Android N: Fenstergrößen lassen sich künftig offenbar anpassen

Android N bietet als neues Feature einen Split-Screen-Modus
Android N bietet als neues Feature einen Split-Screen-Modus(© 2016 CURVED)

In Android N steckt vielleicht noch mehr als bislang gedacht: Das System ist bislang in einer Preview-Version erhältlich, die auf Geräten wie dem Nexus 6P oder dem Nexus 5X installiert werden kann. Zu den neuen Features zählt unter anderem auch der Split-Screen-Modus, in dem mehrere Apps nebeneinander auf dem Display angezeigt werden können. Android N enthält aber offenbar bereits Hinweise auf eine weit flexiblere Möglichkeit der Bildschirmflächennutzung.

In der Preview-Version Android N steckt im Code der grafischen Benutzeroberfläche bereits ein Funktionseintrag, der die Bezeichnung "freeform windows" trägt, wie Ars Technica herausgefunden hat. Dies könnte darauf hindeuten, dass Android N eine Fensteroberfläche mitbringt, wie sie bei Desktop-System wie Windows oder OS X verwendet wird. Weitere gefundene Funktionseinträge wie "close" und "resize" zum Schließen oder Verändern der Größe eines Fensters erhärten den Verdacht.

Fensteroberfläche unter Android N noch nicht verfügbar

Gerade auf Tablets mit größerem Bildschirm wie dem Google Pixel C könnte eine justierbare Fenster-Oberfläche sehr praktisch sein, wie sie vom aktuellen Android 6.0 Marshmallow noch nicht geboten wird. So wäre es möglich, wahlweise beliebig App-Fenster zu öffnen und Daten per Drag & Drop auszutauschen, was schon im Split-Screen-Modus unterstützt wird, wie kürzlich bekannt wurde.

Allerdings gibt es bislang noch keine Möglichkeit, die die Split-Screen-Fenstergrößen in der Preview-Version von Android N anzupassen. Aber vielleicht lässt sich dieses neue Feature ja schon in der nächsten Vorabversion freischalten. Eine Übersicht über die wichtigsten neuen Funktionen von Android N haben wir Euch in einer Übersicht zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
Her damit !8So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.