iPhone 6: Motherboard auf Leak-Bild aufgetaucht?

Mögliches Motherboard eines iPhone 6
Mögliches Motherboard eines iPhone 6(© 2014 nowhereelse.fr)

Das iPhone 6 rückt stückchenweise näher – und das wortwörtlich: Nach Leak-Bildern vom Gehäuse, dem Power-Button oder dem Display gibt es diesmal einen angeblichen Blick aufs Motherboard des kommenden Apple-Flaggschiffs.

Derzeit können alle Apple-Jünger fast jeden Tag ein neues vermeintliches Bauteil des neuen iPhone 6 bestaunen. Wie Business Insider meldet, kommt das neueste Leak-Bild des Hype-Smartphones wie so häufig vom französischen Techblog NowhereElse. Dummerweise ist der Prozessor-Slot des abgebildeten Motherboards leer und lässt keine Rückschüsse auf den vermutlich im iPhone 6 verwendeten A8-Chip zu – Gerüchten zufolge wird im neuen Apple-Flaggschiff aber ein A8 mit einer Taktung von 2 GHz zum Einsatz kommen. Als Vergleich zum angeblichen iPhone 6-Motherboard ist auf dem Foto auch noch das entsprechende Bauteil des aktuellen iPhone 5s zu sehen.

Letzte Leak-Bilder vor offiziellem Release?

Üblicherweise erscheinen Leak-Bilder von einem Smartphone-Motherboard als letztes vor dem offiziellen Release eines Mobiltelefons. In den vergangenen Tagen konnten sich Apple-Fans bereits an angeblichen Fotos des iPhone 6-Displays mit abgerundeten Kanten und der Rückschale samt eingelassener Volume-Buttons erfreuen. Schon im Juli tauchte ein Leak-Video auf, in dem unter anderem der neu positionierte Power-Button zu sehen war.

Wie üblich ist aber auch dieser Leak vom vermeintlichen iPhone 6-Motherboard mit Vorsicht zu genießen. Endgültige Klarheit über das Smartphone wird es wohl erst am 9. September geben – dann soll die offizielle Vorstellung des iPhone 6 im Rahmen der üblichen Keynote stattfinden. Der eigentliche Release könnte dann wie üblich kurz darauf oder gerüchteweise auch erst einige Wochen später am 14. Oktober erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
iOS 11: Die Neue­run­gen der Beta 2 im Detail
Jan Johannsen3
iOS 11 erhält in der Beta 2 eine neue Animation beim Öffnen der Benachrichtigungen.
Mit der Beta 2 von iOS 11 ergänzt Apple Funktionen, pflegt Übersetzungen ein und bessert Fehler aus. Ein Überblick über die Veränderungen.