Apple Music zeigt euch noch mehr Songtexte in der App an

Mit Apple Music könnt ihr künftig bei vielen Songs textsicher mitsingen
Mit Apple Music könnt ihr künftig bei vielen Songs textsicher mitsingen(© 2018 CURVED)

Ihr wollt bei einem Song mitsingen, kennt aber den Text nicht? Apple Music könnte euch an dieser Stelle besser helfen. Für viele Songs zeigt der Dienst demnächst die Liedzeilen an. Ein Feature, das Spotify besitzt, erhält die Musik-Streaming-Plattform allerdings noch nicht.

Apple ist eine Partnerschaft mit Genius eingegangen, wie die Genius Media Group auf der eigenen Webseite verkündet. Der Anbieter steuert durch die Zusammenarbeit "Tausende" Songtexte zu Apple Music bei. Diese sollen sich durch eine hohe Genauigkeit auszeichnen. Ihr seht, welche Zeile aus einem Lied ihr gerade hört. Letztendlich dürfte es für euch also einfacher werden, synchron zu einem Song mitzusingen oder den Inhalt eines Liedes zu verstehen.

Songtexte wie Spotify

Einige Songtexte bietet Apple Music bereits an. Diese stammen entweder von den eigenen Mitarbeitern oder von anderen, nicht näher genannten Anbietern. Einige Texte dürften durch die aus der Genius-Datenbank ersetzt werden. Offenbar erreicht ihr die Songtexte nicht nur über die Apple-Music-App, sondern auch über die Genius-Webseite. Dazu benötigt ihr ein gültiges Abo und müsst euch mit eurer Apple ID anmelden.

Nicht nur Apple greift auf die Datenbank von Genius zurück: Der Anbieter arbeitet bereits mit Spotify zusammen. Hier seht ihr aber nicht nur Songtexte, sondern könnt euch bei populären Liedern zusätzlich Hintergrundinformationen zu Künstlern und Musikstücken anzeigen lassen. Apple Music hat erst kürzlich ein Update erhalten: In der Ansicht haben Alben nun eine größere Bedeutung als Singles. Außerdem könnt ihr seit Kurzem sehen, was eure Freunde hören.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.