Deals
Kostenfreie Bestellhotline
0800-0210021 Montag - Freitag 8 - 20 Uhr Samtag 9 - 18 Uhr

Hast du schon bestellt?
Bestellung verfolgen Hilfe & FAQ

Apple Music könnte Spotify noch im Sommer 2018 überholen – in den USA

Apps Icons iPhone X
Apps Icons iPhone X (© 2017 CURVED )

Das Wachstum ist größer als bislang angenommen: Apple Music hat zumindest in den USA offenbar deutlich mehr zahlende Kunden, als es zuletzt in Vergleichen mit Konkurrenten hieß. Noch in diesem Jahr könnte Apples Musik-Streaming-Dienst an Spotify vorbeiziehen.

36 Millionen zahlende Abonnenten soll Apple Music mittlerweile auf der ganzen Welt vorweisen können, berichtet The Verge unter Berufung auf einen Artikel des Wall Street Journal. Der Service soll in diesem Bereich in den USA aktuell um bis zu fünf Prozent pro Monat wachsen. Zum Vergleich: Spotify wachse derzeit monatlich auf diesem wichtigen Markt nur um zwei Prozent. Das bedeutet, dass Apple seinen Konkurrenten noch in diesem Sommer überflügelt haben könnte.

Von der Konkurrenz abheben

Global gesehen bleibt der Service Spotify allerdings auf der Spitzenposition, von der ihn auch ein stark wachsendes Apple Music auf absehbare Zeit nicht verdrängen wird: 70 Millionen zahlende Kunden kann Spotify weltweit vorweisen, wie das Unternehmen erst kürzlich bekannt gegeben hat. Insgesamt sollen knapp 140 Millionen Nutzer einen Account bei dem Dienst besitzen.

Doch die Konkurrenz schläft nicht: Apple arbeitet an neuen Konzepten, um sich auf dem hart umkämpften Markt gegen Spotify behaupten zu können. So soll Apple Music zum Beispiel künftig Kauf des Musik-Erkennungs-Dienstes Shazaam könnte dem Streaming-Service langfristig neuen Zuwachs verschaffen.

Deal Galaxy S23 Grün Frontansicht 1
100 € sichern
Samsung Galaxy S23
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
51,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Handys
Deal Galaxy S23 Plus Schwarz Frontansicht 1
100 € sichern
Samsung Galaxy S23+
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
57,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Handys
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema