iPhone gebraucht kaufen: So überprüft Ihr die Garantie

Peinlich !6
Mit etwas Glück besitzt auch ein gebrauchtes iPhone 5s oder 5c noch Garantie
Mit etwas Glück besitzt auch ein gebrauchtes iPhone 5s oder 5c noch Garantie(© 2014 CURVED)

Gebrauchtes iPhone mit Garantie kaufen: Da mit dem Apple iPhone 6 die neueste Generation der Apple-Smartphones erhältlich ist, kann sich der Kauf eines gebrauchten iPhone 5 oder iPhone 5s derzeit richtig lohnen.

Ein Kauf entwickelt sich dann zum echten Schnäppchen, wenn das gebrauchte iPhone oder iPad sogar noch unter die Garantie fällt, sodass zum Beispiel defekte Teile kostenlos ersetzt werden. Aber auch wenn Ihr nicht mehr wisst, ob Euer eigenes Gerät noch unter die Garantie fällt, könnt Ihr dies einfach überprüfen. Hier erfahrt Ihr, wie die Garantie für Apple-Geräte beschaffen ist und wie Ihr herausfindet, ob eine solche für ein Smartphone oder Tablet noch besteht.

Eine Gewährleistung ist keine Garantie

Eine Gewährleistung wird vom Händler für ein Produkt gegeben, das er verkauft hat. Die Gewährleistung gilt in Deutschland 24 Monate – allerdings müsst Ihr bei einer Reklamation nachweisen, dass der Fehler seit dem Kauf besteht. Das ist vor allem dann schwierig, wenn Ihr ein Smartphone oder Tablet gebraucht übernommen habt.

Die Garantie kommt in der Regel vom Hersteller, also von Apple selbst. Diese ist von Apple für alle Produkte für ein Jahr nach dem Kauf festgeschrieben. Bei mobilen Geräten kann diese durch AppleCare+ oder den AppleCare Protection Plan auf bis zu zwei Jahre verlängert werden.

So überprüft Ihr den Garantiestatus

Um zu überprüfen, ob die Garantie für das entsprechende Gerät noch gilt, braucht Ihr die Seriennummer. Diese findet Ihr bei iOS unter "Einstellungen | Allgemein | Info". Bei älteren iPod-Versionen findet Ihr die Seriennummer in den "Einstellungen" unter dem Menüpunkt "Über". Auch auf der Rückseite der Geräte ist die Seriennummer eingraviert – die allerdings oftmals nur schwer zu entziffern ist.

Wenn Ihr die Seriennummer des Gerätes herausgefunden habt, öffnet Ihr im Internet die Support-Seite von Apple. Dort gebt Ihr die Nummer ein und erhaltet im Folgenden eine Übersicht zum Status des Gerätes – also auch darüber, ob die Garantie noch besteht. Diese Information wird in der dritten Zeile angezeigt, inklusive des Datums, an dem die Garantie verfällt.

AppleCare als ergänzende Sicherheit

Eine nachträgliche Absicherung der Geräte ist bei Apple mittlerweile offiziell nicht mehr möglich. Der Abschluss einer zusätzlichen Garantie in Form von AppleCare+ muss innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf erfolgen. Es gibt aber im freien Handel noch Restbestände vom AppleCare Protection Plan, mit dem Ihr das iPhone oder iPad innerhalb des ersten Jahres für ein weiteres Jahr absichern könnt.

Zusammenfassung

  • Wenn Ihr den Garantiestatus eines Gerätes überprüfen wollt, könnt Ihr die Seriennummer unter iOS in "Einstellungen | Allgemein | Info" anzeigen lassen
  • Diese gebt Ihr auf einer Support-Seite von Apple ein – und bekommt den Status dort angezeigt
  • Innerhalb eines Jahres nach dem Kauf könnt Ihr die Garantie um ein weiteres Jahr verlängern
  • Dazu müsst Ihr einen AppleCare Protection Plan erwerben, den es allerdings nur noch in Restbeständen im freien Handel gibt

Weitere Artikel zum Thema
LG G6 hat sich schlech­ter verkauft als erwar­tet
Das LG G6 (links) ist dem Galaxy S8 (rechts) wohl bei den Verkäufen unterlegen
Das LG G6 hat sich im zweiten Quartal 2017 wohl nicht wie erwartet verkauft. Nun setzt der Hersteller offenbar Hoffnung in das LG Q6 und LG V30.
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten2
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
1
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.