Xiaomi Mi 10T Lite vs. Xiaomi Mi Note 10 Lite: Wer kann was besser?

Gefällt mir6
Das Xiaomi Mi 10T Lite (Bild) ist im Handel erhältlich, doch wie schlägt es sich gegen das Mi Note 10 Lite?
Das Xiaomi Mi 10T Lite (Bild) ist im Handel erhältlich, doch wie schlägt es sich gegen das Mi Note 10 Lite?(© 2020 CURVED)

Mi 10T Lite vs. Mi Note 10 Lite: Mit dem Xiaomi Mi 10T Lite hat der chinesische Hersteller ein neues günstiges Mittelklasse-Modell veröffentlicht. Und das ist zu einem ähnlichen Preis erhältlich wie das zuvor erschienene Xiaomi Mi Note 10 Lite. Für welches der beiden Smartphones ihr euch entscheiden solltet, erfahrt ihr in unserem Vergleich.

Auch interessant:

Inhaltsverzeichnis:

Tipp der Redaktion: Für unsere Leser haben wir aktuell für kurze Zeit einen besonderen Deal: Wer über das nachfolgende Angebot beziehungsweise über unser Magazin den CURVED-Shop besucht, kann sich beim Kauf des Mi Note 10 Lite einen 25 Euro Gutschein für Amazon sichern. Nur so lange der Vorrat reicht.

Technische Daten: Mi Note 10 Lite vs. Mi 10T Lite

Zuerst einmal: Was bringen die Smartphones auf dem Papier mit? Ein Blick auf die technischen Daten vermittelt besonders den Kennern unter euch schon einmal einen ersten Eindruck davon, was euch Mi Note 10 Lite und Mi 10T Lite bieten. Anschließend gehen wir ins Detail und verraten euch, was welches Modell besser macht.

Xiaomi Mi Note 10 Lite

  • Display: 6,47 Zoll AMOLED-Bildschirm, löst in Full HD+ auf (2340 x 1080 Pixel)
  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 730G
  • RAM: 6 GB Arbeitsspeicher
  • Speicherplatz: 64 GB oder 128 GB interner Speicher
  • Vierfach-Kamera: 64 MP (Hauptlinse), 8 MP (Ultraweitwinkel), 2 MP (Makro-Linse), 5 MP (Tiefensensor)
  • Frontkamera: 16 MP
  • Akku: 5260 mAh
  • Betriebssystem: MIUI 11 mit Android 10 ab Werk vorinstalliert, Update auf MIUI 12 bereits verfügbar
  • Anschlüsse: USB-C, Kopfhöreranschluss
  • Dual-SIM: Ja (4G)
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Im Display verbaut

Xiaomi Mi 10T Lite

  • Display: 6,67 Zoll LC-Display mit 120 Hz, löst in Full HD+ auf (2400 x 1080 Pixel)
  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 750G
  • RAM: 6 GB Arbeitsspeicher
  • Speicherplatz:  Je nach Ausführung 64 GB oder 128 GB interner Speicher
  • Vierfach-Kamera: 64 MP (Hauptlinse), 8 MP (Ultraweitwinkel), 2 MP (Makro-Objektiv), 2 MP (Tiefensensor)
  • Frontkamera: 16 MP
  • Akku: 4820 mAh, Fast Charging (33 W), Kein Wireless Charging
  • Betriebssystem: Android 10 mit MIUI 12 ab Werk vorinstalliert
  • Anschlüsse: USB-C, Kopfhöreranschluss
  • Dual-SIM: Ja (5G)
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Im Power-Button verbaut

Display: Always-On-Screen trifft auf weiche Darstellung

Die beiden Lite-Modelle unterscheiden sich gerade beim Display sehr stark. Gemeint ist damit nicht nur die Größe: Mit einer Bildschirmdiagonalen von 6,67 Zoll ist das Mi 10T Lite etwas größer als das ebenso schon groß ausfallende Mi Note 10 Lite (6,47 Zoll). Ihr könnt beide Smartphones teilweise mit einer Hand bedienen, aber das obere Ende des Screens dürftet ihr mit eurem Daumen nicht erreichen.

