So spielt Ihr auf Google Home Musik von Eurem Smartphone ab

Google Home ist auch ganz ohne Sprachbefehle als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar
Google Home ist auch ganz ohne Sprachbefehle als Bluetooth-Lautsprecher nutzbar(© 2016 CURVED)

Mit Google Home könnt Ihr Musik via Sprachbefehl abspielen und auf bekannte Streaming-Dienste zugreifen. Falls es Euch die Sprache verschlagen hat oder Ihr Songs ganz klassisch direkt von Eurem Smartphone aus wiedergeben wollt, könnt Ihr den smarten Lautsprecher auch wie eine herkömmliche Bluetooth-Box nutzen. Wir erklären Euch, wie die Einrichtung hierfür funktioniert.

Smartphone mit Google Home koppeln

Zunächst müsst Ihr den smarten Lautsprecher mit Eurem Tablet oder Smartphone verbinden, wie Ihr es auch mit einem normalen Bluetooth-Sprecher tut. In diesem Fall benötigt Ihr dafür die "Google Home"-App, die Ihr im Google Play Store für Android und im App Store von Apple für iOS findet. Öffnet das Programm anschließend. In der Ecke oben rechts tippt Ihr dann auf das Geräte-Symbol. Im nächsten Fenster sucht Ihr Euren Google Home aus. Wählt die drei vertikal angeordneten Punkte neben der Produktabbildung des Gadgets an und öffnet die "Einstellungen". In den Einstellungen Eures Google Home tippt Ihr auf die Option "Gekoppelte Bluetooth-Geräte", anschließend unten rechts auf "Kopplungsmodus aktivieren".

Nun ist Euer Google Home zur Kopplung bereit. Öffnet auf Eurem iOS- oder Android-Smartphone die Bluetooth-Einstellungen und sucht nach verfügbaren Geräten. Nun taucht Euer smarter Lautsprecher in der Liste auf. Wählt diesen an und führt die Kopplung durch. Solltet Ihr den Speaker später mit mehreren Geräten verbunden haben, wird das Pairing bei Aktivierung des Kopplungsmodus immer automatisch mit dem zuletzt genutzten Smartphone oder Tablet durchgeführt.

Google Home als Bluetooth-Lautsprecher nutzen

Sobald Ihr die Geräte verbunden habt, könnt Ihr beispielsweise den Musik-Player auf Eurem Smartphone oder eine Streaming-App wie Spotify öffnen und direkt Musik auf dem Google Home abspielen. Der smarte Speaker wird wie jeder andere Bluetooth-Lautsprecher behandelt, sodass Ihr etwa die Lautstärke über die entsprechenden Seitentasten Eures Gerätes verändern könnt.

Smartphone und Google Home entkoppeln

Falls Ihr die Verbindung zwischen den Geräten trennen wollt, ohne beispielsweise das Bluetooth auf Eurem Smartphone auszuschalten, könnt Ihr das über die "Google Home"-App machen. Öffnet diese und tippt oben rechts auf das Geräte-Icon. Dann wählt Ihr die drei vertikalen Punkte rechts neben Eurem smarten Lautsprecher an und begebt Euch in die "Einstellungen". Unter "Gekoppelte Bluetooth-Geräte" drückt Ihr anschließend auf das "X" neben Eurem Smartphone oder Tablet, um die Verbindung zu trennen.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt Google Home auch als einfachen Bluetooth-Lautsprecher nutzen
  • Um Euer Smartphone oder Tablet mit dem smarten Speakter zu koppeln, benötigt Ihr die "Google Home"-App aus dem Google Play Store oder App Store
  • Öffnet das Programm und wählt oben rechts das Geräte-Icon aus und tippt dann auf die drei vertikalen Punkte neben Eurem Google Home. Folgt dann dem Pfad "Einstellungen | Gekoppelte Bluetooth-Geräte | Kopplungsmodus aktivieren"
  • Der smarte Lautsprecher taucht nun in der Liste verfügbarer Bluetooth-Geräte auf Eurem Smartphone oder Tablet auf
  • Koppelt die Geräte miteinander, anschließend könnt Ihr Musik wie auf einem herkömmlichen Bluetooth-Speaker abspielen
  • Um Smartphone und Google Home wieder zu entkoppeln, tippt Ihr in der App in der Geräte-Ansicht auf die drei Punkte neben Eurem smarten Lautsprecher und wählt das "X" unter "Einstellungen | Gekoppelte Bluetooth-Geräte" an

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.