OnePlus 3: Mit diesen Tipps hält der Akku länger

Supergeil !31
Den Nachtmodus des OnePlus 3 aktiviert Ihr im Schnellstart-Menü
Den Nachtmodus des OnePlus 3 aktiviert Ihr im Schnellstart-Menü(© 2016 CURVED)

Die Akkulaufzeit des OnePlus 3 verlängern: Das Premium-Modell von OnePlus ist bereits mit einigen praktischen Funktionen ausgestattet, die dem Energie-Management zugutekommen. Dazu gehören etwa das AMOLED-Display und die Schnellladefunktion Dash Charge. Mit den folgenden Tipps reduziert Ihr den Akku-Hunger des OnePlus 3 noch weiter, um eine längere Laufzeit herauszuholen.

AMOLED zunutze machen

Ein AMOLED-Display ist schon von Haus aus genügsamer als normale LCDs: Schwarze Pixel bleiben dabei einfach ausgeschaltet und sorgen so für weniger Stromverbrauch. Das könnt Ihr Euch zunutze machen, indem Ihr die Anzeige des OnePlus 3 so konfiguriert, dass immer möglichst viele schwarze Flächen dargestellt werden. Das vorinstallierte OxygenOS bietet zu diesem Zweck den sogenannten Dark Mode.

Dabei handelt es sich um ein Theme, das Text stets in heller Schrift auf schwarzem Hintergrund anzeigt. Die Akzentfarbe dürft Ihr zudem selbst bestimmen. Wer Hellgrau zu fade findet, wählt also etwa Gelb, Grün oder Rot, um nur einige zu nennen. Ein netter Nebeneffekt des Dark Mode: Die verringerte Strahlkraft des Bildschirms schont auch Eure Augen. Einen Nachtmodus, der blaues Licht herausfiltert, gibt's optional obendrein. Ihr richtet das Theme auf dem OnePlus 3 ein unter "Einstellungen | Anpassung".

Weitere AMOLED-Tips

Hier lassen sich zudem LED-Benachrichtigungen deaktivieren, was ebenfalls Energie spart. In dieselbe Kerbe schlägt das Ambient Display-Feature: Sobald eine Nachricht auf Eurem OnePlus 3 eingeht, leuchtet zwar der Bildschirm auf, allerdings nur in Schwarz-Weiß. Gegenüber einem Smartphone mit Stock-Android Marshmallow hat das AMOLED-Gerät so die Nase vorn. Übrigens: Das OnePlus 3 besitzt einen AMOLED-Screen mit PenTile-Matrix.

Sollte der Dark Mode in bestimmten Apps einmal nicht greifen, dann bietet sich noch eine alternative Methode an. Öffnet dazu die Schnelleinstellungen mit einer Wischbewegung vom oberen Bildschirmrand nach unten und tippt auf "Farben invertieren". Die Funktion vertauscht Hell und Dunkel, was in der Regel für ein insgesamt dunkleres Bild sorgt. Schaltet den Anzeigehelfer auf die gleiche Weise ab, wenn Ihr die entsprechende App schließt.

Gesten deaktivieren

Das OnePlus 3 bietet einen Schnellzugriff auf bestimmte Funktionen via Gesten. Zeichnet Ihr mit Eurem Finger etwa ein "O" aufs Display, öffnet sich die Kamera-App, mit einem "V" ruft Ihr die Taschenlampe auf. Das ist zwar praktisch, zehrt aber am Akku, da das Smartphone für diese Funktion einen entsprechenden Dienst aktiviert haben muss. Wenn Ihr darauf verzichten könnt, dann deaktiviert das Feature unter "Einstellungen | Gesten".

Mit einer Wischbewegung lässt sich das Display des OnePlus 3 aufwecken. Dazu müsst Ihr das Gerät nicht einmal berühren, "Näherungssensor" sei dank. Doch auch hier gilt: Das ist zwar durchaus praktisch, geht aber zulasten des Akkus. Deaktiviert daher die Funktion gleichen Namens unter "Einstellungen | Bildschirm".

Verbesserter Doze-Modus

Doze ist eigentlich ein natives Feature von Android 6.0 Marshmallow, das die Akku-Laufzeit verbessern soll. Die Stromspar-Funktion bringt schon von Haus aus viele Maßnahmen mit, um die Nutzungsdauer zu verlängern. Laut Hersteller ist OxygenOS auf dem OnePlus 3 aber mit einer angepassten Fassung mit einem noch effizienteren Energie-Management ausgestattet. Es lohnt sich daher doppelt, den Doze-Modus auf dem Premium-Smartphone zu nutzen.

Solltet Ihr Euer OnePlus 3 im Dauereinsatz betreiben, dann stellt zumindest sicher, dass Ihr das mitgelieferte Ladekabel dabei habt. Nur damit lässt sich nämlich der Dash Charge-Modus nutze, mit dem Ihr den Akku innerhalb von einer halben Stunde zu 60 Prozent füllt. Eine volle Ladung benötigt nur rund 50 Minuten. Alles weitere zur Ladefunktion erfahrt Ihr in unserem separaten Ratgeber zu Dash Charge.

Zusammenfassung:

  • Das OnePlus 3 besitzt ein AMOLED-Display: Schwarze Pixel verbrauchen keine Energie
  • Aktiviert den Dark Mode unter "Einstellungen | Anpassung", um den Bildschirm dunkel zu halten
  • Gesten zehren am Akku. Deaktiviert sie unter "Einstellungen | Gesten"
  • Schaltet unter "Einstellungen | Bildschirm" den "Näherungssensor" ab
  • OxygenOS auf dem OnePlus 3 ist mit einem verbesserten Doze-Modus ausgestattet

Weitere Artikel zum Thema
Honor BFF: Dieses Smart­phone macht Euch stän­dig Kompli­mente
Das Honor-Produktpallette wird demnächst um ein einfühlsames Modell erweitert: das Honor BFF
Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat unterstützt von U-DaBEST das Honor BFF vorgestellt. Das Gerät verfügt über außergewöhnliche Features
Galaxy S8, Huawei P10, LG G6, Sony Xperia XZ Premium im Vergleich
Jan Johannsen1
Samsung Galaxy S8, Huawei P10, LG G6 und Sony Xperia XZ Premium.
Das Galaxy S8 bildet zusammen mit dem Huawei P10, LG G6 und Xperia XZ Premium die aktuelle Generation der Smartphone-Flaggschiffe. Ein Vergleich.
LG Tone Acti­ve+ im Test: Sport-Kopf­hö­rer mit exter­nen Laut­spre­chern
Stefanie Enge
Die LG TONE Kopfhörer werden im Nacken getragen. In-Ears lassen sich herausziehen.
LG TONE Active+ ist ein Kopfhörer, der Euch im Nacken liegt und beim Sport wie auch im Alltag für optimalen Sound sorgen soll. Der Test.