Smartphones mit 120 Hz: Die besten Handys mit High Refresh Rate

Wer sehr scharfe und saubere Bewegungen sehen möchte, sollte über ein Smartphone mit 120-Hz-Display nachdenken
Wer sehr scharfe und saubere Bewegungen sehen möchte, sollte über ein Smartphone mit 120-Hz-Display nachdenken(© 2020 CURVED)

Ihr wollt bei eurem Smartphone besonders geschmeidige und flüssige Bildbewegungen beim Scrollen und Zocken haben? Dann braucht ihr ein Gerät mit 120 Hz. Wir zeigen euch die derzeit besten Handys mit einer hohen Bildwiederholrate.

Ein Smartphone mit 120 Hz zeigt 120 Bilder pro Sekunde an und je mehr Bilder ein Handy darstellt, desto flüssiger sehen Bewegungen aus. Das wissen vor allem Gamer zu schätzen. Umgekehrt gilt: Je weniger es sind, desto ruckeliger wirkt der Bildwechsel. Am besten erkennt ihr dies, wenn ihr an eurem Gerät rauf- und runterscrollt.

In vielen Geräten kommt allerdings noch ein 60-Hz-Panel zum Einsatz. Die Bildschirme sind zwar nicht schlecht, wer aber eine wirklich besonders geschmeidige Darstellung möchte, greift zu einem Smartphone mit 120 Hz. Wir zeigen euch, welche aktuellen Geräte diese High Refresh Rate unterstützen und haben auch ein paar Modelle mit 90 Hz-Display in den erweiterten Kreis aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis:

 

Samsung Galaxy S20 – ein Display, das überzeugt

Das Galaxy S20 bietet alles, was das 120-Hz-Herz höherschlagen lässt(© 2020 Samsung)

Bei kaum einem anderen Smartphone findet ihr so einen weichen Verlauf beim Scrollen und so knackige Bilder wie beim Galaxy S20 und seinem 6,2-Zoll-AMOLED-Display. Zwar reduziert sich die Auflösung bei 120 Hz auf 2400 x 1080 Pixel, doch das fällt in der Praxis kaum auf. Gerade beim Zocken und aber auch bei der Darstellung von Animationen punktet Samsungs Flaggschiff mit seiner hohen Bildwiederholrate. Das Galaxy S20 Plus und das Galaxy S20 Ultra beherrschen ebenfalls 120 Hz.

  • Display: 6,2-Zoll-AMOLED-Display mit 120 Hz
  • Auflösung: 120 Hz: Full HD+ (2400 x 1080 Pixel), 60 Hz: WQHD+ (3088 x 1440 Pixel)
  • Preis: ab 876 Euro

Samsung Galaxy Note 20 Ultra – das XL-Display

Das Display ist auch sehr Blickwinkel-stabil.(© 2020 CURVED)

Wer 120 Hz auf einem besonders großen Display genießen möchte, sollte zum Galaxy Note 20 Ultra greifen. Ganze 6,9 Zoll misst der OLED-Screen, der mit Full HD+ (2400 x 1080 Pixel) scharfe Bilder und knackige Farben liefert. Im 60-Hz-Modus bietet das Flaggschiff sogar eine Auflösung in WQHD+ (3088 x 1440 Pixel) an.

In unserem Test ärgerte sich Redakteur Christoph erst über die niedrigere Auflösung im 120-Hz-Modus, stellte aber schnell fest, dass es kaum einen Unterschied gibt. Spürbar für ihn war hingegen die Bildwiederholungsrate von 120, weshalb er diese Option bevorzugt.

  • Display: 6,9-Zoll-OLED-Display mit 120 Hz
  • Auflösung: 120 Hz: Full HD+ (2400 x 1080 Pixel), 60 Hz: WQHD+ (3088 x 1440 Pixel)
  • Preis: ab 1266 Euro

Samsung Galaxy S20 FE – Handy für die Fans

Das Galaxy S20 FE bietet mit 120 Hz schöne und saubere Bewegungen(© 2020 CURVED)

Neben dem Galaxy S20 und dem Note 20 Ultra besitzt auch die Fan Edition ein 120-Hz-Display. Samsung setzt beim Galaxy S20 FE auf einen 6,5 Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein knackig scharfes Bild mit sehr schönen Farben und einem Weiß, das auch wirklich weiß ist. Die Bewegungen beim Scrollen und Zocken sind schön weich und lassen keine Wünsche übrig.

  • Display: 6,5-Zoll-AMOLED-Display mit 120 Hz, Support für HDR10+
  • Auflösung: Full HD+ (2.400 x 1.080 Pixel)
  • Preis: ab 730 Euro

Xiaomi Mi 10T Lite – gute Mittelklasse

Das Display sticht vor allem dank seiner schmalen Ränder heraus(© 2020 CURVED)

Xiaomi setzt bei seiner kompletten Mi-10T-Reihe auf ein LC-Display und verzichtet auf OLED. Dafür besitzen die Geräte eine hohe Bildwiederholrate. Beim Mi 10T Lite sind es 120 Hz, die der Bildschirm wiedergibt. Das sorgt für schöne flüssige Bewegungen.

