Android Wear: Michael Kors präsentiert eigene Smartwatch-Serie

Michael Kors präsentiert seine erste Smartwatch-Serie und setzt dabei auf Googles Android Wear. Nachdem bereits die Uhrenhersteller Tag Heuer und Fossil intelligente Uhren mit dem Betriebssystem im Programm haben, will nun auch das populäre Modelabel je ein Modell für Damen und Herren unter dem Markennamen Access auf den Markt bringen.

Bereits im Herbst 2016 sollen sowohl das Damen- als auch das Herrenmodell der Access-Smartwatches von Michael Kors erscheinen, wie Engadet berichtet. Weil das Modelabel die neuen Uhren auch in deutscher Sprache auf seiner Webseite ankündigt, ist zu vermuten, dass sie auch hierzulande zu haben sein werden.

Bislang nur je ein Modell für Damen und Herren angekündigt

Während die Basis-Variante für Herren mit schwarzem Armband und Gehäuse ausgestattet ist, ist das Damenmodell in Gold gehalten. Aus den bisherigen Ankündigungsvideos für die Modelle ist noch nicht ersichtlich, ob es auch weitere Modellvarianten oder womöglich Wechselarmbänder geben wird. Auch ist bislang wenig über die Ausstattung und die technischen Daten bekannt.

Aktuell ist Michael Kors vor allem wegen seinen besonders bei jungen Frauen beliebten Handtaschen und Mode-Accessoires bekannt – auch wenn das Unternehmen bereits Uhren ohne Smartwatch-Funktionen im Programm hat. Wann die neuen Android Wear-Smartwatches der Access-Serie genau im Herbst erscheinen werden, ist bislang noch nicht bekannt. Allerdings steht schon ein Preis fest: Laut dem Hersteller soll die Access-Smartwatch sowohl für Herren als auch für Damen jeweils mit 395 Dollar zu Buche schlagen.


Weitere Artikel zum Thema
Wie Apple: Google ersetzt das Pisto­len-Emoji in Android
Christoph Lübben
Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android
Google entwaffnet Android: Aus dem Handfeuerwaffen-Emoji wird nun eine einfache Wasserpistole – wie bei Apple, Twitter und Samsung.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.
Amazon liefert Pakete dank Android- und iOS-App ins Auto
Christoph Lübben
Einkäufe bei Amazon könnt ihr euch offenbar bald ins Auto liefern lassen
Amazon Key erlaubt die Paketlieferung direkt in einen Auto-Kofferraum. Offen bleibt, wie sicher dieser Komfort für Nutzer ist.