Viel wichtiger ist, dass ihr mit dem Mi Note 10 Lite einen OLED-Bildschirm mit Full-HD-Plus-Auflösung bekommt, das Mi 10T Lite hingegen mit einem 120-Hz-LCD ausgestattet ist. Das bedeutet: Besitzer des Note-Modells können sich auf ein Always-On-Display freuen, das Informationen auch auf dem Sperrbildschirm anzeigt. Außerdem unterstützt der Bildschirm somit die Super-Hintergrundbilder von MIUI 12 (hier gibt es mehr Infos zu dieser Benutzeroberfläche). Dank OLED-Technologie erwarten euch zusätzlich kräftige Farben, ein sehr guter Kontrast und ein ausgezeichneter Schwarzwert.

Auch der LC-Screen des Mi 10T Lite hat aber seine Vorteile. Dieser unterstützt eine Bildwiederholrate von 120 Hz. Damit wirken Bewegungen auf dem Display flüssiger, was ein angenehmes Gefühl ist, wenn ihr etwa Mobile Games zockt oder im Netz surft. Der Effekt fällt allerdings – aus meiner Sicht – nicht so stark aus, wie es bei einem Flaggschiff wie dem Mi 10 oder dem Galaxy Note 20 Ultra der Fall ist. Mutmaßung: Hier sind Top-Chipsätze im Vorteil, da sie noch höhere stabilere Bildraten sicherstellen können.

Ein feines Detail für Fans von Kurven: Das Mi 10T Lite verfügt über ein herkömmliches flaches Display, während das Mi Note 10 Lite einen Bildschirm besitzt, der sich um die Ränder links und rechts krümmt – ein Design, das ihr vielleicht schon von einigen Samsung-, Huawei und Xiaomi-Flaggschiffen kennt. Für mich wirkt ein gebogener Screen einfach schicker und er lässt Videos immersiver wirken, da diese sanft über den Rand "ins Leere" laufen.

Design und Haptik: Die gläserne Mittelklasse

Optisch präsentieren sich Xiaomi Mi 10T Lite und Xiaomi Mi Note 10 Lite hochwertig. Die Handys sind gut verarbeitet und verfügen über eine kratzgeschützte Glasrückseite, die leicht spiegelt. Auch die abgerundeten Ränder machen einen guten Eindruck. Einziger Nachteil: Aufgrund der ganzen Rundungen und der Rückseite aus Glas sind die Smartphones etwas rutschig, weshalb wir euch eine Hülle empfelhen.

Einen Unterschied macht das Kamera-Modul aus. Das wirkt bei dem T-Modell einfach eine Ecke hübscher und hat die seichteren Übergänge zwischen Gehäuse und Aussparung. Das Note 10 Lite orientiert sich hingegen eher an den meisten anderen Smartphones aus dem Jahr 2020 und hat ein längliches Modul links oben.

Leistung: Jacke wie Hose

In Sachen Leistung nehmen sich die beiden Smartphones kaum etwas. Im GeekBench-Vergleich liegen Snapdragon 730G (Mi Note 10 Lite) und Snapdragon 750G (Mi 10T Lite) nur knapp 100 Punkte auseinander – sowohl beim Multi-Core- als auch beim Single-Core-Score. Bedeutet: Die Performance ist recht ähnlich. Ihr erhaltet eine gute Mittelklasse-Leistung, die auch für aufwendigere Mobile Games reicht.

Die Ladezeiten fallen auf beiden Xiaomi-Handys sehr kurz aus, mehrere Apps können im Hintergrund ohne Nachladen geöffnet bleiben. Ein Grund dafür ist, dass die Smartphones jeweils über 6 GB RAM verfügen. In Sachen Speicherplatz bietet der Hersteller Mi 10T Lite und Mi Note 10 Lite mit wahlweise 64 GB oder 128 GB an. Letztendlich ist die Performance also so ähnlich, dass dieser Punkt kaum Auswirkungen auf eure Kaufentscheidung haben sollte.

Kamera: Eine Frage der Features

Auf dem Papier liest sich die Kamera-Ausstattung der beiden Smartphones ähnlich. Sowohl Weitwinkel (64 MP) als auch Ultraweitwinkel (8 MP) und Makro-Linse (2 MP) bieten identische Auflösungen. Das Mi 10T Lite hat lediglich einen hochauflösenderen Tiefensensor.

