Netflix Videos speichern: Alles über Lebenszeit und Lizenzen von Downloads

UPDATE
Ein wirkliches Download-Limit existiert bei der Netflix-App nicht
Ein wirkliches Download-Limit existiert bei der Netflix-App nicht(© 2018 CURVED)

Inhalte von Netflix herunterladen und später offline anschauen: Der beliebte Streaming-Dienst hat vor einiger Zeit eine Download-Funktion eingeführt. Dabei kommen bei dem einen oder anderen sicherlich auch Fragen auf. In diesem Ratgeber wollen wir auf die wichtigsten Punkte zum lokalen Speichern von Videos eingehen.

Zuvor war das Streaming von Serien und Filmen nur über eine aktive Internetverbindung möglich. Doch Netflix ist mit der neuen Offline-Funktion einem wichtigen Wunsch der Nutzer nachgekommen. Mit diesem Feature könnt Ihr nämlich viele Titel ganz einfach auf Euer Smartphone oder Tablet herunterladen.

Speicherplatz als Limit

Wieviel Ihr herunterladen könnt, ist zum einen durch Netflix vorgegeben: 100 Downloads sind maximal möglich. Aber auch das Smartphone muss mitspielen. Logisch: Ohne Speicherplatz kein Download. Droht es einmal eng zu werden, habt Ihr vor allem die Möglichkeit, die Auflösung von High Definition auf Standard herabzusetzen. Auf Kosten der Bildqualität verringert Ihr die Dateigröße so auf etwa die Hälfte.

Wie viel Speicher tatsächlich gerade durch Netflix belegt ist, könnt Ihr übrigens ganz bequem in der Netflix App überprüfen. Das entsprechende Menü findet sich in den Einstellungen. Wenn Ihr auch weiterhin kompromisslos Inhalte des Streaming-Anbieters in Full HD herunterladen wollt, könnt Ihr Filme und Serien mit einem Android-Gerät auch auf einer microSD-Karte abspeichern. Welche Mittel und Wege es dafür gibt, haben wir Euch in einem anderen Ratgeber zusammengefasst.

Zu viele Videos oder zu viele Geräte

Vorsicht, man kann es auch übertreiben: Netflix bietet normalerweise vollständige Staffeln zum gleichzeitigen Herunterladen an, aber wenn Ihr mehrere Folgen verschiedener Staffeln einer Serie herunterladen wollt, bekommt Ihr möglicherweise die Fehlermeldung "Sie haben zu viele heruntergeladene Videos" angezeigt. Um diesen Fehler zu beheben, reicht es häufig aus, bereits angesehene Downloads zu löschen. Je nach Netflix-Abo habt könnt ihr maximal auf einem Gerät (Basis), zwei (Standard) oder vier Geräten (Premium) etwas herunterladen. Unter Umständen müsst ihr also Serien und Filme auf einem Gerät löschen, um auf einem anderen etwas zu speichern.

Download-Einschränkungen durch Netflix

Für die Download-Funktion existieren allerdings auch ein paar Einschränkungen: Grund dafür sind die Lizenzen. Die Verträge für Filme und Serien sind mit den Verleihern individuell ausgehandelt. Dementsprechend erlaubt nicht jeder Verleiher, dass Nutzer den durch Netflix lizenzierten Inhalt auch herunterladen können. Solltet Ihr Euren Lieblingsfilm oder Eure favorisierte Serie also nicht herunterladen können, seid Euch mit einem Augenzwinkern bewusst: Netflix hätte besser verhandeln können – es liegt nicht an Eurem Gerät.

Ablaufdaten von Filmen und Serien

Was normalerweise nur für Lebensmittel gilt, trifft leider auch auf Netflix-Inhalte zu: Sie haben ein Verfallsdatum: Ab einem gewissen Zeitpunkt könnt Ihr die Offline-Inhalte dann nicht mehr ohne weiteres ansehen. Grundsätzlich hängt auch das von den Lizenzen ab. Womöglich soll auch verhindert werden, dass Ihr Euch etwa mit dem Account eines Freundes einloggt, alle benötigten Inhalte abspeichert und auf diese Weise Account-Sharing betreibt.

