Android-P-Anleitung gibt Hinweise auf Google Pixel 3

Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte ein besseres Design besitzen
Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte ein besseres Design besitzen(© 2017 CURVED)

Das Google Pixel 3 dürfte in ein paar Monaten vorgestellt werden. Wie das neue Top-Smartphone aussehen wird, könnte nun eine Zeichnung zumindest teilweise andeuten. Ein modernes Design-Element ist auf dieser allerdings nicht zu sehen.

Das Bild, das ihr in dem Tweet am Ende des Artikels findet, stammt offenbar aus der aktuellen Entwickler-Beta von Android P. Genauer gesagt ist es wohl aus den Einstellungen, in denen ihr die Gestensteuerung aktivieren könnt – eines der neuen Features. Zu sehen ist ein unbekanntes Smartphone-Modell, womöglich ein Platzhalter für das Google Pixel 3. Die Besonderheit: Die Ränder um das Display herum fallen ausgesprochen schmal aus.

Schluss mit der Notch?

Insgesamt dürfte der Screen laut der Abbildung deutlich mehr als 90 Prozent der Vorderseite einnehmen. Den Trend hin zu schmalen Rändern und 18:9-Format hat Google bereits bei dem Pixel 2 XL mitgemacht. Es ist denkbar, dass der Suchmaschinenriese auch für das Pixel 3 auf ein modernes Design setzen möchte. Technisch dürfte eine solch randlose Anzeige möglich sein, wie zum Beispiel das Vivo Apex beweist.

Ein weiteres interessantes Detail: Viele der Top-Smartphones aus dem Jahr 2018 haben eine Notch, zum Beispiel das Huawei P20 Pro und das OnePlus 6. Das Android-Betriebssystem selbst wird mit Version 9.0 sogar mehr für eine entsprechende Aussparung optimiert. Nur auf der Abbildung können wir eine Notch nicht erblicken. Womöglich handelt es sich hier also um einen Trend, den Google mit dem Pixel 3 nicht mitmachen möchte. Ob das der Wirklichkeit entspricht, erfahren wir voraussichtlich spätestens im Oktober 2018 – in diesem Monat hat Google 2017 das Pixel 2 enthüllt.

Weitere Artikel zum Thema
Pixel 3 und 3 XL: Deshalb sollen die Smart­pho­nes beson­ders sicher sein
Michael Keller
Auf Pixel 3 und 3 XL sollen eure Daten besonders sicher sein
Das Pixel 3 und das 3 XL verfügen über den Chip "Titan M". Dadurch sollen die Smartphones sicherer sein als ältere Modelle des Unternehmens.
Google Assi­stant über­setzt ab sofort auch auf Smart­pho­nes simul­tan
Michael Keller
Die Übersetzungs-Funktion des Google Assistant steht ab sofort auf mehr Geräten zur Verfügung
Der Google Assistant übersetzt für euch in Echtzeit – ab sofort auf allen Kopfhörern und Android-Smartphones, die den Assistenten unterstützen.
Google Pixel 3 XL hat laut Exper­ten bestes Smart­phone-Display
Michael Keller5
Das Display des Pixel 3 XL ist sehr groß – und bietet eine hohe Auflösung
Google hat das Pixel 3 XL offiziell vorgestellt. Schon jetzt gilt der Bildschirm als das aktuell beste Smartphone-Display auf dem Markt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.