearbeitet die Fotos in der Galerie nach, um sie direkt mit Bekannten und Freunden teilen zu können

Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.