Android N: Update soll Galaxy S6 und Galaxy S7 noch 2016 erreichen

Her damit !246
Galaxy S7 und S7 Edge sollen Android N noch im Jahr 2016 erhalten
Galaxy S7 und S7 Edge sollen Android N noch im Jahr 2016 erhalten(© 2016 CURVED)

Verbessert Samsung mit Android N seine Update-Politik? Gerüchten zufolge will das Unternehmen aus Südkorea seine Top-Geräte möglichst bald nach dem Release mit der neuen Android-Version ausstatten – Smartphones wie das Galaxy S7 könnten die Aktualisierung noch im Jahr 2016 erhalten.

Viele Menschen hätten sich gefreut, als Google in diesem Jahr Android N vergleichsweise früh vorgestellt hat – für Besitzer eines Samsung-Smartphones sei es hingegen laut SamMobile wie ein Schlag ins Gesicht gewesen, da viele Nutzer immer noch auf das Marshmallow-Update warteten. Das soll mit der nächsten Aktualisierung besser werden: Die Top-Geräte könnten die neue Android-Version noch 2016 zur Verfügung gestellt bekommen.

Release im vierten Quartal möglich

Ein Insider habe verraten, dass Samsung seine Vorzeigemodelle noch im vierten Quartal 2016 mit dem Update auf Android N ausstatten möchte. Dazu zählen die Top-Smartphones des letzten Jahres, also zum Beispiel das Galaxy S6, das Galaxy S6 Edge und das Galaxy S6 Edge Plus. Auch die aktuellen High-End-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge sollen zeitnah mit dem Update bedacht werden. Das Galaxy Tab S2 soll die Aktualisierung dann im Jahr 2017 erhalten.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass Android N dann auch tatsächlich auf allen Einheiten von Galaxy S7 und Co. zur Verfügung stehen wird. Das Galaxy S6 ist dafür ein gutes Beispiel: Im Dezember 2015 hatte das Unternehmen den Beta-Test für Android Marshmallow gestartet; der Rollout fand dann im Januar 2016 statt, allerdings zunächst nur in Südkorea. In Deutschland steht das Update für Geräte ohne Branding erst seit Mitte März zur Verfügung.

Fraglich ist in diesem Zusammenhang auch, ob das lang erwartete Galaxy Note 6 direkt mit Android N ausgeliefert wird. Den Quellen von SamMobile zufolge befinde sich die Software für das Phablet mit S Pen in einer frühen Entwicklungsphase – gut möglich also, dass es zunächst noch mit Android Marshmallow auf den Markt gebracht wird.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.