Bestellhotline: 0800-0210021

Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite: Viel Leistung für wenig Geld

Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite
Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite: Zwei Mittelklasse-Smartphones im Vergleich (© 2021 CURVED )
profile-picture

01.07.21 von

Robert Kägler

In diesem Vergleich zeigen wir euch die Unterschiede zwischen dem Xiaomi Redmi Note 10 Pro und dem Huawei P40 Lite. Wir stellen die beiden Preis-Leistungs-Smartphones gegenüber und beleuchten für euch ihre Gemeinsamkeiten, Stärken und Schwächen in einer Übersicht, damit ihr euch für eines der beiden Handys entscheiden könnt.

Die chinesischen Hersteller Xiaomi und Huawei sind hierzulande vor allem für vergleichsweise niedrige Preise und ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Oft bieten die Smartphones im jeweiligen Segment mehr Ausstattung für weniger Geld. In unserem Vergleich Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite haben wir zwei preiswerte Mittelklasse-Smartphones der Unternehmen in den wichtigsten Kategorien gegeneinander antreten lassen.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten im Vergleich: Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite

Für einen schnellen Überblick über die wichtigsten technischen Daten der Smartphones haben wir nachfolgend einige Spezifikationen beider Geräte für euch aufgeführt. Bei den Preisen handelt es sich um ungefähre Angaben, die gerundet wurden. Der aktuelle Preis kann also etwas schwanken (Stand: Juni 2021).

Xiaomi Redmi Note 10 Pro

  • Display: 6,67 Zoll AMOLED-Display (2400 x 1080 Pixel), 120 Hertz
  • Chipsatz: Snapdragon 732G
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 64 GB / 128 GB
  • Quad-Kamera: Hauptkamera (108 MP), Ultraweitwinkel (8 MP), Makro (5 MP),  Tiefensensor (2 MP)
  • Frontkamera: Weitwinkel (16 MP)
  • Akku: 5020 mAh
  • Betriebssystem: Android 11 mit MIUI 12 ab Werk vorinstalliert
  • Fingerabdruckscanner: Ja, seitlich im Power-Button integriert
  • Anschlüsse: USB-C, 3.5 mm Kopfhöreranschluss
  • 5G: Nein
  • Preis: ab 249 Euro (Stand: Juni 2021)
  • Xiaomi Redmi Note 10 Pro mit Vertrag
Xiaomi Redmi Note 10 Pro Kamera Test
Xiaomi Redmi Note 10 Pro: Die Rückseite macht optisch viel her (© 2021 CURVED )

Huawei P40 Lite

  • Display: 6,4 Zoll IPS-Display (2310 x 1080 Pixel), 120 Hertz
  • Chipsatz: Kirin 810
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 128 GB mit Huawei-NM-Card erweiterbar
  • Quad-Kamera: Weitwinkel (48 MP), Ultraweitwinkel (8 MP), Makrosensor (2 MP), Tiefensensor (2 MP)
  • Frontkamera: Weitwinkel (16 MP)
  • Akku: 4200 mAh
  • Betriebssystem: Android 10 EMUI 10 ab Werk vorinstalliert (ohne Google-Dienste)
  • Fingerabdruckscanner: Ja, seitlich im Power-Button integriert
  • Anschlüsse: USB-C, 3.5 mm Kopfhöreranschluss
  • 5G: Nein
  • Preis: circa 175 Euro (Stand: Juni 2021)
  • Huawei P40 Lite mit Vertrag
Huawei P40 Lite in drei Farben
Das Huawei P40 Lite in drei Farben (© 2020 Huawei )

Design: Glänzende Glasoptik

Beim Design halten sich beide Hersteller an einen mittlerweile bekannten Look. Auf der Frontseite bekommt ihr ein großes Display mit verhältnismäßig dünnen Rändern, das nur durch eine Punch-Hole-Kamera am oberen Bildschirmrand unterbrochen wird. Beim Huawei P40 Lite ist die Frontkamera in der linken Ecke eingelassen. Xiaomi bevorzugt beim Redmi Note 10 Pro eine mittige Platzierung der minimal kleineren Kamera.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Rückseite
Das Redmi Note 10 Pro wirkt wertig (© 2021 CURVED )

Auch bei der Materialwahl gibt es keine Überraschungen, beide Smartphones setzen auf ein Kunststoffgehäuse in glänzender Optik. Xiaomi mattiert die Rückseite dabei etwas, während Huawei auf Hochglanz setzt. Die beiden Kontrahenten unterscheiden sich vor allem durch ihr Kameramodul. Das Redmi Note 10 Pro besitzt einen echten Hingucker mit silbernen Akzenten und verschiedenen Elementen. Huawei behält beim etwas kleineren Kameraverbund komplett die Gehäuse-Optik bei.

