Apple Music und Spotify kriegen neue Konkurrenz – von Facebook

UPDATEPeinlich !32
Zu Spotify und Apple Music könnte bald Facebook als Anbieter dazustoßen
Zu Spotify und Apple Music könnte bald Facebook als Anbieter dazustoßen(© 2015 Facebook)

Steigt nach Apple auch Facebook ins Musik-Streaming-Geschäft ein? Offenbar will das soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg ein Konkurrenzprodukt zu Apple Music und Spotify an den Start bringen. Unklar sei bislang, ob Facebook seinen Streaming-Dienst selbst aufbauen möchte – oder ob zu diesem Zweck ein anderes Unternehmen übernommen wird.

Update vom 10. Juli, 11:43 Uhr: Inzwischen hat auch Facebook selbst Stellung zu dem Bericht von Music Ally genommen. "Wir haben keine Pläne in Musik-Streaming-Geschäft einzusteigen", äußerte sich ein Sprecher Unternehmens gegenüber The Verge. Somit hält sich der Social-Media-Platzhirsch wohl zunächst aus dem Wettbewerb zwischen Apple, Spotify und Co. heraus.

Dass Facebook Pläne für ein eigenes Musik-Streaming-Angebot habe, will Music Ally von Insidern erfahren haben. Wie dieses Projekt aussehen und für wann es geplant sein könnte, soll hingegen noch völlig offen sein. Anscheinend ist die Einbindung und Monetarisierung von Musik-Videos innerhalb des sozialen Netzwerks ein erster Schritt. Sollte dieser erfolgreich sein, könnten die auf lange Sicht angelegten Pläne für einen Streaming-Service umgesetzt werden.

Musikvideos als Grundlage

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Facebook Musikvideos in sein soziales Netzwerk einbinden will. Diese sollen dem Unternehmen durch Werbung viel Geld einbringen – nach einem ähnlichen Prinzip wie bei dem Konkurrenten YouTube. Die Entwicklung dieses Projekts sei schon in einer fortgeschrittenen Phase; mit einem Release des Features sei in den nächsten Monaten zu rechnen.

Sollte sich die Einbindung von Musikvideos als lukrativ erweisen, sei ein eigener Musik-Streaming-Dienst die nächste Etappe auf dem Fahrplan von Facebook. Dass die Technik für die Videos funktioniert, soll eine Quelle gegenüber Music Ally bestätigt haben: "Wir haben es alle bei internen Tests genutzt. Es ist YouTube weit, weit voraus."


Weitere Artikel zum Thema
Apples ARKit holt a-has "Take On Me"-Musik­vi­deo in die eige­nen vier Wände
Guido Karsten
YouTube Trixi Studios Take on Me
Das damals aufwendige Video zu a-has "Take on Me" verbindet Zeichnungen mit echten Filmaufnahmen. Mit Apples ARKit ist dieser Effekt schnell kopiert.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
2
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.
Eine Milli­arde Menschen nutzen WhatsApp am Tag
Guido Karsten1
WhatsApp war schon vor Jahren eine der häufigsten genutzten Apps überhaupt
WhatsApp verbindet viele Menschen und ist mittlerweile stellvertretend für Textbotschaften. Nun hat der Betreiber eine neue Erfolgsmeldung parat.