Android N: Fenstergrößen lassen sich künftig offenbar anpassen

Android N bietet als neues Feature einen Split-Screen-Modus
Android N bietet als neues Feature einen Split-Screen-Modus(© 2016 CURVED)

In Android N steckt vielleicht noch mehr als bislang gedacht: Das System ist bislang in einer Preview-Version erhältlich, die auf Geräten wie dem Nexus 6P oder dem Nexus 5X installiert werden kann. Zu den neuen Features zählt unter anderem auch der Split-Screen-Modus, in dem mehrere Apps nebeneinander auf dem Display angezeigt werden können. Android N enthält aber offenbar bereits Hinweise auf eine weit flexiblere Möglichkeit der Bildschirmflächennutzung.

In der Preview-Version Android N steckt im Code der grafischen Benutzeroberfläche bereits ein Funktionseintrag, der die Bezeichnung "freeform windows" trägt, wie Ars Technica herausgefunden hat. Dies könnte darauf hindeuten, dass Android N eine Fensteroberfläche mitbringt, wie sie bei Desktop-System wie Windows oder OS X verwendet wird. Weitere gefundene Funktionseinträge wie "close" und "resize" zum Schließen oder Verändern der Größe eines Fensters erhärten den Verdacht.

Fensteroberfläche unter Android N noch nicht verfügbar

Gerade auf Tablets mit größerem Bildschirm wie dem Google Pixel C könnte eine justierbare Fenster-Oberfläche sehr praktisch sein, wie sie vom aktuellen Android 6.0 Marshmallow noch nicht geboten wird. So wäre es möglich, wahlweise beliebig App-Fenster zu öffnen und Daten per Drag & Drop auszutauschen, was schon im Split-Screen-Modus unterstützt wird, wie kürzlich bekannt wurde.

Allerdings gibt es bislang noch keine Möglichkeit, die die Split-Screen-Fenstergrößen in der Preview-Version von Android N anzupassen. Aber vielleicht lässt sich dieses neue Feature ja schon in der nächsten Vorabversion freischalten. Eine Übersicht über die wichtigsten neuen Funktionen von Android N haben wir Euch in einer Übersicht zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
UPDATEEinige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
Diese Power­bank soll das iPad Pro schnel­ler aufla­den als Origi­nal-Zube­hör
Michael Keller2
Der Zusatzakku Anker PowerCore+ 26800 PD liefert viel Energie in kurzer Zeit
Anker hat einen starken Zusatzakku für das iPad Pro vorgestellt: Der PowerCore+ 26800 PD soll das Tablet besonders schnell aufladen können.