Galaxy S6 und S6 Edge: Marshmallow-Update für Geräte ohne Branding ist da

Peinlich !17
Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow steht jetzt offenbar auch für das Galaxy S6 ohne Branding bereit
Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow steht jetzt offenbar auch für das Galaxy S6 ohne Branding bereit(© 2015 CURVED Montage)

Besitzer eines Samsung Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge ohne Hersteller-Branding dürfen sich auf Android 6.0.1 Marshmallow freuen. Nachdem der Rollout bereits im Februar begonnen hat und zunächst diverse Mobilfunkanbieter das Update verteilten, sind nun freie Geräte an der Reihe.

Darauf wurde zumindest Caschys Blog vom Twitter-Nutzer RonMcDon hingewiesen: "Oh … Das S6 zieht sich gerade ein FW Update … OTR … NonBranding", heißt es im Tweet. Sollte auf Eurem Exemplar bislang kein Hinweis auf eine Firmware-Aktualisierung eingegangen sein, könnt Ihr unter "Einstellungen | Geräteinformationen | Software-Updates" prüfen, ob nicht doch ein Software-Update zur Verfügung steht.

Android 6.0.1 ist über 1 GB groß

Sollte Android 6.0.1 noch nicht als OTA-Update für Euer Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge bereitstehen, dann könnt Ihr über Samsungs eigenes Update-Tool Smart Switch nach einer Aktualisierung suchen. Dazu müsst Ihr Euch die kostenlose Software zunächst auf einen Desktop-PC (Mac OS oder Windows) herunterladen und Euer Smartphone mit dem Computer verbinden. Ein Backup Eurer Daten kann nicht schaden.

Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow ist etwas größer als 1 GB – schafft also ausreichend Platz im internen Speicher Eures Galaxy S6 oder S6 Edge. Zudem solltet Ihr davon absehen, diese Datenmenge per Mobilfunk zu beziehen, sondern stattdessen auf WLAN setzen, falls Ihr nicht ohnehin Smart Switch benutzt. Das großformatigere Samsung Galaxy S6 Edge Plus hat das Update bereits vor Kurzem erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.