Apple AirPods: Nachfrage immer noch höher als das Angebot

Her damit6
Immer noch schwieirg zu bekommen: die Apple AirPods
Immer noch schwieirg zu bekommen: die Apple AirPods(© 2016 CURVED)

Die Verfügbarkeit von Apples AirPods lässt seit deren Einführung im letzten Jahr stark zu wünschen übrig. Das soll sich laut Tim Cook bald ändern. Im Zuge der gestrigen Präsentation der Geschäftszahlen stellte der Apple-CEO Besserung in Aussicht.

"Wir haben die Produktionskapazitäten für die AirPods erhöht und arbeiten sehr hart daran, sie so schnell wir können zu den Kunden zu bringen", gab Tim Cook laut 9to5Mac bekannt. Trotzdem sei Apple nicht in der Lage, die hohe Nachfrage zu befriedigen. Nachdem sich bereits der Marktstart um knapp zwei Monate verzögert hatte, gingen Brancheninsider ursprünglich von Problemen bei der Produktion aus.

Kunden trotz langer Wartezeiten zufrieden

Apples kabellose In-Ear-Kopfhörer erfreuen sich derart großer Beliebtheit, dass Interessenten hierzulande mit bis zu sechs Wochen Wartezeit rechnen müssen – sowohl im Online-Shop von Apple als auch in den physischen Apple Stores. Bei den großen Elektromärkten liegen die angegebenen Lieferzeiten teilweise sogar noch deutlich darüber.

Tim Cook ließ es sich nicht nehmen, noch einmal auf die hohe Zufriedenheit der AirPods-Besitzer hinzuweisen. Laut einer Studie der Firma Creative Strategies liegt diese bei 98 Prozent. Zum Vergleich: Bei einer im Jahr 2015 durchgeführten Umfrage erzielten das iPhone und die Apple Watch Werte von 92 Prozent bzw. 97 Prozent. Zumindest laut Creative Strategies sind die kabellosen Ohrhörer damit das Apple-Produkt, das die Erwartungen der Kunden in den letzten Jahren am besten erfüllen konnte. Das Warten scheint sich also zu lohnen.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods (Pro): Mehr Einnah­men als Spotify, Twit­ter und Snap­chat zusam­men
Francis Lido
Gefällt mir18Die AirPods (Pro) beherrschen den Markt für kabellose In-Ears
Apple nimmt allein mit den AirPods (Pro) mehr ein als Spotify, Twitter und Snapchat zusammen. Wie nah sind die In-Ears an Netflix und Tesla dran?
AirPods (Pro): Ab sofort bringt Apple euer Lade­case zum Grin­sen
Christoph Lübben
Kauft ihr AirPods bei Apple, könnt ihr das Case gravieren lassen. Hier bietet der Hersteller nun mehr Möglichkeiten
AirPods (Pro) mit coolem Emoji verzieren: Apple bietet euch nun weitere Möglichkeiten für die kostenlose Ladehülle-Gravur an. Mit einer Einschränkung.
AirPods verlo­ren: Dieser Popstar hat bereits sein 34. Paar
Francis Lido
Kabellose In-Ears wie die AirPods gehen schnell mal verloren
Das muss ein Rekord sein: Ein Teenie-Schwarm hat bereits 33 Paar AirPods verloren – und erntet eine Menge Spott dafür.