Apple Music weist euch künftig auf kommende Highlights hin

Apple Music will nun mehr Infos zu neuen Alben liefern
Apple Music will nun mehr Infos zu neuen Alben liefern(© 2018 CURVED)

Ein neues Update für Apple Music rollt aus: Apple will mit der Aktualisierung offenbar vor allem den Informationsfluss zu neuer Musik verbessern. So gibt es zum Beispiel in der neuen Version der Streaming-App einen Bereich für Alben, die in naher Zukunft erscheinen sollen.

"Coming Soon" (frei übersetzt etwa: "Demnächst erhältlich") heißt die neue Sektion innerhalb von Apple Music, die ihr nach dem aktuellen Update sehen solltet, berichtet MacRumors. Diese kleine, aber nützlich Änderung soll dazu beitragen, dass ihr euch besser über kommende Alben informieren könnt als bisher. Darin sollt ihr Musik finden können, die innerhalb der nächsten Wochen veröffentlicht wird.

Übersichtliche Informationen

Um die neue Sektion unter iOS und macOS zu finden, tippt ihr nach dem Update auf den "Stöbern"-Tab von Apple Music und geht dann auf "Neue Musik". Wenn ihr dann herunter scrollt, seht ihr den neuen Bereich "Coming Soon" unter der kürzlich eingeführten Sektion für Musikvideos. Tippt auf "Alle anzeigen", um eine Übersicht zu den Alben zu erhalten, die innerhalb der nächsten Wochen erscheinen sollen.

Außerdem soll es nach dem aktuellen Update einfacher sein, zum Beispiel innerhalb von "Coming Soon" direkt zu einem Album das Startdatum anzuzeigen. Zusätzlich gibt es nun zu Künstlern ein Porträtbild in runder Form. Darunter findet ihr künftig neben allgemeinen Informationen auch den Bereich "Featured Release", wo ebenfalls Starttermine zu geplanten Veröffentlichungen zu finden sind. Zukünftig will Apple in dem Streaming-Dienst mehr eigene Inhalte anbieten – und so zu einem "Netflix für Musik" werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Neue Vidoes erklä­ren euch Funk­tio­nen wie Walkie-Talkie
Francis Lido
Apple Watch Series 4, Keynote 2018, Hermes
Apple hilft frisch gebackenen Besitzern eine Apple Watch: Sechs Video-Anleitungen gehen auf jeweils eine nützliche Funktion ein.
Klage gegen Apple: Werbung für iPhone Xs versteckt Notch
Francis Lido
iPhone Xs: Bei der Angabe der Display-Auflösung hat Apple offenbar die Notch nicht berücksichtigt
Apple sieht sich der nächsten Klage ausgesetzt. Auslöser sind Marketing-Bilder und Pixel-Angaben zu iPhone X und iPhone Xs (Max).
iPad Pro und Co: Stif­tung Waren­test kürt die besten Tablets
Christoph Lübben
Das iPad Pro (Bild) hat bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten – wie auch der Konkurrent von Samsung
Aktualisierte Tablet-Rangliste bei Stiftung Warentest: Nun haben die Experten auch das iPad Pro getestet – es gibt einen neuen Spitzenreiter.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.