Amazon Fire TV Stick: Neues Modell könnte 4K und Bluetooth bieten

Her damit !7
Der Amazon Fire TV Stick von 2015 dürfte schon bald einen Nachfolger erhalten
Der Amazon Fire TV Stick von 2015 dürfte schon bald einen Nachfolger erhalten(© 2015 CURVED)

Gerade hat Amazon seine smarten Echo-Boxen aktualisiert und auch für Deutschland angekündigt, da kommen Gerüchte über einen neuen Fire TV Stick auf. Wie AFTVNews herausgefunden hat, ist offenbar eine verbesserte Version des Chromecast-Konkurrenten bereits von der US-Zulassungsbehörde FCC geprüft worden.

Viel geht aus den öffentlich zugänglichen Unterlagen zum neuen Amazon Fire TV Stick leider nicht hervor. Dennoch ist absehbar, dass es sich um ein verbessertes Modell des Streaming-Gadgets handelt. So unterstützt das Gerät laut des FCC-Protokolls beispielsweise Dual-Band 802.11 ac WLAN, während das aktuelle Modell lediglich den Standard 802.11n beherrscht.

Bluetooth 4.1 und neuer Chipsatz

Der Untersuchungsbericht legt außerdem offen, dass Amazons neuer Fire TV Stick auch den aktuellen Bluetooth 4.1-Standard unterstützt. Dies dürfte bedeuten, dass der Hersteller seinem Streaming-Stick auch einen neuen Chipsatz gönnt. Im derzeit erhältlichen Modell kommt lediglich ein Dual-Core-Prozessor mit 1 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz.

Unklar ist, ob der neue Amazon Fire TV Stick womöglich auch das Streaming von 4K-Videoinhalten beherrschen wird. Angebracht ist es, da wohl auch Googles nächster Chromecast-Stick das hochauflösende Format unterstützen wird. Zudem sollte die WLAN-Verbindung nach ac-Standard auch für die Übertragung von 4K ausreichen.

Etwas skeptisch macht allerdings ein Detail im Prüfbericht der FCC: Demnach soll der Streaming-Stick nämlich mit einem Monitor mit einer maximalen Auflösung von 1900 x 1200 Pixeln und Videomaterial mit einer Auflösung von 720p getestet worden sein. Häufig liegen zwischen der Sichtung neuer Geräte in der Datenbank der FCC und der offiziellen Vorstellung durch den Hersteller nur wenige Wochen. Vielleicht erfahren wir also schon bald mehr über Amazons neuen Fire TV Stick.

Weitere Artikel zum Thema
Fire TV ab 2018 ohne YouTube: Streit zwischen Google und Amazon eska­liert
Guido Karsten6
Unfassbar !13Das Angebot von YouTube könnt Ihr mit Amazons Fire TV bald wohl vorerst nicht mehr durchsuchen
Google und Amazon streiten sich über die Verfügbarkeit von Diensten und Produkten. Nun will Google YouTube für Fire TV und Echo Show abschalten.
Amazon spen­diert Fire TV Brow­ser und lässt euch am Fern­se­her im Web surfen
Guido Karsten
Amazons Silk-Browser steht auf Fire TV-Geräten als App bereit
Amazon stattet seine Fire TV-Plattform mit einem eigenen Webbrowser aus. Alle Geräte werden aber noch nicht unterstützt.
Amazon Fire TV: Update bringt NFL-Foot­ball, Bild­schirm­lupe und Co.
Guido Karsten
Wenn Ihr etwas nicht lesen könnt, bietet Euch Fire TV nun eine BIldschirmlupe
Amazon hat für sein Fire TV ein Update veröffentlicht. Besonders Fans von American Football könnten davon begeistert sein.