Für Titel, die in weniger als sieben Tagen ablaufen, wird die verbleibende Zeit in der Netflix-App auf der Seite "Downloads" angezeigt. Die zweite zeitliche Einschränkung beginnt mit dem Abspielen Eurer heruntergeladenen Inhalte: Einige Titel laufen 48 Stunden nach dem Start der ersten Wiedergabe ab.

Ist ein Titel abgelaufen, können zumindest Android-Nutzer den Inhalt erneuern, wie Netflix es nennt, soll heißen: noch einmal herunterladen. Dazu verbindet Ihr das Gerät mit dem Internet, startet die Netflix-App und wählt "Meine Downloads" aus. Tippt nun auf das runde Symbol neben dem zu verlängernden Inhalt – hier wählt Ihr dann die Option "Download erneuern". Unter iOS geht das in dieser Form nicht: Stattdessen müsst Ihr betroffene Filme oder Serien über die App löschen und erneut herunterladen.

Downloads lassen sich nicht beliebig oft wiederholen

Also gut, ein heruntergeladener Titel ist abgelaufen, bevor ihr ihn zu Ende geschaut habt - nicht so schlimm, dann lädt man ihn eben noch einmal. Aber aufgepasst: Einige Titel könnt ihr nicht beliebig oft herunterladen, sondern nur bis zu einer festgelegten Anzahl an Malen. Dies gilt zumindest für einige Teile des Netflix-Angebots. Netflix informiert euch beim vorletzten Download darüber, dass Ihr den Film nur noch ein einziges Mal herunterladen könnt, danach könnt Ihr ihn nur noch streamen. Titel, die Netflix aus dem Programm nimmt, laufen sofort ab, ungeachtet des Zeitpunkts, zu dem sie heruntergeladen wurden.

Wo speichert Netflix seine Dateien?

Netflix speichert Dateien in einem tief verschachtelten Unterordner, wobei die Dateien in einen verschlüsselten Format sind. Das bedeutet, dass Ihr ohne die Netflix-App diese Dateien nicht abspielen könnt. Falls Ihr Filme vom internen Speicher auf Eure microSD-Karte verschieben wollt, erklären wir Euch in diesem Ratgeber, wie das funktioniert.

Zusammenfassung:

  • Der derzeit von Download-Titeln verbrauchte Speicherplatz lässt sich in der Netflix-App unter "Einstellungen" nachsehen
  • Sollte ein Titel nicht herunterladbar sein, könnte dies an den Lizenzbedingungen liegen, die Netflix mit dem jeweiligen Verleiher ausgehandelt hat
  • Viele heruntergeladene Filme und Serien sind mit einem Ablaufdatum versehen und können anschließend offline nicht wiedergegeben werden
  • Zumindest mit einem Android-Gerät könnt Ihr das Ablaufdatum zurücksetzen, wenn Ihr in der App unter "Meine Downloads" auf das runde Icon tippt und "Download erneuern" auswählt
  • Abgelaufene Inhalte können unter iOS lediglich gelöscht und neu heruntergeladen werden
Weitere Artikel zum Thema
Netflix sichert sich neuen "Ghost in the Shell"-Anime
Michael Keller
Netflix investiert auch 2019 viel in neue Serien und Filme
Netflix setzt in Zukunft verstärkt auf Anime: Nun gab der Streaming-Dienst bekannt, auch das neue "Ghost in the Shell"-Projekt zu zeigen.
"Chil­ling Adven­tu­res of Sabrina": Staf­fel 2 star­tet im Früh­ling bei Netflix
Christoph Lübben
Neue Abenteuer von der Halb-Hexe "Sabrina" gibt es auf Netflix schon in wenigen Monaten
Schon bald geht es weiter: "The Chilling Adventures of Sabrina" startet früher in die zweite Staffel, als wir gedacht haben.
Dare­de­vil: Netflix stellt die nächste Marvel-Serie ein
Michael Keller
Matt Murdock alias Daredevil ist bei Netflix nicht mehr gefragt
Netflix beendet Daredevil nach drei Staffeln. Aber die Figur soll in künftigen Marvel-Projekten noch eine Rolle spielen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.