Angebliche Bauteile des 5,5-Zoll-iPhone 6 aufgetaucht

Her damit !50
Das iPhone 6 mit 5,5,-Zoll-Display könnte mit einem 2.915 mAh-Akku ausgestattet sein
Das iPhone 6 mit 5,5,-Zoll-Display könnte mit einem 2.915 mAh-Akku ausgestattet sein(© 2014 Apple Daily)

"iPhone 6L" nennt der taiwanesische Blog Apple Daily die 5,5-Zoll-Variante des kommenden iOS-Smartphones, die immer wieder heiß diskutiert wird. Schlüssige Beweise für die XL-Variante gab es nicht – bislang, sagt der Blog. Doch auch die neuen Bilder sind alles andere als eindeutig.

Unter Berufung auf die wie üblich "glaubwürdigen Quellen" stellte der Blog drei Bilder zu angeblichen iPhone 6-Komponenten ins Netz: Sie zeigen Display, Hauptplatine und Batterie der viel diskutierten 5,5-Zoll-Variante. Gleichzeitig führt Apple Daily die Bezeichnung "6L" als Name für die große iPhone-Version ein - bewusst mit großgeschriebenem "L", was allerdings untypisch wäre für Apples akutelle Produktpolitik.

Interessante Info zur Akku-Kapazität

Als Beweis für zwei iPhone 6-Varianten kann aber auch der jüngste Apple-Leak nicht angesehen werden. Unter anderem AppleInsider fiel sofort die Ähnlichkeit zweier Komponenten zu vorherigen Bildern auf - die allerdings die 4,7-Zoll-Variante zeigen sollten. Bei Display und Motherboard, die der Blog veröffentlichte, wird es sich also wohl kaum um Bauteile die XL-Variante handeln.

Allein das Bild der Batterie bietet Stoff für interessante Diskussionen. Es zeigt einen Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 2.915 mAh. Im Vergleich zum aktuellen iPhone 5s mit einer Kapazität von 1.500 mAh verspräche das iPhone 6L also deutlich mehr Power. Ob das angesichts der besseren Hardware auch eine längere Betriebsdauer mit sich bringt, wird sich zeigen – wenn Apple Daily überhaupt Recht behält.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.