Amazon Echo: Nun könnt ihr Spotify auch im Multiroom-Modus hören

Ihr könnt mit Amazon Echo und Multiroom-Lautsprechern nun Spotify in verschiedenen Räumen gleichzeitig hören
Ihr könnt mit Amazon Echo und Multiroom-Lautsprechern nun Spotify in verschiedenen Räumen gleichzeitig hören(© 2016 CURVED)

Für Besitzer eines Amazon Echo gibt es nun eine praktische Neuerung. Ab sofort unterstützt der Multiroom-Modus die Nutzung von Spotify. Allerdings könnte es noch etwas dauern, bis das auch mit smarten Alexa-Lautsprechern funktioniert, die nicht von Amazon selbst stammen.

Schon im August 2017 hatte das Unternehmen verkündet, dass der entsprechende Support nachgereicht wird. Bislang hat Amazon aber keinen Termin genannt, ab wann Spotify die Multiroom-Funktion der Echo-Geräte tatsächlich unterstützt. Laut offizieller Pressemitteilung ist es nun so weit. Somit könnt ihr etwa auch Musik via Spotify synchron auf mehreren Speakern wiedergeben oder gezielt auf anderen verbundenen Echo-Lautsprechern abspielen.

Noch nicht für andere Lautsprecher mit Alexa?

Neben Spotify ist Multiroom mit dem Streaming-Dienst SiriusXM nun ebenso möglich, den es aber bisher nur in den USA gibt. Zuvor konntet ihr auf dem Amazon Echo Musik nur über Amazon Music TuneIn, iHeartRadio und Pandora synchron wiedergeben. Wenn ihr die Multiroom-Funktion noch nicht auf eurem Amazon Echo eingerichtet habt, hilft euch womöglich unser Ratgeber zum Thema weiter.

Allerdings bleibt unklar, ob das Feature auch für andere smarte Speaker mit Alexa in absehbarer Zeit kommt. Hier ist die Musik-Plattform nämlich zum Teil ganz und gar nicht im vollen Umfang nutzbar: Auf vielen Drittherstellergeräten könnt ihr bei Spotify nur einige grundlegende Befehle wie "nächster Song", "Pause" und "vorheriger Song" benutzen. Die Ausnahme ist hier etwa der Sonos One, der seit einem Update Ende November 2017 beispielsweise gezielt via Sprachkommando gewünschte Songs über den Streaming-Dienst abspielen kann.

Weitere Artikel zum Thema
Sechs smarte Laut­spre­cher mit Alexa oder Google Assi­stant im Vergleich
Jan Johannsen2
Die UE Blast und Megablast haben Amazon Alexa an Bord.
Ob Alexa oder Google Assistant: Immer mehr Hersteller statten ihre Lautsprecher mit Künstlicher Intelligenz aus. Wir haben sechs Modelle verglichen.
Amazon Echo Spot ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich
Christoph Lübben
Der Echo Spot verfügt über ein kleines rundes Display in 2,5 Zoll
Die Familie wird erweitert: In Deutschland gibt es nun den Amazon Echo Spot. Dabei handelt es sich um einen kompakten smarten Speaker mit Display.
Amazon Echo: Alexa könnte euch bald mit Werbung nerven
Michael Keller
Weg damit !5Spielt Amazon Echo bald auf den Nutzer zugeschnittene Werbung aus?
Amazon Echo könnte bald anstrengend werden: Offenbar erwägt das Unternehmen, Alexa Werbung ausspielen zu lassen, die zu eurem Nutzerverhalten passt.