Amazon bietet Prime Video in Zukunft auch als separates Abonnement an

Der Video-Streamingdienst von Amazon lässt sich auch auf Tablets und Smartphones nutzen
Der Video-Streamingdienst von Amazon lässt sich auch auf Tablets und Smartphones nutzen(© 2014 CURVED)

Amazon will offenbar besser mit Streaminganbietern wie Netflix konkurrieren können und bietet seinen Streamingdienst Amazon Prime Video nun auch abseits der Prime-Mitgliedschaft an, wie Mashable berichtet. Für einen monatlichen Betrag von 7,99 Euro können auch deutsche Kunden auf das Videoangebot zugreifen. Doch im Vergleich zur jährlichen Zahlung müsst Ihr auf viele Vorteile verzichten.

Während Amazon-Kunden mit voller Prime-Mitgliedschaft für 49 Euro Jahresgebühr außer Prime Video auch Prime Music und kostenlosen Versand sowie weitere Vorteile erhalten, steht bei der monatlichen Abbuchung nur der Videodienst zur Verfügung. Auf einen Monat herunter gerechnet, zahlen Prime-Mitglieder außerdem gerade mal 4,08 Euro: Da erscheinen 7,99 Euro hierzulande recht teuer. In den USA ergibt das Video-Einzelabo allerdings mehr Sinn.

US-Nutzer zahlen mehr für Prime

In den Vereinigten Staaten schlägt die Prime-Mitgliedschaft mit 99 Dollar zu Buche – was einem Monatsbeitrag von 8,25 Dollar entspricht – deutlich teurer als hierzulande. Dort verlangt Amazon für den Videodienst einzeln 8,99 Dollar, was nur unwesentlich über dem Betrag bei jährlicher Zahlung für das Prime-Abo liegt.

Außerdem können US-Kunden inzwischen auch die volle Prime-Mitgliedschaft für monatlich 10,99 Dollar erhalten. Dieses Angebot gibt es für deutsche Kunden bislang noch nicht. Wegen der hohen Preisunterschiede zwischen Prime-Abo und monatlicher Abbuchung für den Videodienst von Amazon erscheint das einzelne Streaming-Angebot zumindest hierzulande nicht besonders attraktiv. Aber vielleicht spaltet Amazon seine Dienste noch weiter auf – oder hebt die Preise für die Prime-Mitgliedschaft womöglich sogar auf US-Niveau an.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix soll 80 "Origi­nals"-Filme für 2018 planen
Francis Lido1
Netflix plant für 2018 günstige Indie-Filme und teure Blockbuster
Netflix setzt noch stärker auf Eigenproduktionen: Insgesamt 80 Filme verschiedenster Größenordnung will der Streaming-Dienst 2018 selbst produzieren.
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.