Dieser ist für Bokeh-Effekte gedacht und liefert zusätzliche Bildinformationen, um etwa eine Person sauberer vom unscharfen Hintergrund zu trennen. In der Praxis liefern Mi Note 10 Lite und Mi 10T Lite aber ähnliche Ergebnisse.

Das Xiaomi Mi 10T Lite (Bild) bietet mehr Kamera-Modi als das Mi Note 10 Lite(© 2020 CURVED)

Im Foto-Vergleich geben sich beide Kameras nicht viel: Bei Bildern mit der Hauptkamera wirkt es auf mich jedoch so, dass die Linse des Mi Note 10 Lite etwas mehr Details liefert, das Mi 10T Lite dafür aber ein etwas besseres Kontrastverhältnis besitzt. Gute Bilder im Verhältnis zur Preisklasse machen aber beide Geräte.

Bedenkt, dass die nachfolgenden Bilder zu unterschiedlichen Jahreszeiten entstanden sind. Das Note 10 Lite profitierte von den damals sonnigeren Tagen, dafür war aber die Motivauswahl aufgrund des ersten Lockdowns geringer.

Beispielbilder aus unserem Test des Mi 10T Lite

Beispielbilder aus unserem Test des Mi Note 10 Lite

Die Sache mit dem Kamera-Features

Einen wohl größeren Unterschied bei der Kaufentscheidung könnten die Foto-Features sein. Mit dem Mi 10T Lite hat Xiaomi sechs Langzeitbelichtungs-Modi eingeführt, mit denen ihr etwa Menschenmengen verschwimmen lassen, die Sterne einfangen oder Autolichter zu schönen Lichtspuren machen könnt. Außerdem gibt es den neuen Kamera-Modus "Klonen", mit dem ihr mehrmals auf einem einzelnen Foto auftauchen könnt. Mehr dazu lest ihr in Kürze auf CURVED in einem gesonderten Artikel. Den verlinken wir hier, sobald er da ist.

Auch cool: Auf dem Mi 10T Lite könnt ihr auf Fotos den kompletten Himmel austauschen. Das klappt fast immer sehr gut, nur in seltenen Fällen könnt ihr bei genauerer Betrachtung sehen, dass etwa ein Strauch nicht ganz sauber ausgeschnitten ist.

Bei all diesen neuen Features gilt: Diese gibt's wohl nur für das Xiaomi Mi 10T Lite und einige andere Smartphones des Herstellers. Aktuellen Listen zufolge sollen die Funktionen aber nicht für das Mi Note 10 Lite erscheinen. Wir haken hier aber noch einmal bei Xiaomi nach.

Akku: Standby mit wenig Energieverlust

Was die Akku-Kapazität angeht, hat das Mi Note 10 Lite die Nase vorne. Mit 5260 mAh bietet das Mittelklasse-Gerät eine etwas längere Laufzeit als das Mi 10T Lite, das auf einen 4820-mAh-Akku setzt. So oder so könnt ihr aber bedenkenlos zu beiden Modellen greifen: Im Test erreichte ich mit den Smartphone jeweils eine Akkulaufzeit von 1,5 Tagen oder mehr.

Im Standby verlieren die Xiaomi-Modelle nur wenige Prozentpunkte, was einen Teil des Durchhaltevermögens ausmacht. Ohne SIM-Karte hielten die Testgeräte bei mir sogar eine ganze Woche oder mehr mit nur einer Ladung durch, wenn ich sie nur gelegentlich nutzte.

Audio: Stereo versus Mono

Wenn ihr hin und wieder die internen Lautsprecher eures Smartphones für zum Beispiel ein YouTube-Video nutzt, werdet ihr mit dem Mi 10T Lite mehr Spaß haben: Hier setzt Xiaomi auf Stereo-Lautsprecher, die "okay" klingen. Im Grunde wirkt der Klang damit raumfüllender. Der Stereo-Effekt selbst ist allerdings deutlich schwächer als bei viel teureren Flaggschiffen wie dem Galaxy S20, bei dem ihr deutlich heraushören könnt, ob ein Ton von links oder rechts kommt.

