Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone XR: Lohnt sich der Kauf noch?

Das iPhone Xr hat ein flaches Display, beim iPhone 2020 könnte das anders werden
Wir verraten euch, ob sich der iPhone-XR-Kauf noch lohnt (© 2019 CURVED )
7

Das iPhone XR kam Ende 2018 auf den Markt und ist mittlerweile stark im Wert gefallen. Apple verkauft das Smartphone zwar selbst nicht mehr, dafür findet ihr es aber bei Drittanbietern für nicht einmal 350 Euro. Doch was bekommt ihr da eigentlich für euer Geld? Wir verraten euch, ob sich der iPhone-XR-Kauf noch lohnt.

Inhaltsverzeichnis

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone XR Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone XR
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • A12 Bionic Chip(Neural Engine der 2. Generation)
  • 15 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
mtl./24Monate: 
22,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

So gut ist das iPhone XR

Das iPhone XR kam als günstigere und abgespeckte Variante des iPhone XS auf den Markt und ist einer der drei Nachfolgermodelle des iPhone X. Es ist mit einem 6,1-Zoll-LC-Display ausgestattet, das mit ausreichend scharfen 1792 x 828 Pixeln auflöst. Die krummen Zahlen verdankt der Bildschirm der markanten Notch, also der Display-Einkerbung am oberen Bildschirmrand.

Kratz- sowie bruchfestes Gorilla Glas schützt sowohl Vorder- als auch Rückseite und eine IP67-Zertifizierung weist das Smartphone zudem als staub- und wasserdicht aus. Allerdings gilt das nur bei einem Meter Tiefe und auch nur für eine Zeitspanne von maximal 30 Minuten.

iPhone Xr Notch
Die markante Display-Notch des Apple iPhone XR (© 2018 CURVED )

Für eine hervorragende Leistung sorgt der im 7-nm-Verfahren gefertigte A12-Bionic-Chip, dem ganze 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Inzwischen gibt es deutlich bessere Prozessoren, doch die Leistung des iPhone XR reicht auch heute noch aus, um selbst aufwendige Anwendungen wie 3D-Spiele flüssig darzustellen und schnell zu laden. Dank der energieeffizienten Hard- und Software, kommt ihr mit dem kleinen 2942-mAh-Akku auch gut durch den Tag.

Die Hauptkamera besitzt lediglich einen einzelnen Sensor, der Apple-typisch mit 12 Megapixeln auflöst. Ihr schießt damit garantiert schöne Fotos. Allerdings kann das iPhone XR bei Gegenlicht und Schatten nicht mit der Qualität neuerer Modelle mithalten. Vorne kommt eine 7-Megapixel-Selfie-Knipse mit zusätzlichem 3D-Sensor für die Gesichtserkennung Face-ID hinzu. Auch hier sind euch gute Fotos gewiss.

Hier noch einmal die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Display: 6,1 Zoll großes LC-Display mit 1792 x 828 Pixeln
  • Prozessor: A12 Bionic
  • Speicher: 64 GB, 128 GB oder 256 GB
  • Dual-SIM (eine Nano-SIM-Karte, eine eSIM)
  • wasserdicht nach IP67
  • Kamera: 12 Megapixel (Blende f/1.8)
  • Frontkamera: TrueDepth-Kamera mit 7 MP (Blende f/2.2)
  • Betriebssystem: iOS 12
  • Gewicht: 194 g
  • Farben: Schwarz, Weiß, Koralle, Gelb, Blau, Rot (Product RED)

Vielleicht doch lieber ein iPhone SE (2020) oder iPhone 13 mini?

Jetzt wisst ihr, was das iPhone XR auf dem Kasten hat, doch wie schlägt es sich im Vergleich zu anderen iPhones? Am sinnvollsten ist hier wohl der Vergleich mit dem iPhone SE (2020), weil es in der gleichen Preisliga spielt, aber neuer ist. Außerdem macht es Sinn sich das iPhone 13 mini, den neuesten, indirekten Nachfolger anzusehen. Die abgespeckte "R"-Reihe hat Apple nie fortgesetzt. Stattdessen haben wir nun das iPhone mini als günstige Alternative zu den teureren Modellen.

iPhone XR vs. iPhone SE (2020)

Das iPhone SE (2020) macht schon äußerlich eine andere Figur als das iPhone XR. Der Anblick der markanten Ränder hat einen gewissen Retrocharme, obwohl das kleinere 4,7-Zoll-Display natürlich ein Nachteil darstellt, wenn ihr Videos schauen oder zocken wollt. Face-ID gibt’s hier auch nicht, dafür aber einen Touch-ID-Fingerabdrucksensor.

iPhone SE 2020
Das iPhone SE (2020) präsentiert sich im klassischen Look (© 2020 CURVED/Christoph Lübben )

Dass das iPhone SE (2020) das neuere Modell ist, merkt ihr erst beim Performance-Vergleich. Hier ist das kleinere Handy nämlich dank des A13-Bionic-Chips im Vorteil. Die Ladezeiten fallen also minimal kürzer aus, was der Laie jedoch kaum merken dürfte. Einen weiteren markanten Unterschied gibt es beim Akku. Das iPhone SE bietet euch hier nur 1821 mAh also rund 1000 mAh weniger als das iPhone XR. Das macht sich bei der Laufzeit bemerkbar, wenn auch nicht allzu dramatisch. Knapp ein Tag sollte trotzdem drin sein.