Bei der Bedienbarkeit bewegen sich die beiden Smartphones auf einem ähnlichen Level. Das Redmi Note 10 Pro ist mit 164 x 76,5 x 8,1 mm und 193 g etwas schwerer und länger als das 183 g leichte Huawei P40 Lite mit Abmessungen von 159,2 x 76,3 x 8,7 mm.

Display: 120 Hz machen den Unterschied

In Sachen Displayqualität kann das Redmi Note 10 Pro von Xiaomi auftrumpfen und die Stärken der aktuelleren Hardware ausspielen. Das 6,67 Zoll große AMOLED-Display löst nicht nur mit 2400 x 1080 Pixeln in Full-HD+ scharf auf, es stellt sogar bis zu 120 Bilder pro Sekunde dar. Im Vergleich zum ähnlich scharfen 6,4-Zoll-Display des Huawei P40 Lite (2310 x 1080 Pixel) wirken Animationen flüssiger und schwarze Elemente farbtreuer. Besonders Gamer profitieren von der höheren Bildwiederholrate. Das P40 Lite kommt hier nur auf gewöhnliche 60 Hertz.

Das Kamera-Modul des Huawei P40 Lite steht nicht so weit aus dem Gehäuse heraus wie beim P40
Das Display des Huawei P40 Lite stellt Inhalte mit maximal 60 Hertz dar (© 2020 Huawei )

Für einen verbesserten Schutz gegen Kratzer und Brüche hat Xiaomi das Redmi Note 10 Pro mit Corning Gorilla Glass 5 ausgestattet. Huawei nutzt hier ein ebenfalls speziell gehärtetes Glas einer nicht spezifizierten Firma. Bei Staub und Regen (Sprühwasser) seid ihr mit dem Note 10 Pro und der IP-53-Zertifizierungen auf der sicheren Seite. Mit dem P40 Lite solltet ihr hingegen vorsichtiger in der Nähe von Wasser sein, es besitzt keinen belegten Schutz. Entscheidet ihr euch für das Xiaomi-Handy mit Vertrag (oder ohne), bekommt ihr insgesamt das fortschrittlichere Display. Bei der Schärfe befindet sich das Huawei-Smartphone aber auf Augenhöhe.

Leistung: Kopf-an-Kopf

In Puncto Leistung liefern sich die preiswerten Geräte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Sowohl der im Inneren des Redmi Note 10 Pro werkelnde Snapdragon 732G als auch Huaweis eigener Kirin 810 im P40 Lite liefern ähnliche Performance auf Mittelklasse-Niveau. Unterstützt werden sie gleichermaßen durch 6 GB Arbeitsspeicher. Diese Kombination sorgt für flüssige App-Starts und Multitasking im Alltag sowie leicht eingeschränktes Gaming.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Hersteller Logo
Im Inneren des Xiaomi-Handys arbeitet ein Qualcomm-Prozessor mit optional mehr RAM (© 2021 CURVED )

Bei besonders grafikintensiven Spielen kommen die Octa-Core-Chipsätze an ihre Grenzen. Die 120-Hz-Bildwiederholrate des Note 10 Pro fällt hier ebenfalls ab. Wahlweise gibt es das Redmi Note 10 Pro auch mit 8 GB RAM. Der im effizienteren 7-nm-Verfahren gefertigte Kirin-Prozessor ist dafür etwas energiesparender. Letztlich sind die Unterschiede hier aber relativ gering. Wer bestmögliches Gaming sucht, sollte zu einem leistungsfähigeren Smartphone greifen.