Lautsprecher, USB-C und Kopfhöreranschluss befinden sich an der Unterseite des Mi Note 10 Lite (Bild) und Mi 10T Lite(© 2020 CURVED/Christoph Lübben)

Das Mi Note 10 Lite verfügt lediglich über einen Mono-Lautsprecher am unteren Ende des Gerätes. Schlecht klingt dieser nicht, es ist aber eben kein Stereo. Für das eine oder andere Video reicht dieser aber definitiv aus.

Zusätzlich verfügen beide Smartphones über einen klassischen Kopfhöreranschluss sowie über einen Equalizer. Die maximale Lautstärke liegt im Vergleich zu den Samsung-Geräten aber etwas niedriger an. Außerdem ist das Klangbild ab Werk nicht ganz so kräftig wie bei dem Konkurrenten aus Südkorea. Hier könnt ihr auf den Xiaomi-Modellen aber in den Einstellungen nachbessern. Es gibt etwa einen Equalizer und verschiedene Modi zur Optimierung auf beispielsweise Musik oder Filme. Achtung: Leider stehen euch die Sound-Optionen nicht zur Verfügung, wenn ihr einen Bluetooth-Lautsprecher (oder kabellose Kopfhörer) verwendet.

Xiaomi Mi 10T Lite versus Xiaomi Mi Note 10 Lite: Unser Fazit

Für welches der beiden Handys solltet ihr euch also nun entscheiden? Grundsätzlich sind beide Mittelklasse-Modelle, die ein gutes Gesamtpaket und ihre ganz eigenen Stärken bieten. Ihr solltet eure Entscheidung hauptsächlich von den Punkten Kamera und Display abhängig machen – hier gibt es die größten Unterschiede. Und natürlich davon, welches Design euch eher zusagt.

Das Mi Note 10 Lite hat ein OLED mit Always-On-Funktion, das sich auch noch um die Seiten krümmt. Es ist (aus meiner Sicht) daher schicker und liefert das bessere Bild. In Sachen Farben und Kontrast muss sich das LCD vom Mi 10T Lite nicht verstecken, kommt aber nicht an das OLED heran. Dafür gibt es aber die flüssigen 120 Hz.

Das 120-Hz-Display des Mi 10T Lite (Bild) bietet kräftige Farben, kommt aber nicht an den OLED-Screen des Note 10 Lite heran(© 2020 CURVED)

Fotos machen beide Handys auf einem ähnlichen Niveau, hier dominiert aber wiederum das Mi 10T Lite aufgrund der neuen Features, die wir in diesem Vergleich beschrieben haben. Legt ihr viel Wert auf solche Spielereien, solltet ihr zum Mi 10T Lite tendieren. Ansonsten werdet ihr hier auch mit dem Note 10 Lite glücklich.

Ansonsten bleibt noch die etwas längere Akkulaufzeit des Note 10 Lite versus die etwas höhere Leistung des Mi 10T Lite. Das sind aber nur kleinere Feinheiten, die sich kaum in der Praxis auswirken.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Note 10 Lite: Stif­tung Waren­test kürt den Akku-König 2020
CURVED Redaktion
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite bietet neben dem ausdauernden Akku auch ein gutes Display
Ihr sucht ein Smartphone mit langer Akkulaufzeit? Das Xiaomi Mi Note 10 Lite ist laut Stiftung Warentest aktuell die beste Wahl.
Xiaomi-Handys: Einstei­ger bis Flagg­schiff – die besten Modelle
Christoph Lübben
UPDATENicht meins19Das Xiaomi-Handy mit dem Namen Mi Note 10 Lite ist ein edler Vertreter der Mittelklasse. Doch der Hersteller hat auch gute Einsteiger- und Top-Modelle.
Ihr wollt ein Xiaomi-Handy, seid aber vom großen Angebot überfordert? Wir stellen euch die wichtigsten Smartphones in allen Preisklassen vor.
Xiaomi Redmi Note 9 Pro vs. Mi Note 10 Lite: Welches Handy ist für wen?
Christoph Lübben
Gefällt mir26Das Xiaomi Mi Note 10 Lite vs. Xiaomi Redmi Note 9 Pro: Welches Handy solltet ihr euch holen?
Zwei günstige Smartphones im Vergleich: Xiaomi Mi Note 10 Lite vs. Xiaomi Redmi Note 9 Pro. Es gibt viele Gemeinsamkeiten – aber auch Unterschiede.