Xiaomi Mi 10T auf Foto-Tour: Die coolsten Kamera-Features [Mit Video]

Dennoch spürt man den abgespeckten Prozessor im Mi 10 T Lite. Gegenüber dem Galaxy S20 FE mit seinem verbauten Snapdragon 865 schwächelt der Snapdragon 750G bei der Bildwiederholrate. Da aber Xiaomi Top-Technik zu einem sehr günstigen Preis anbietet, ist es lobenswert, dass das Mi 10T Lite 120 Bilder die Sekunde anbietet. Und wem das nicht reicht, der kann zum Mi 10T Pro mit 144 Hz greifen. Dazu später mehr.

  • Display: 6,67-Zoll-LC-Display mit 120 Hz
  • Auflösung: Full HD+ (2400 x 1080 Pixel)
  • Preis: ab 260 Euro

Oppo Reno 4Z – Alternative zu Xiaomi

So sieht das Oppo Reno 4Z aus(© 2020 CURVED)

Ein weiteres Mittelklasse-Smartphone mit 120 Hz ist das Oppo Reno 4Z. Auch hier handelt es sich um ein LC-Display, und im direkten Vergleich zum Mi 10T Lite lassen sich bei Schärfe und Farben keine Unterschiede feststellen.

Für Personen, die täglich an einem großen 120-Hz-Monitor arbeiten, mögen die flüssigen und sauberen Bewegungen beim Scrollen nicht so ins Auge stechen. Doch wer von einem 60-Hz-Handy kommt, der bekommt mit dem Oppo Reno 4Z einen guten und günstigen Einstieg in die Welt der hohen Bildwiederholraten.

  • Display: 6,57-Zoll-LC-Display mit 120 Hz
  • Auflösung: Full HD+ (2400 x 1080 Pixel)
  • Preis: 369 Euro

Besondere Erwähnung:

Google Pixel 5 – 90 Hz, die überzeugen

Das Google Pixel 5 bietet mit "nur" 90 Hz ebenfalls saubere Bewegungen(© 2020 CURVED)

Das Google Pixel 5 verfügt zwar "nur" über ein 90-Hz-Display, verdient aber trotzdem besondere Erwähnung. Der 6,0 Zoll große Bildschirm bietet ebenfalls eine sehr flüssige Darstellung und liefert eine klare Steigerung gegenüber den gängigen 60 Hz der meisten Smartphones.

  • Display: 6-Zoll-AMOLED-Display mit 90 Hz
  • Auflösung: Full HD+ (2340 x 1080 Pixel)
  • Preis:  613 Euro

Xiaomi Mi 10 – AMOLED-Display mit 90 Hz

Das OLED-Display sorgt für kräftige Farben(© 2020 CURVED Magazin)

Mit seinem 6,67 Zoll großen Bildschirm fällt das Xiaomi Mi 10 erfreulich groß aus, anders als beim Mi 10T Lite bekommt ihr sogar ein AMOLED-Display spendiert. Das Mi 10 besitzt im Vergleich allerdings nur eine Bildwiederholrate von 90 Hz, die Bewegungen aber bereits deutlich flüssiger wirken lassen, als die eines 60-Hz-Panels. Kräftige Farben und einen guten Kontrast gibt es inklusive. Dank des verbauten Snapdragon 865 stimmt auch die Performance beim Zocken und Streamen von Videos.

  • Display: 6,67-Zoll-AMOLED-Display mit 90 Hz
  • Auflösung: Full HD+ (2340 x 1080 Pixel)
  • Preis: ab 699 Euro

Xiaomi Mi 10T Pro – für die, die mehr wollen

Die 144 Hz können sich sehen lassen

Wer ein High-End-Gerät zu einem niedrigen Preis haben möchte, sollte sich einmal das Xiaomi Mi 10T Pro anschauen. Es hat ein 6,67 Zoll großes LC-Display mit 144 Hz. Die Bildwiederholrate hebt flüssige Bewegungen noch einmal auf ein neues Level. Praktisch: Um den Akku zu schonen, schaltet das Xiaomi-Gerät die hohe Bildwiederholfrequenz automatisch herunter, wenn sie nicht benötigt wird.

  • Display: 6,67-Zoll-LC-Display mit 14 Hz
  • Auflösung: Full HD+ (2400 x 1080 Pixel)
  • Preis: ab ca. 600 Euro

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 vs. Galaxy S20 FE: Vergleich der güns­ti­gen Flagg­schiffe
Julian Schulze
Wir verraten euch, wie sich das Galaxy S21 (links) gegen das Galaxy S20 FE (rechts) schlägt
Samsung Galaxy S21 vs. Galaxy S20 FE: Unser Vergleich zeigt euch die Unterschiede zwischen den günstigen Top-Smartphones.
Galaxy S20 FE: Kamera laut Exper­ten viel­sei­tig, aber durch­schnitt­lich
CURVED Redaktion
Die Triple-Kamera des Galaxy S20 FE liefert ordentliche Fotos
Die Experten von DxOMark haben die Kamera des Galaxy S20 FE auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis: für ein Mittelklasse-Smartphone ordentlich.
Galaxy S10+ für 444 Euro: Lohnt sich der Black-Week-Deal?
Sebastian Johannsen
Das Galaxy S10+ kann technisch zwar noch mit aktuellen Geräten mithalten, doch lohnt sich der Kauf?
Das Galaxy S10+ von Samsung bekommt ihr bei den aktuellen Black-Week-Deals für 444 Euro. Doch lohnt sich das Smartphone heute noch?