Kamera: Flexible Quad-Kameras

Auf dem Papier bekommt ihr bei beiden Smartphones Quad-Kameras. Für unterschiedliche Situationen wie Porträts, Panoramen oder extreme Detailaufnahmen seid ihr in beiden Fällen identisch ausgestattet. Das Huawei P40 Lite bietet eine 48-MP-Haupt-, eine 8-MP-Ultraweitwinkel- und eine 2-MP-Makrolinse. Im Kameraelement des Redmi Note 10 Pro stecken hingegen ein 108-MP-Haupt-, ein 8-MP-Ultraweitwinkel- und ein 5-MP-Makroobjektiv. Beide Kameras besitzen außerdem einen 2-MP-Tiefensensor für verbesserte Foto-Effekte (z. B. bei Porträts). Im direkten Vergleich schneidet das Xiaomi-Handy vor allem dank des in dieser Preisklasse sehr seltenen 108-MP-Hauptsensors deutlich besser ab.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Kamera
Die 108-MP-Kamera des Redmi Note 10 Pro ist in diesem Preissegment ein echtes Statement (© 2021 CURVED )

Hier überflügelt das Redmi nicht nur Huaweis P40 Lite, sondern sogar wesentlich teurere Geräte. Auch der 5-MP-Makrosensor löst höher auf und sorgt für mehr Details. Bei der 16-MP-Frontkamera liegen die Kontrahenten wieder gleichauf. Videos gelingen dem Redmi Note 10 Pro in 4K-Auflösung mit 30 fps wiederum besser, während das P40 Lite Clips nur in Full-HD aufzeichnet. Insgesamt hat das Xiaomi-Handy deutlich die Nase vorn. Fotoenthusiasten kommen hier dank des 108-MP-Sensors mit mehr Detailreichtum auf ihre Kosten. Für alltägliche Schnappschüsse reicht das P40 Lite aber ebenfalls aus. Ausführlichere Infos und Beispielbilder findet ihr in unseren Tests:

Akku: Keine Sorgen in der Mittelklasse

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Rahmen
Zum Aufladen kommt bei beiden Handys USB-C zum Einsatz (© 2021 CURVED )

Die Akkulaufzeit ist eine Paradedisziplin der Mittelklasse. Auch diesmal können die Smartphones überzeugen. Im Huawei P40 Lite steckt ein großer 4200-mAh-Akku, im Redmi Note 10 Pro noch mal eine üppigere 5020-mAh-Batterie. Auf dem Papier hat Xiaomi einen Vorteil, im Alltag kommt allerdings der zusätzliche Verbrauch bei eingeschaltetem 120-Hz-Display hinzu.

In unserem Test kamen wir trotzdem locker über den Tag und erreichten sogar bis zu zwei Tage. Auch das etwas effizientere Huawei P40 Lite wird euch an längeren Tagen zuverlässig begleiten, ohne sofort an die Steckdose zu müssen. Ist es doch einmal so weit, lädt das P40 Lite mit bis zu 40 Watt superschnell wieder auf. Xiaomi ermöglicht kabelgebunden etwas langsamere 33 Watt. Beide Smartphones bringt ihr in 30 Minuten locker über 50 Prozent der Kapazität. Auf kabelloses Qi-Charging müsst ihr jedoch verzichten.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro vs. Huawei P40 Lite: Fazit

Zusammenfassend zeigt unser Vergleich zwischen dem Xiaomi Redmi Note 10 Pro und Huawei P40 Lite, dass Xiaomis Gesamtpaket insgesamt spannender ist und mehr moderne Features bietet. Ab circa 249 Euro bekommt ihr das Smartphone in der Version mit 64 GB internem Speicher und 6 GB RAM zu einem fast unschlagbaren Preis. Für ungefähr 20 Euro mehr könnt ihr den internen Speicher aufstocken.

Das Huawei P40 Lite gibt es direkt mit 128 GB internem Speicher für deutlich günstigere 175 Euro. Der Knackpunkt ist hier allerdings die fehlende Unterstützung der Google-Dienste. Könnt ihr auf Googles Apps verzichten, lassen sich viele beliebte Anwendungen über die Huawei AppGallery oder andere App Stores installieren. Wer besonders preisbewusst ist, spart so noch einmal 100 Euro. Für Google-Fans und Hobby-Fotografen führt aber kein Weg am Xiaomi Redmi Note 10 Pro vorbei.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema