Apple kauft iPhone-Kunden ihre Android-Smartphones ab

Supergeil !109
Mancherorts nehmen Apple Stores beim Kauf eines iPhone 5c, 6 und 6 Plus nun auch Android-Geräte in Zahlung
Mancherorts nehmen Apple Stores beim Kauf eines iPhone 5c, 6 und 6 Plus nun auch Android-Geräte in Zahlung(© 2014 CC: Flickr/Jorge Lascar)

Alt gegen neu: Apple räumt Käufern eines iPhone ab sofort ein, auch Smartphones von fremden Unternehmen in Zahlung zu geben. Der Konzern habe seinen Online-Store um eine entsprechende Meldung ergänzt, meldet 9to5Mac.

Im Rahmen des Reuse and Recycle-Programms nimmt Apple nun erstmals auch Geräte anderer Hersteller an: Statt nur ältere iPhone-Modelle verrechnen zu lassen, ist dies nun auch mit ausgesuchten Android-, BlackBerry- sowie Windows Phone-Geräten möglich. Vorerst ist diese Option aber Käufern in anderen Ländern vorbehalten.

Noch kein Termin für Deutschland

Neben den USA bietet Apple den Dienst sogar bereits in Europa an, und zwar in Frankreich, Italien und Großbritannien. Bis die Apple Stores auch in Deutschland ausgediente Smartphones mit Android und Co. annehmen, dürfte es daher wohl nur noch eine Frage der Zeit sein. Das Angebot gilt derzeit nur für diejenigen Kunden, die vorhaben, sich ein iPhone 5c, iPhone 6 oder 6 Plus zuzulegen.

Für andere Hardware, etwa eine Apple Watch, ist die Inzahlungnahme nicht möglich. Es ist aber absehbar, dass das Angebot auch für kommende Neuzugänge wie etwa das iPhone 6c gelten wird. Das könnte zum Release übrigens sogar günstiger sein als der Vorgänger. Jüngsten Gerüchten zufolge arbeitet Apple derzeit an gleich drei neuen iPhone-Modellen. Bis diese erhältlich sind, nehmen vielleicht auch deutsche Apple Stores Android-Smartphones an.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.