Bestellhotline: 0800-0210021

Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Mi 10T Pro: Vergleich in den eigenen Reihen

Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs Mi 10T Pro Vergleich
Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Mi 10T Pro im Vergleich (© 2021 CURVED )
6
profile-picture

08.07.21 von

CURVED Redaktion

Mit dem Redmi Note 10 Pro bringt Xiaomi ganz aktuell ein leistungsstarkes Mittelklasse-Handy auf den Markt. Eine gute Gelegenheit, das Gerät mit dem beliebten Mi 10T Pro des selben Herstellers zu vergleichen. Wer macht das Rennen – der Platzhirsch oder der Neueinsteiger? Und welches Gerät passt am besten zu euren Anforderungen?

Inhaltsverzeichnis

Smartphones aus China werden immer beliebter. Mit ihrer typischen Kombination aus umfangreicher Ausstattung und äußerst attraktiven Preisen haben Firmen wie Xiaomi und Huawei den Marktführern Apple und Samsung reichlich Marktanteile abgenommen. Auch bei der Kamera-Technik müssen sich die Geräte aus dem Reich der Mitte nicht hinter dem Wettbewerb verstecken. Was wäre da naheliegender, als ein Mittelklassegerät eines chinesischen Herstellers einmal gegen ein Mittelklasse-Gerät des gleichen Herstellers antreten zu lassen?

Technische Daten im Vergleich: Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Mi 10T Pro

Für einen schnellen Überblick haben wir euch hier die technischen Daten der beiden Smartphones tabellarisch aufgeschlüsselt. Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Mi 10T Pro im direkten Vergleich:

Xiaomi Redmi Note 10 Pro

  • Display: 6,67 Zoll AMOLED Display mit 120 Hz, löst in Full HD+ auf (2400 x 1080 Pixel)
  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 732G
  • RAM: 6 GB Arbeitsspeicher
  • Speicherplatz: 64 /128 GB interner Speicher
  • Quad-Kamera: 108MP (Hauptlinse), 8 MP (Ultraweitwinkel) 5 MP (Makro-Objektiv), 2 MP (Tiefensensor)
  • Frontkamera: 16 Megapixel (Weitwinkel)
  • Akku: 5020 mAh
  • Betriebssystem: MIUI 12, Android 11 ab Werk vorinstalliert
  • Anschlüsse: 3,5 mm, USB-C 2.0
  • Dual-SIM: Ja
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Ja, seitlich im Power-Button integriert
  • Netzteil: Fast Charging (33 W), Kein Wireless Charging
  • 5G: Nein
  • Preis: ab ca. 250 Euro (Stand: Juli 2021)
  • Xiaomi Redmi Note 10 Pro mit Vertrag
Xiaomi Redmi Note 10 Pro Kamera Test
Die Rückseite macht optisch viel her. Dank Glas (© 2021 CURVED )

Xiaomi Mi 10T Pro 5G

  • Display: 6,67 Zoll IPS-Display mit 144 Hz, löst in Full HD+ auf (2400 x 1080 Pixel)
  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 865
  • RAM: 8 GB Arbeitsspeicher
  • Speicherplatz:  128 GB / 256 GB interner Speicher
  • Triple-Kamera: 108 MP (Hauptlinse), 13 MP (Ultraweitwinkel), 5 MP (Makro-Objektiv)
  • Frontkamera: 20 MP (Weitwinkel)
  • Akku: 5000 mAh
  • Betriebssystem: MIUI 12.5, Android 10 (Update auf Android 11 möglich)
  • Anschlüsse: USB-C
  • Dual-SIM: Ja
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Ja, seitlich im Power-Button integriert
  • Netzteil: Fast Charging (33 W), Kein Wireless Charging
  • 5G: Ja
  • Preis: ab ca. 420 Euro (Version mit 128 GB, Stand Juli 2021)
  • Xiaomi Mi 10T Pro mit Vertrag
Xiaomi Mi 10T Pro neben seiner Verpackung
Um das Mi 10T Pro 5G mitsamt seiner verglasten Rückseite zu schützen, hat Xiaomi auch eine transparente Kunststoff-Schutzhülle der Verpackung beigelegt. (© 2020 CURVED )

Design: Blauer Gletscher gegen lunaren Silberrücken

Bei den Mittelklasse-Smartphones ist es derzeit ein bisschen wie bei den Mittelklasse-Autos: Die optimale Karosserie-Form scheint grundsätzlich gefunden, man setzt sich vor allem über Details ab. Sind das bei den Autos Lichtbänder und Kühler, so unterscheiden sich Smartphones vor allem über die Position der Kamera auf Vorder- und Rückseite sowie Form und Lage des frontalen Kameraausschnitts. Das Xiaomi Redmi Note 10 Pro trägt einen runden Ausschnitt oben mittig, beim Xiaomi Mi 10T Pro 5G sitzt sie nach links versetzt ebenfalls in einem Loch (Punch Hole). Auf den Rückseiten sitzen die Objektiv-Blöcke jeweils oben links und ragen leicht aus den Gehäusen heraus. Die Geräte sind klassentypisch in Kunststoff ausgeführt und vorderseitig durch Gorilla Glass 5 geschützt. Das Redmi ist zudem nach IP53 gegen Staub und Wasser geschützt. Dieses Smartphone gibt es in den Farben Onyx Gray, Glacier Blue und Gradient Bronze. Das Mi 10T Pro 5G kommt ausschließlich in kühlen Tönen daher. Zur Wahl stehen Cosmic Black, Lunar Silver und Aurora Blue.