Auch sonst fallen die Unterschiede gering aus. Das LC-Display löst lediglich in 1334 x 750 Pixel auf, wirkt aber mit den 326 ppi exakt gleich scharf. Als Hauptkamera kommt ebenfalls eine 12-Megapixel-Kamera zum Einsatz, genauso wie vorne eine 7-Megapixel-Knipse verbaut ist. Allerdings fällt hier der 3D-Sensor weg. Die Foto-Qualität ist also nahezu identisch.

Preislich ist das iPhone SE (2020) im Vorteil. Das iPhone XR verlangt euch mindestens 350 Euro ab, während die Angebote für das kleine iPhone bereits bei rund 310 Euro starten. Es sei denn, ihr sichert euch ein günstiges iPhone SE (2020) mit Vertrag.

iPhone XR vs. iPhone 13 mini

Das iPhone XR hat mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel. Was hat sich also im Vergleich zum iPhone 13 mini getan? Kurzgesagt: Sehr viel. Zum Beispiel setzt Apple nun auf OLED-Displays mit höherer Auflösung, die deutlich schärfer, heller und kontrastreicher sind. Zudem bleibt das iPhone 13 mini dank IP68-Zertifikat sogar bei einer Tiefe von sechs Metern wasserdicht.

iPhone 13 mini Kamera
Das iPhone 13 mini bringt eine Dual-Kamera mit (© 2021 CURVED )

Auch der Leistungssprung ist gigantisch. Das iPhone 13 mini setzt auf den im 5nm-Verfahren gefertigten A15-Bionic-Chip der deutlich schneller und energieeffizienter arbeitet. Obwohl auch die Performance des iPhone XR noch gut ist, werdet ihr den Unterschied dennoch merken. Zumal Apple nun auch 4 GB Arbeitsspeicher verbaut. Auch die interne Speicherkapazität ist gewachsen. Von minimal 64 GB auf 128 GB und von maximal 256 GB auf 512 GB.

Die Dual-Kamera setzt auf zwei 12-Megapixel-Sensoren, die nicht nur mehr Bilder-Optionen (Weit- und Ultraweitwinkel) bieten, sondern auch bei Nacht- und Gegenlichtaufnahmen bessere Fotos schießen. Das gilt auch für die Selfiekamera, die nun in 12 Megapixeln auflöst. Auf Grund der Größe ist der Akku im Vergleich auf 2438 mAh geschrumpft. Unter anderem dank des klugen Energiemanagements hält das iPhone 13 mini aber mindestens genauso lange, eher sogar länger durch. Abgesehen davon, dass es dank des verbesserten Fast-Chargings auch schneller auflädt.

Das alles hat seinen Preis. Für rund 790 Euro ist das neue iPhone ungefähr doppelt so teuer. Bedenkt jedoch, dass es auch hier die günstige Option gibt, das iPhone 13 mini mit Vertrag zu kaufen.

Fazit iPhone XR: Lohnt sich der Kauf noch?

Zurück zur Kernfrage: Lohnt sich der Kauf des iPhone XR noch? Ja und Nein, denn das hängt ganz davon ab, wo eure Prioritäten liegen. Fragt euch zunächst, was euer iPhone leisten soll. Wenn ihr ein Gerät mit absoluter Top-Leistung und starker Kamera sucht, werdet ihr nicht um das iPhone 13 mini herumkommen. Das neuere Modell ist dem iPhone XR in jeder Hinsicht überlegen.

Sucht ihr nach einem günstigen iPhone zum Spielen und zum Streamen von Videos, dann empfehlen wir das iPhone XR, da es mit seinem größeren Notch-Display die bessere Medienerfahrung liefert. Das iPhone SE lohnt sich eher, falls ihr euer iPhone nur moderat nutz. Dank seines kleinen Gehäuses passt es perfekt in die Hosentasche und der günstigere Preis dürfte euch ebenfalls zusagen.

Wegen der Update-Versorgung braucht ihr euch bei keinem der Apple-Smartphones Gedanken zu machen. Alle iPhones laufen auf Wunsch mit dem neue iOS-15-Betriebssystem und bekommen auch zukünftig noch die neuesten Versionen spendiert. Apple ist in dieser Hinsicht bekanntlich großzügig. Übrigens: Falls ihr richtig sparen wollt, solltet ihr euch das iPhone XR mit Vertrag bei uns sichern.

iPhone XR Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone XR
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
22,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 13 mini Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 13 mini
+ o2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema