Alcatel Idol 4 Pro: Das letzte Aufbäumen von Windows 10 Mobile

Her damit33
Das Alcatel Idol 4 Pro gibt Windows 10 Mobile noch eine Chance
Das Alcatel Idol 4 Pro gibt Windows 10 Mobile noch eine Chance(© 2017 Microsoft)

Totgesagte leben länger? Das Alcatel Idol 4 Pro kann ab jetzt in Deutschland vorbestellt werden. Im Inneren ist flotte Hardware verbaut, um ein High-End-Gerät handelt es sich aber nicht. Es unterscheidet sich in einem Punkt von anderen aktuellen Smartphones: Vorinstalliert ist Windows 10 Mobile. 

Das Alcatel Idol 4 Pro besitzt das gleiche Design wie das Idol 4S, wie Mobile Scout berichtet. Allerdings ist es mit leistungsfähigerer Hardware ausgestattet: Das Display misst in der Diagonale 5,5 Zoll und löst in Full HD auf (1920 x 1080 Pixel). Im Inneren ist der Snapdragon 820 verbaut – Qualcomms Top-Chipsatz aus dem Jahr 2016. An Arbeitsspeicher sind 4 GB vorhanden, der interne Speicher beträgt 64 GB. Die Hauptkamera löst mit 21 MP auf, die Frontkamera besitzt einen 8-MP-Sensor.

479 Euro für Windows 10 Mobile

Zumindest die Specs des Alcatel Idol 4 Pro machen einen guten Eindruck. Bei der Software geht der Hersteller aber offenbar einen ganz anderen Weg als die Konkurrenz: zum Einsatz kommt Windows 10 Mobile. Ein Betriebssystem, das aktuell kaum noch auf dem Markt zu finden ist: Bereits Ende Mai 2016 lag der Marktanteil für das Betriebssystem von Microsoft bei unter einem Prozent. In Deutschland kostet das Idol 4 Pro 479 Euro und kann direkt über Microsoft vorbestellt werden. Der Release erfolgt am 26. Juli 2017.

Sofern das Alcatel Idol 4 Pro kein gewaltiger Erfolg für den Hersteller wird, dürfte der Release des Smartphones Windows 10 Mobile kaum wiederbeleben. Erst kürzlich hat Microsoft Windows 8.1 für tot erklärt: Das Betriebssystem wird von dem Hersteller nicht mehr unterstützt, soll aber auf rund 80 Prozent der noch aktiven Smartphones mit Windows Mobile installiert sein – die jetzt keinen Support mehr erhalten. Es bleibt daher fraglich, ob Entwickler populärer Apps ihre Programme überhaupt weiterhin für die "wenigen" verbliebenen Nutzer aktualisieren, die Windows 10 Mobile nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
PSN und Xbox Live lang­sa­mer: Dros­se­lung wegen Coro­na­vi­rus
Francis Lido
Sony drosselt den Online-Dienst für die PlayStation 4
PSN und Xbox Live werden langsamer. Grund für die Drosselung ist das Social Distancing infolge der Coronavirus-Pandemie.
Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerz­lich vermis­sen
Guido Karsten
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Und plötzlich ist es weg: Die neue Xbox Series X hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Feature verloren, das sogar die Xbox One S bietet.
PlaySta­tion 5 Specs offi­zi­ell: Der Konso­len-Krieg hat begon­nen
Francis Lido
Her damit6Wie die PlayStation 5 aussieht, ist noch unbekannt
Sony hat die technischen Spezifikationen der PlayStation 5 vorgestellt. Kann die PS5 mit der Xbox Series X mithalten?