Display: Hertzliche Tempo-Macher

Während Auflösung und Abmessung bei beiden Geräten identisch sind – 2400 x 1080 Pixel verteilt auf 6,67 Zoll Diagonale – macht die Display-Technik hier den Unterschied. Wo das Redmi Note 10 Pro bereits einen äußerst hellen und kontrastreichen AMOLED-Screen sein Eigen nennt, ist das Mi 10T Pro 5G mit klassischer IPS-Technik unterwegs. Somit bringt es nur etwa die halbe Lichtdichte auf die Photonen-Waage. Dafür wartet es mit einer Bildwiederholrate von beachtlichen 144 Hz auf. Viel langsamer ist allerdings auch das Redmi Note 10 Pro nicht. Sein Her(t)zschrittmacher pocht mit 120 Hz. Im täglichen Einsatz werdet ihr bei derart hohen Taktraten kaum einen Unterschied bemerken.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Frontkamera
Die Frontkamera befindet sich im Display (© 2021 CURVED )

Leistung: Der Blick in den Maschinenraum

Beide Geräte haben einen Prozessor aus dem Hause Qualcomm unter der Haube. Während das Xiaomi Redmi Note 10 Pro auf den Snapdragon 732G setzt, schöpft das Xiaomi Mi 10T Pro mit einem Snapdragon 865 aus dem Vollen und geht beim Leistungsvergleich eindrucksvoll in Führung. Und wo das Redmi Note 10 Pro auf 6 GB Arbeitsspeicher und je nach Ausführung 64 oder 128 GB Datenspeicher zugreifen kann (aufrüstbar per MicroSD), kommt der Konkurrent aus demselben Haus mit 8 GB Arbeitsspeicher und je nach Ausstattung 128 GB oder 256 GB für Daten daher. Auch hier also ein Punktsieg für das Mi 10T Pro. Einen weiteren Punkt erhält es dank standardmäßig eingebauter 5G-Unterstützung für den entsprechend schnelleren Datentransfer im Mobilfunk. Als Betriebssystem kommt bei beiden Geräten Android 11 zum Einsatz, wobei ältere Exemplare des Xiaomi Mi 10T Pro noch mit Android 10 im Handel sind, aber kostenlos upgedatet werden können.

Kameravergleich: Auge Quattro gegen Drei(n)schauer

Ihr sucht ein Mittelklasse-Handy, das richtig gute Fotos macht? Beide Geräte gehören zum exklusiven „Club der Ü100“, und verfügen über eine Hauptkamera, die ihr Blickfeld mit mehr als 100 Megapixel auflöst. Und zwar bei beiden Wettbewerbern mit exakt 108 MP. Doch getreu dem Motto Haben ist besser als Brauchen sind beim Redmi Note 10 Pro gleich drei weitere Linsen an Bord, die das Gerät zu einer soliden Quattro-Kamera machen: nämlich eine Ultraweit-Linse mit 8 MP, ein Makro-Objektiv mit 5 MP und ein 2-MP-Tiefensensor. Das Mi 10T Pro hat im Unterschied dazu neben dem Hauptobjektiv eine Telelinse mit 8 MP und 2fach optischem Zoom sowie ein Ultraweit-Objektiv mit 13 MP. Auf der Vorderseite fängt die Selfie-Kamera des Redmi Note 10 Pro euer Antlitz mit 16 MP ein, während es der Konkurrent sogar auf 20 MP bringt. Beispielbilder findet ihr in unseren Tests:

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Kamera
Die Kamera erinnert an das Design des Xiaomi Mi 11 (© 2021 CURVED )

Akkulaufzeit: Länge läuft

Große, hochauflösende Displays mit vielen Hertz sind bekanntlich energiehungrig. Entsprechend kommen beide Geräte mit einem rund 5000 mAh fassenden Akku zu euch, genau genommen sind es beim Redmi Note 10 Pro sogar 5020 mAh, also ganze 20 mAh mehr als beim Schwestermodell aus demselben Haus. Aufgetankt wird jeweils mit 33 Watt per Fast Charging – und zwar mittels USB-C-Stecker. Kabelloses Laden via Qi-Charging ist nicht möglich.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Mi 10T Pro: Fazit

Im Wettkampf "Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Mi 10T Pro" kann der Neuling mit vielen Stärken trumpfen, etwa mit seiner Vierfach-Kamera und dem eindeutig besseren Display. Umgekehrt ist das Mi 10T Pro der überlegene Rechenkünstler. Seine Leistungsdaten sind nicht nur für ein gehobenes Mittelklasse-Gerät äußerst respektabel. In der optionalen 256-GB-Version fasst das Gerät reichlich Musikdaten oder Apps. Der mit 144 Hz getaktete Bildschirm gehört zu den schnellsten am Markt. Leider ist es kein AMOLED-Display und das Gerät muss sich somit bei Helligkeit und Kontraststärke mit einem zweiten Platz begnügen.

Unterm Strich warten hier zwei äußert starke Mittelklasse-Geräte auf euch, wobei das Mi 10T Pro in einigen Punkten sogar an der Schwelle zur Oberklasse liegt. Dafür kommt das Redmi Note 10 Pro zu einem äußerst attraktiven Preis ab etwa 250 Euro zu euch nach Hause. Für das Mi 10T Pro müsst ihr in der Version mit 128 GB Datenspeicher rund 170 Euro mehr auf den Tisch legen. Und vielleicht auch interessant für euch: An anderer Stelle haben wir im Vergleich Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite das Xiaomi-Handy mit einem Konkurrenten von Huawei verglichen.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema