Apple Music könnte Spotify noch im Sommer 2018 überholen – in den USA

Apple Music kann immer mehr zahlende Abonnenten vorweisen
Apple Music kann immer mehr zahlende Abonnenten vorweisen(© 2017 CURVED)

Das Wachstum ist größer als bislang angenommen: Apple Music hat zumindest in den USA offenbar deutlich mehr zahlende Kunden, als es zuletzt in Vergleichen mit Konkurrenten hieß. Noch in diesem Jahr könnte Apples Musik-Streaming-Dienst an Spotify vorbeiziehen.

36 Millionen zahlende Abonnenten soll Apple Music mittlerweile auf der ganzen Welt vorweisen können, berichtet The Verge unter Berufung auf einen Artikel des Wall Street Journal. Der Service soll in diesem Bereich in den USA aktuell um bis zu fünf Prozent pro Monat wachsen. Zum Vergleich: Spotify wachse derzeit monatlich auf diesem wichtigen Markt nur um zwei Prozent. Das bedeutet, dass Apple seinen Konkurrenten noch in diesem Sommer überflügelt haben könnte.

Von der Konkurrenz abheben

Global gesehen bleibt der Service Spotify allerdings auf der Spitzenposition, von der ihn auch ein stark wachsendes Apple Music auf absehbare Zeit nicht verdrängen wird: 70 Millionen zahlende Kunden kann Spotify weltweit vorweisen, wie das Unternehmen erst kürzlich bekannt gegeben hat. Insgesamt sollen knapp 140 Millionen Nutzer einen Account bei dem Dienst besitzen.

Doch die Konkurrenz schläft nicht: Apple arbeitet an neuen Konzepten, um sich auf dem hart umkämpften Markt gegen Spotify behaupten zu können. So soll Apple Music zum Beispiel künftig stärker auf exklusive Inhalte setzen, so zum Beispiel Mixe von bekannten DJs. Und auch der Kauf des Musik-Erkennungs-Dienstes Shazaam könnte dem Streaming-Service langfristig neuen Zuwachs verschaffen.

Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
UE Blast und Megab­last erhal­ten Spotify Connect und großes App-Update
Christoph Lübben
Ultimate Ears Blast und Megablast bieten euch künftig mehr Funktionen
UE Blast und UE Megablast erhalten viele neue Features: Spotify Connect, neue Alexa-Befehle, Multiroom und personalisierte Equalizer kommen noch 2018.
Spotify: So könnte die neue Benut­ze­ro­ber­flä­che ausse­hen
Michael Keller3
Spotify könnte auch auf dem iPhone bald ein neues UI erhalten
Spotify soll an einer neuen Benutzeroberfläche arbeiten. Diese bringt offenbar Features der Bezahlversion für Gratis-Accounts.