Apple AirPower: So viel kostet das kabellose Lade-Pad für iPhone X und Co.

Peinlich !20
Mit Apple AirPower sollt Ihr mehrere Geräte gleichzeitig kabellos aufladen können
Mit Apple AirPower sollt Ihr mehrere Geräte gleichzeitig kabellos aufladen können(© 2017 Apple)

Apples Lade-Pad AirPower zum kabellosen Laden mehrerer Geräte zur gleichen Zeit ist zwar noch nicht erhältlich, doch könnte nun zumindest der geplante Preis geleakt sein. Ein polnischer Händler führt das Gerät samt Preisangabe bereits auf seiner Webseite.

Wer neben einem iPhone 8 oder einem iPhone X beispielsweise auch noch eine Apple Watch und sogar AirPods besitzt, der kann alle diese Geräte demnächst zur gleichen Zeit komfortabel auf dem Apple AirPower mit Energie auftanken. Seit der Vorstellung Anfang September 2017 hat das Unternehmen nicht verraten, was die Basisstation kosten soll. Der polnische Händler X-Kom könnte Apple hier nun zuvorgekommen sein. Wie MacRumors berichtet, nennt der Anbieter nämlich den Preis von 999 Zloty, was umgerechnet etwa 236 Euro entspricht.

Nicht nur ein Platzhalter?

Es ist nicht bekannt, ob es sich bei dem Preis womöglich nur um einen Platzhalter handelt. Zwar gibt X-Kom an, wie viel Nutzer bezahlen müssten, doch akzeptiert der Händler noch keine Vorbestellungen. Wie der polnische Blog ThinkApple erklärt, kosten einige Apple-Produkte, für die in Polen 999 Zloty fällig werden, in den USA 200 Dollar.

Angesichts von Apples üblicher Preispolitik für Netzteile wäre ein Preis von 200 Dollar beziehungsweise 200 Euro für die AirPower Basis nicht unmöglich. Die Netzteile, mit denen sich iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X schneller aufladen lassen, kosten bereits zwischen 59 und 89 Euro und erfordern noch ein separat erhältliches Kabel.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.
iPhone X: So hat Apple die Porträt-Belich­tung entwi­ckelt
Michael Keller1
iphone-x-selfie
Das iPhone X bietet einen besonderen Porträt-Modus. Apple erklärt nun in einem Spot, wie aufwendig die Entwicklung war.
Wegen iPhone X und AirPods: Apple zum "inno­va­tivs­ten Unter­neh­men" gekürt
Guido Karsten17
Auch das neuartige Design des iPhone X verhalf Apple zur Auszeichnung "Innovativstes Unternehmen"
Ein Wirtschaftsmagazin kürte Apple zum "Innovativsten Unternehmen 2018". Unter anderem spielten AirPods und das iPhone X dabei eine Rolle.