Android Wear: Michael Kors präsentiert eigene Smartwatch-Serie

Michael Kors präsentiert seine erste Smartwatch-Serie und setzt dabei auf Googles Android Wear. Nachdem bereits die Uhrenhersteller Tag Heuer und Fossil intelligente Uhren mit dem Betriebssystem im Programm haben, will nun auch das populäre Modelabel je ein Modell für Damen und Herren unter dem Markennamen Access auf den Markt bringen.

Bereits im Herbst 2016 sollen sowohl das Damen- als auch das Herrenmodell der Access-Smartwatches von Michael Kors erscheinen, wie Engadet berichtet. Weil das Modelabel die neuen Uhren auch in deutscher Sprache auf seiner Webseite ankündigt, ist zu vermuten, dass sie auch hierzulande zu haben sein werden.

Bislang nur je ein Modell für Damen und Herren angekündigt

Während die Basis-Variante für Herren mit schwarzem Armband und Gehäuse ausgestattet ist, ist das Damenmodell in Gold gehalten. Aus den bisherigen Ankündigungsvideos für die Modelle ist noch nicht ersichtlich, ob es auch weitere Modellvarianten oder womöglich Wechselarmbänder geben wird. Auch ist bislang wenig über die Ausstattung und die technischen Daten bekannt.

Aktuell ist Michael Kors vor allem wegen seinen besonders bei jungen Frauen beliebten Handtaschen und Mode-Accessoires bekannt – auch wenn das Unternehmen bereits Uhren ohne Smartwatch-Funktionen im Programm hat. Wann die neuen Android Wear-Smartwatches der Access-Serie genau im Herbst erscheinen werden, ist bislang noch nicht bekannt. Allerdings steht schon ein Preis fest: Laut dem Hersteller soll die Access-Smartwatch sowohl für Herren als auch für Damen jeweils mit 395 Dollar zu Buche schlagen.


Weitere Artikel zum Thema
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".
Sonos stellt Upda­tes ein: Nutzer beschwe­ren sich über #sonos­gate
Felix Fischaleck
Keine Updates mehr: Sonos unterstützt ältere Geräte künftig nicht mehr
Sonos kündigt an, keine Updates mehr für ältere Geräte anzubieten. Die Empörung der Kunden lässt nicht lange auf sich warten.
Galaxy Buds 2 auf Bildern: Hat sich Samsung in dieses Design verliebt?
Francis Lido
Smart6Sehen die Galaxy Buds 2 tatsächlich aus wie das aktuelle Modell (Bild)?
Die ersten Bilder zu den Samsung Galaxy Buds 2 sind offenbar da. Sie zeigen die In-Ears aus verschiedenen Blickwinkeln und in drei Farben.