Galaxy S6 und S6 Edge: Marshmallow-Update für Geräte ohne Branding ist da

Peinlich !17
Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow steht jetzt offenbar auch für das Galaxy S6 ohne Branding bereit
Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow steht jetzt offenbar auch für das Galaxy S6 ohne Branding bereit(© 2015 CURVED Montage)

Besitzer eines Samsung Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge ohne Hersteller-Branding dürfen sich auf Android 6.0.1 Marshmallow freuen. Nachdem der Rollout bereits im Februar begonnen hat und zunächst diverse Mobilfunkanbieter das Update verteilten, sind nun freie Geräte an der Reihe.

Darauf wurde zumindest Caschys Blog vom Twitter-Nutzer RonMcDon hingewiesen: "Oh … Das S6 zieht sich gerade ein FW Update … OTR … NonBranding", heißt es im Tweet. Sollte auf Eurem Exemplar bislang kein Hinweis auf eine Firmware-Aktualisierung eingegangen sein, könnt Ihr unter "Einstellungen | Geräteinformationen | Software-Updates" prüfen, ob nicht doch ein Software-Update zur Verfügung steht.

Android 6.0.1 ist über 1 GB groß

Sollte Android 6.0.1 noch nicht als OTA-Update für Euer Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge bereitstehen, dann könnt Ihr über Samsungs eigenes Update-Tool Smart Switch nach einer Aktualisierung suchen. Dazu müsst Ihr Euch die kostenlose Software zunächst auf einen Desktop-PC (Mac OS oder Windows) herunterladen und Euer Smartphone mit dem Computer verbinden. Ein Backup Eurer Daten kann nicht schaden.

Das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow ist etwas größer als 1 GB – schafft also ausreichend Platz im internen Speicher Eures Galaxy S6 oder S6 Edge. Zudem solltet Ihr davon absehen, diese Datenmenge per Mobilfunk zu beziehen, sondern stattdessen auf WLAN setzen, falls Ihr nicht ohnehin Smart Switch benutzt. Das großformatigere Samsung Galaxy S6 Edge Plus hat das Update bereits vor Kurzem erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten1
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
"Sky Sport"-App schickt Euch Videos gerade gefal­le­ner Bundes­liga-Tore
Guido Karsten
Sky Sport News HD können zahlende Abonnenten auch über die "Sky Sport"-App streamen
Euer Lieblingsverein spielt und Ihr seid unterwegs? Statt nur Nachrichten aus dem Liveticker zu lesen, könnt Ihr nun gefallene Toren direkt sehen.