Amazon will Verschlüsselung auf Fire OS-Geräte zurückbringen

Ein Update im Frühling soll die Möglichkeit zur Verschlüsselung auf Amazon Fire-Tablets zurückbringen
Ein Update im Frühling soll die Möglichkeit zur Verschlüsselung auf Amazon Fire-Tablets zurückbringen(© 2015 CURVED)

Amazon rudert zurück: Vor Kurzem wurde bekannt, dass der Online-Versandriese mit dem letzten Update des Fire OS die Möglichkeit zur Verschlüsselung von Nutzerdaten entfernt hatte. Nun kündigte Amazon an, diesen Schritt mit einem neuen Update rückgängig zu machen.

"Wir werden die Option zur vollständigen Disk-Verschlüsselung mit einem Fire OS-Update zurückbringen", sagte Amazon gegenüber Engadget. Die Aktualisierung für das Betriebssystem der Tablets und E-Book-Reader soll demnach noch im Frühling 2016 erfolgen; ein genaues Datum für den Rollout des Updates nannte Amazon allerdings nicht.

Nicht genutztes Feature?

Mit dem letzten Update des Betriebssystems war die Möglichkeit auf Fire OS-Geräten verschwunden, Daten auf dem Speicher der Tablets verschlüsseln zu können. Laut Amazon habe man lediglich ein Feature entfernt, dass von der Mehrheit der Besitzer eines solchen Gerätes sowieso nicht benutzt worden sei. Zwar gibt es die Möglichkeit, auf das Update zu verzichten, um Daten weiterhin verschlüsseln zu können – dies sei aber nicht ratsam, da Updates immer auch Sicherheitsaktualisierungen mitbringen.

Die Reaktion der Nutzer auf diese Nachricht ist vermutlich auch deshalb so heftig ausgefallen, weil das Thema Datensicherheit im Zuge des Streits zwischen Apple und dem FBI aktuell an Brisanz gewonnen hat. Amazon hatte sich in dieser Auseinandersetzung öffentlich auf Apples Seite gestellt – das Versprechen, die Möglichkeit zur Verschlüsselung zurückzubringen, ist vermutlich auch ein Versuch, die eigene Glaubwürdigkeit wieder herzustellen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel: Blue­tooth-Probleme wurden nicht bei allen Nutzern beho­ben
Peinlich !6Bei einigen Nutzern des Google Pixel und Pixel XL schaltet sich Bluetooth sporadisch ab
Einige Nutzer des Google Pixel sollen Probleme mit Bluetooth-Verbindungen haben. Ein Hotfix von Google hat offenbar nicht bei allen Nutzern gewirkt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !8Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.