Apple Beats Solo 2 Wireless erstmals mit Apple-Branding

Her damit !18
Äußerlich soll die Wireless-Version dem kabelgebundenen Solo 2 gleichen
Äußerlich soll die Wireless-Version dem kabelgebundenen Solo 2 gleichen(© 2014 CURVED)

Ein neues Modell der bunten Bassschleudern von Beats by Dr. Dre kündigt sich an – das erste seit der Übernahme des Herstellers durch Apple. Die Federal Communication Commission hat die neuen Beats Solo 2 Wireless bereits geprüft, berichtet 9to5Mac. Nach dem grünen Licht der US-Behörde dürfte eine Ankündigung des ersten Gemeinschaftsprodukts nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Das wurde aber auch langsam Zeit. Fast ein halbes Jahr ist es inzwischen her, dass Apple nach grassierenden Gerüchten verkündete, Beats Electronics in der kostspieligsten Übernahme seiner Unternehmensgeschichte zu kaufen. Nach Berichten über angebliche Pläne für den auf diese Weise einverleibten Musik-Streaming-Dienst Beats Music kündigt sich nun endlich das erste Kind des 3-Milliarden-Dollar-Deals an: Es trägt den Namen Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless.

Eine aufsehenerregende Enthüllung braucht Ihr davon aber nicht zu erwarten. Wie der Name bereits vermuten lässt, betreibt Apple lediglich Modellpflege und beglückt den seit Anfang des Jahres erhältlichen Beats by Dr. Dre Solo 2 mit einer kabellosen Bluetooth-Variante. Die damit einhergehenden technischen Notwendigkeiten sind den Prüfungsunterlagen zufolge offenbar auch die einzigen Veränderungen am günstigeren, aber Beats-typisch noch immer nicht günstigen, Ableger des ikonischen Studio-2-Kopfhörers.

Die größte Neuerung steht auf der Verpackung

Wer genau hinschaut, findet aber doch eine bemerkenswerte Änderung: Nicht nur auf der Titelseite der Dokumente, sondern auch auf dem Musterdruck für die Verpackung steht Apples Name und Anschrift geschrieben. Logos finden sich weder darauf, noch auf den Produktskizzen – weder der berühmte angebissene Apfel, noch das eingekreiste b von Beats. Ob der Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless also womöglich irgendwo ein Apple-Logo trägt, wissen wir erst, wenn der Kopfhörer offiziell präsentiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Apple Music in Deutsch­land erst 2019 nutz­bar
Christoph Lübben
Alexa kann auf eurem Amazon Echo wohl erst 2019 Songs von Apple Music abspielen
Apple Music kommt für Amazon Echo: Offenbar müsst ihr euch aber noch etwas gedulden, bevor es in Deutschland so weit ist.
Apple holt "Fast and Furious"-Regis­seur für eigene Serien
Francis Lido
Unter anderem über Apple TV werdet ihr künftig wohl mehr Eigenproduktionen von Apple finden
Apple stellt weiterhin die Weichen für seinen kommenden Streaming-Dienst: Regisseur Justin Lin wird Serien für das Unternehmen produzieren.
Apple Watch: Neue Vidoes erklä­ren euch Funk­tio­nen wie Walkie-Talkie
Francis Lido
Apple Watch Series 4, Keynote 2018, Hermes
Apple hilft frisch gebackenen Besitzern eine Apple Watch: Sechs Video-Anleitungen gehen auf jeweils eine nützliche Funktion ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.