Android 4.4 KitKat: Update-Termine für Samsung-Geräte

Unfassbar !73
Android 4.4 KitKat soll sich weiter ausbreiten: Demnächst auch auf mehr Geräten der Marke Samsung Galaxy
Android 4.4 KitKat soll sich weiter ausbreiten: Demnächst auch auf mehr Geräten der Marke Samsung Galaxy(© 2014 CC: Flickr/Nestlé)

Android 4.4 KitKat wird noch auf einer Reihe von Samsung-Geräten nachgerüstet. Ein Insider spielte Sammobile eine Liste zu, die Samsungs Update-Pläne für ältere Smartphone- und Tablet-Modelle des Galaxy-Universums offenlegt. 

Das Galaxy Note 2 hat sein Update bereits im April erhalten, das Galaxy Note 2 LTE und Galaxy Note 3 Neo sollen noch diesen Monat folgen. Im Juni sollen dann die Modelle Samsung Galaxy S4 Mini, S4 Mini LTE, Galaxy Grand 2, Mega 5.8 und Mega 6.3 folgen. Einige der Geräte werden eventuell direkt auf Android 4.4.3 gesetzt und überspringen damit Version 4.4.2. Funktionstests eines Updates für das Galaxy S5 auf Android 4.4.3 sollen bereit laufen.

Kein Android 4.4 KitKat für Euer Samsung Galaxy S3

Das Galaxy S3 in der internationalen Version macht offenbar in der Implementierung einzelner TouchWiz-Apps Probleme und ist daher fürs Erste aus der Android 4.4 KitKat-Liste ausgenommen. Vormalige Gerüchte, dass 1 GB RAM für das neueste Android einfach nicht genügen, haben sich damit nicht bewahrheitet – andere Probleme verhindern die Kompatibilität. Inzwischen hat Samsung selbst das Update für das Galaxy S3 abgesagt, da es dem etwas betagten Gerät an der nötigen Leistung für einen flüssigen Betrieb der neuen Software fehle.

Mehr Rückenwind für KitKat

Die Ausbreitung von Android 4.4 KitKat geht derzeit noch schleppend voran. Mit einer Implementierung auf den gängigsten aktuellen Geräten von Samsung, das von den Stückzahlen her Marktführer bei den weltweiten Smartphone-Verkäufen ist, sollte Googles aktuellstes Betriebssystem etwas mehr Fahrt aufnehmen. Was Euch mit Android 4.4.3 KitKat erwartet, hat CURVED hier noch einmal zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.