Apple Music und Spotify kriegen neue Konkurrenz – von Facebook

UPDATEPeinlich !32
Zu Spotify und Apple Music könnte bald Facebook als Anbieter dazustoßen
Zu Spotify und Apple Music könnte bald Facebook als Anbieter dazustoßen(© 2015 Facebook)

Steigt nach Apple auch Facebook ins Musik-Streaming-Geschäft ein? Offenbar will das soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg ein Konkurrenzprodukt zu Apple Music und Spotify an den Start bringen. Unklar sei bislang, ob Facebook seinen Streaming-Dienst selbst aufbauen möchte – oder ob zu diesem Zweck ein anderes Unternehmen übernommen wird.

Update vom 10. Juli, 11:43 Uhr: Inzwischen hat auch Facebook selbst Stellung zu dem Bericht von Music Ally genommen. "Wir haben keine Pläne in Musik-Streaming-Geschäft einzusteigen", äußerte sich ein Sprecher Unternehmens gegenüber The Verge. Somit hält sich der Social-Media-Platzhirsch wohl zunächst aus dem Wettbewerb zwischen Apple, Spotify und Co. heraus.

Dass Facebook Pläne für ein eigenes Musik-Streaming-Angebot habe, will Music Ally von Insidern erfahren haben. Wie dieses Projekt aussehen und für wann es geplant sein könnte, soll hingegen noch völlig offen sein. Anscheinend ist die Einbindung und Monetarisierung von Musik-Videos innerhalb des sozialen Netzwerks ein erster Schritt. Sollte dieser erfolgreich sein, könnten die auf lange Sicht angelegten Pläne für einen Streaming-Service umgesetzt werden.

Musikvideos als Grundlage

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Facebook Musikvideos in sein soziales Netzwerk einbinden will. Diese sollen dem Unternehmen durch Werbung viel Geld einbringen – nach einem ähnlichen Prinzip wie bei dem Konkurrenten YouTube. Die Entwicklung dieses Projekts sei schon in einer fortgeschrittenen Phase; mit einem Release des Features sei in den nächsten Monaten zu rechnen.

Sollte sich die Einbindung von Musikvideos als lukrativ erweisen, sei ein eigener Musik-Streaming-Dienst die nächste Etappe auf dem Fahrplan von Facebook. Dass die Technik für die Videos funktioniert, soll eine Quelle gegenüber Music Ally bestätigt haben: "Wir haben es alle bei internen Tests genutzt. Es ist YouTube weit, weit voraus."

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten18
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.
Play­sta­tion 5: Neue Gerüchte gren­zen den Erschei­nungs­ter­min weiter ein
Boris Connemann2
Die PS4 Pro ist schon recht hübsch. Wie wird die PS5 aussehen?
In seinem aktuellen Podcast äußert sich ein Analyst nun zu seiner Einschätzung, wann die Playstation 5 das Licht der Spielewelt erblicken wird.