Android N soll zum Release keinen Force Touch-Support mitbringen

Android N soll im Sommer 2016 erscheinen – wie üblich zuerst für Nexus-Geräte
Android N soll im Sommer 2016 erscheinen – wie üblich zuerst für Nexus-Geräte(© 2016 YouTube/9to5Google)

Doch kein Force Touch zum Release: Aktuellen Gerüchten zufolge müssen Besitzer von Android-Geräten nach der Veröffentlichung von Android N zunächst weiter ohne Force Touch-Unterstützung auskommen. Angeblich würde die Implementierung des Features nicht bis zum Release fertig werden.

Schon Ende 2015 wurde gemutmaßt, dass Google mit Android N auch die Force Touch-Technologie in Smartphones und Tablets unterstützen würde. Auch die Dokumentation zur zweiten Preview-Version deutete darauf hin, dass der Nachfolger von Android Marshmallow dieses Feature bieten könnte, berichtet Recode. Doch nun sollen ungenannte Quellen bestätigt haben, dass dies zumindest zum Start der neuen Version des Betriebssystems nicht der Fall sein wird.

Warten auf ein Update

Dem Bericht zufolge müssten sich Nutzer etwas gedulden; möglicherweise wird die Force Touch-Unterstützung mit einem der ersten Updates für Android N nachgereicht. Google wollte sich zu den Gerüchten bisher nicht offiziell äußern. Erst kürzlich bestätigte das Unternehmen aber, dass an der Einbindung des Features in die nächste Version des Betriebssystems gearbeitet wird. Es gibt bereits einige Android-Smartphones, die einen Bildschirm mit der drucksensitiven Technologie besitzen. Dazu gehören etwa das Huawei Mate S und auch das ZTE Axon Mini.

Problematisch ist, dass das Feature ohne die Unterstützung des Betriebssystems nur einen geringen Nutzen hat – Entwickler von Apps beispielsweise müssen so ihre Software an jedes Gerät einzeln anpassen, um Force Touch einzubinden. Bekannt wurde die Technologie vor allem durch den Release von iPhone 6s und iPhone 6s Plus, wo sie den Namen 3D Touch trägt.


Weitere Artikel zum Thema
iMes­sage für Android? Mit Chat revo­lu­tio­niert Google die SMS
Marco Engelien6
Weg damit !7Die Nachrichten-App in Android erhält mit Chat ein großes Upgrade
Egal ob Hangouts oder Allo. Kein Android-Messenger von Google konnte sich in den letzten Jahren durchsetzen. Der SMS-Ersatz Chat soll das ändern.
LG V30 erhält Update auf Android Oreo
Christoph Lübben2
Das LG V30 besitzt sehr schmale Ränder um das Display herum
Das LG V30 bekommt mit Android Oreo ein paar Neuerungen. Laut Hersteller sind auch AI-Features dabei, offenbar die von dem LG V30S ThinQ.
Galaxy S7: Update auf Android Oreo offen­bar bereit zur Vertei­lung
Francis Lido7
Her damit !11Wann kommt Android Oreo für das Galaxy S7?
Bald soll es so weit sein: Das Galaxy S7 könnte in Kürze Android Oreo erhalten.