iPhone 6: Motherboard auf Leak-Bild aufgetaucht?

Mögliches Motherboard eines iPhone 6
Mögliches Motherboard eines iPhone 6(© 2014 nowhereelse.fr)

Das iPhone 6 rückt stückchenweise näher – und das wortwörtlich: Nach Leak-Bildern vom Gehäuse, dem Power-Button oder dem Display gibt es diesmal einen angeblichen Blick aufs Motherboard des kommenden Apple-Flaggschiffs.

Derzeit können alle Apple-Jünger fast jeden Tag ein neues vermeintliches Bauteil des neuen iPhone 6 bestaunen. Wie Business Insider meldet, kommt das neueste Leak-Bild des Hype-Smartphones wie so häufig vom französischen Techblog NowhereElse. Dummerweise ist der Prozessor-Slot des abgebildeten Motherboards leer und lässt keine Rückschüsse auf den vermutlich im iPhone 6 verwendeten A8-Chip zu – Gerüchten zufolge wird im neuen Apple-Flaggschiff aber ein A8 mit einer Taktung von 2 GHz zum Einsatz kommen. Als Vergleich zum angeblichen iPhone 6-Motherboard ist auf dem Foto auch noch das entsprechende Bauteil des aktuellen iPhone 5s zu sehen.

Letzte Leak-Bilder vor offiziellem Release?

Üblicherweise erscheinen Leak-Bilder von einem Smartphone-Motherboard als letztes vor dem offiziellen Release eines Mobiltelefons. In den vergangenen Tagen konnten sich Apple-Fans bereits an angeblichen Fotos des iPhone 6-Displays mit abgerundeten Kanten und der Rückschale samt eingelassener Volume-Buttons erfreuen. Schon im Juli tauchte ein Leak-Video auf, in dem unter anderem der neu positionierte Power-Button zu sehen war.

Wie üblich ist aber auch dieser Leak vom vermeintlichen iPhone 6-Motherboard mit Vorsicht zu genießen. Endgültige Klarheit über das Smartphone wird es wohl erst am 9. September geben – dann soll die offizielle Vorstellung des iPhone 6 im Rahmen der üblichen Keynote stattfinden. Der eigentliche Release könnte dann wie üblich kurz darauf oder gerüchteweise auch erst einige Wochen später am 14. Oktober erfolgen.