Analyst: Samsung wird 2015 wieder die Nummer eins

Supergeil !31
Sonnige Zukunft: Samsung wird voraussichtlich 2015 Marktführer bleiben
Sonnige Zukunft: Samsung wird voraussichtlich 2015 Marktführer bleiben(© 2014 CURVED)

Keine Änderung an der Spitze: Eine aktuelle Analyse sagt Samsung einen großen Erfolg für das Jahr 2015 voraus. Demnach würde das südkoreanische Unternehmen wie schon im Jahr 2014 den ersten Platz unter den Smartphone-Herstellern belegen – gemessen an der Anzahl der ausgelieferten Geräte .

Insgesamt soll Samsung über das ganze Jahr verteilt rund 330 Millionen Smartphones ausliefern, berichtet die Zeitung Digitimes, deren Analysten die Prognose aufgestellt haben. Auf Platz zwei soll wie bereits im Vorjahr Apple mit insgesamt 230 Millionen verschifften Smartphones folgen. Die weiteren Plätze belegen Lenovo, LG Electronics, Huawei, Xiaomi und schließlich Microsoft.

Starkes Quartal reichte 2014 nicht für Apple

Im letzten Quartal 2014 hatte Apple seinen Kontrahenten Samsung in Bezug auf die abgesetzten Geräte sogar überholt: Apple setzte im Weihnachtsquartal 74,832 Millionen Einheiten ab. Durch den Erfolg von iPhone 6 und iPhone 6 Plus war der Marktanteil des Unternehmens aus Cupertino von 12,7 auf 20,4 Prozent gestiegen.

Das reichte zwar nicht für den ersten Platz in der Jahresbilanz, aber Apples Erfolg zeigt sich auch in den Prognosen für das laufende Jahr. Denn 2014 hatte Apple noch 192,7 Millionen Einheiten ausgeliefert – gegenüber 317,2 von Samsung. Sollte die neue Analyse sich mit den tatsächlichen Zahlen decken, wäre der Vorsprung von Samsung 2015 erheblich geschrumpft.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller17
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.