Amazon Fire TV: South Park-App mit allen Folgen in Deutschland erschienen

Für Android und iOS gibt es die South Park-App schon länger
Für Android und iOS gibt es die South Park-App schon länger(© 2014 Facebook/SOUTHPARKde)

Die offizielle South Park-App für das Fire TV und den Fire TV Stick ist da: Während Besitzer von iOS-Geräten wie dem iPhone 6s oder Android-Smartphones wie dem Galaxy S6 schon länger Episoden der schräg-lustigen Cartoons streamen konnten, gab es noch keine entsprechende App für Amazons Streamingboxen. Doch nun hat das Warten ein Ende.

Ab sofort können sich auch Besitzer der Set-Top-Boxen Amazon Fire TV und Fire TV Stick aus dem Archiv von insgesamt 19 Staffeln der Cartoonserie South Park bedienen, wie Caschys Blog berichtet. Mit der App haben Nutzer der Streamingboxen die Möglichkeit sich alle Folgen zu jeder Zeit via Streaming anzuschauen – und das völlig kostenlos.

Werbefinanziertes Angebot

Fans, denen der schwarze Humor in der deutschen Synchronisation noch nicht beißend genug ist, können in der App auch auf die englische Originalvertonung schalten. Dadurch ist es auch möglich, Folgen der beliebten Serie von Trey Parker und Matt Stone schon kurz nach der Erstausstrahlung in den USA hierzulande völlig legal anzuschauen.

Einziger Wermutstropfen: Das Angebot, das über die South Park-App bereitgestellt wird, ist werbefinanziert. Deshalb werden die Folgen beim Abspielen etwa alle zehn Minuten von Werbeclips unterbrochen. Allerdings ist dies noch erträglich – und bei der Ausstrahlung im Fernsehen oft auch nicht anders. Dafür können sich Amazon Fire TV-Nutzer die South Park-Folge, die geschaut werden soll, selbst aussuchen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.