Galaxy S6 und S6 Edge: Marshmallow-Update für Geräte ohne Branding ist da

Peinlich !17
Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow steht jetzt offenbar auch für das Galaxy S6 ohne Branding bereit
Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow steht jetzt offenbar auch für das Galaxy S6 ohne Branding bereit(© 2015 CURVED Montage)

Besitzer eines Samsung Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge ohne Hersteller-Branding dürfen sich auf Android 6.0.1 Marshmallow freuen. Nachdem der Rollout bereits im Februar begonnen hat und zunächst diverse Mobilfunkanbieter das Update verteilten, sind nun freie Geräte an der Reihe.

Darauf wurde zumindest Caschys Blog vom Twitter-Nutzer RonMcDon hingewiesen: "Oh … Das S6 zieht sich gerade ein FW Update … OTR … NonBranding", heißt es im Tweet. Sollte auf Eurem Exemplar bislang kein Hinweis auf eine Firmware-Aktualisierung eingegangen sein, könnt Ihr unter "Einstellungen | Geräteinformationen | Software-Updates" prüfen, ob nicht doch ein Software-Update zur Verfügung steht.

Android 6.0.1 ist über 1 GB groß

Sollte Android 6.0.1 noch nicht als OTA-Update für Euer Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge bereitstehen, dann könnt Ihr über Samsungs eigenes Update-Tool Smart Switch nach einer Aktualisierung suchen. Dazu müsst Ihr Euch die kostenlose Software zunächst auf einen Desktop-PC (Mac OS oder Windows) herunterladen und Euer Smartphone mit dem Computer verbinden. Ein Backup Eurer Daten kann nicht schaden.

Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow ist etwas größer als 1 GB – schafft also ausreichend Platz im internen Speicher Eures Galaxy S6 oder S6 Edge. Zudem solltet Ihr davon absehen, diese Datenmenge per Mobilfunk zu beziehen, sondern stattdessen auf WLAN setzen, falls Ihr nicht ohnehin Smart Switch benutzt. Das großformatigere Samsung Galaxy S6 Edge Plus hat das Update bereits vor Kurzem erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.