Apple AirPods in Diamatschwarz: So würden sie aussehen

Her damit27
Auch in Diamantschwarz würden die AirPods sicherlich Käufer finden
Auch in Diamantschwarz würden die AirPods sicherlich Käufer finden(© 2017 CC: Flickr/Martin Hajek)

Apples Farbpalette, aus der Kunden ihr Lieblingsmodell auswählen können, ist gerade in Bezug auf Kopfhörer sehr eingeschränkt. Auch die AirPods sind wie Apples EarPods nur in Weiß erhältlich. Der bekannte Konzept-Designer Martin Hajek demonstriert nun anhand von Renderbildern, wie die kabellosen Kopfhörer in der erst kürzlich eingeführten Farbvariante Diamantschwarz aussehen würden.

Vor einigen Jahren, als Apples iPod und die ersten iPhone-Modelle zu ihrem Siegeszug in der Tech-Welt ansetzten, waren die weißen EarPods praktisch ein Markenzeichen für Apple-Geräte. Noch immer gibt es die kabelgebundenen Ohrhörer von Apple nur in der Farbe Weiß – und auch die neuen und kabellosen AirPods bietet das Unternehmen aus Cupertino nur in dieser einen Farbvariante an.

In Zukunft mehr Auswahl?

Wie Martin Hajeks Konzept zeigt, würden Apples AirPods in der Farbe Diamantschwarz äußerlich ebenfalls einen guten Eindruck machen – und vermutlich auch einige Käufer finden. Das glänzende Schwarz sowie die goldenen Abschlüsse wirken nicht weniger edel. Hinzu kommt, dass Nutzer eines iPhone 7 oder iPhone 7 Plus in Diamantschwarz sich möglicherweise auch passende Kopfhörer wünschen und die Farbe ihres Smartphones ungern mit weißen Ohrhörern kombinieren wollen.

Auch wenn Apple mit dem Zukauf des Kopfhörer-Herstellers Beats by Dre bereits farbenfrohe Modelle im Angebot hat, ist es nicht abwegig, dass das Unternehmen in Zukunft die Farbauswahl für EarPods und AirPods erweitert. Weiße Kopfhörer sind längst nicht mehr ein besonderes Markenzeichen von Apple und schließlich ist die Farbauswahl für das iPhone in den vergangenen Jahren auch gewachsen.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro Lite kurz vor dem Produk­ti­ons­start?
Francis Lido
Über einen günstigen AirPods-Pro-Ableger würden sich wohl viele freuen
Erwarten uns tatsächlich bald die AirPods Pro Lite? Die Gerüchte halten sich jedenfalls hartnäckig.
AirPods (Pro): Mehr Einnah­men als Spotify, Twit­ter und Snap­chat zusam­men
Francis Lido
Gefällt mir19Die AirPods (Pro) beherrschen den Markt für kabellose In-Ears
Apple nimmt allein mit den AirPods (Pro) mehr ein als Spotify, Twitter und Snapchat zusammen. Wie nah sind die In-Ears an Netflix und Tesla dran?
AirPods (Pro): Ab sofort bringt Apple euer Lade­case zum Grin­sen
Christoph Lübben
Kauft ihr AirPods bei Apple, könnt ihr das Case gravieren lassen. Hier bietet der Hersteller nun mehr Möglichkeiten
AirPods (Pro) mit coolem Emoji verzieren: Apple bietet euch nun weitere Möglichkeiten für die kostenlose Ladehülle-Gravur an. Mit einer Einschränkung.