Apple Beats Solo 2 Wireless erstmals mit Apple-Branding

Her damit !18
Äußerlich soll die Wireless-Version dem kabelgebundenen Solo 2 gleichen
Äußerlich soll die Wireless-Version dem kabelgebundenen Solo 2 gleichen(© 2014 CURVED)

Ein neues Modell der bunten Bassschleudern von Beats by Dr. Dre kündigt sich an – das erste seit der Übernahme des Herstellers durch Apple. Die Federal Communication Commission hat die neuen Beats Solo 2 Wireless bereits geprüft, berichtet 9to5Mac. Nach dem grünen Licht der US-Behörde dürfte eine Ankündigung des ersten Gemeinschaftsprodukts nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Das wurde aber auch langsam Zeit. Fast ein halbes Jahr ist es inzwischen her, dass Apple nach grassierenden Gerüchten verkündete, Beats Electronics in der kostspieligsten Übernahme seiner Unternehmensgeschichte zu kaufen. Nach Berichten über angebliche Pläne für den auf diese Weise einverleibten Musik-Streaming-Dienst Beats Music kündigt sich nun endlich das erste Kind des 3-Milliarden-Dollar-Deals an: Es trägt den Namen Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless.

Eine aufsehenerregende Enthüllung braucht Ihr davon aber nicht zu erwarten. Wie der Name bereits vermuten lässt, betreibt Apple lediglich Modellpflege und beglückt den seit Anfang des Jahres erhältlichen Beats by Dr. Dre Solo 2 mit einer kabellosen Bluetooth-Variante. Die damit einhergehenden technischen Notwendigkeiten sind den Prüfungsunterlagen zufolge offenbar auch die einzigen Veränderungen am günstigeren, aber Beats-typisch noch immer nicht günstigen, Ableger des ikonischen Studio-2-Kopfhörers.

Die größte Neuerung steht auf der Verpackung

Wer genau hinschaut, findet aber doch eine bemerkenswerte Änderung: Nicht nur auf der Titelseite der Dokumente, sondern auch auf dem Musterdruck für die Verpackung steht Apples Name und Anschrift geschrieben. Logos finden sich weder darauf, noch auf den Produktskizzen – weder der berühmte angebissene Apfel, noch das eingekreiste b von Beats. Ob der Beats by Dr. Dre Solo 2 Wireless also womöglich irgendwo ein Apple-Logo trägt, wissen wir erst, wenn der Kopfhörer offiziell präsentiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Asus ZenFone 3: Update auf Android Nougat kommt im zwei­ten Quar­tal
Guido Karsten
Das Asus Zenfone 3 ist mit Android Marshmallow erschienen
Das Asus Zenfone 3 hat ebenso wie die übrigen Zenfone 3-Modelle noch kein Update auf Android Nougat erhalten. Nun nennt der Hersteller aber Termine.
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Her damit !5Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.
iPhone 8: Längere Akku­lauf­zeit soll zum Kauf verlo­cken
Guido Karsten5
Der Akku im Juliläums-iPhone mit OLED-Display soll L-förmig und größer sein
Das iPhone 8 soll sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern stark vom iPhone 7 unterscheiden. Der Akku könnte zum Killer-Feature werden.