Apple rechnet zum Start von iOS 11 mit sehr vielen ARKit-Apps

Augmented Reality soll ein wesentlicher Bestandteil von iOS 11 werden
Augmented Reality soll ein wesentlicher Bestandteil von iOS 11 werden(© 2017 CURVED)

Apples Eintritt in den AR-Markt nimmt Fahrt auf: Entwickler freuen sich offenbar über Apples ARKit, was sich positiv auf iOS 11 auswirken dürfte – zum Rollout des großen Updates im Herbst 2017 könnte bereits eine große Menge an Augmented-Reality-Apps bereitstehen.

In einem Interview mit dem Australian verriet Apples Vizepräsident für Produktmarketing, Greg "Joz" Joswiak, dass der Enthusiasmus in der Entwicklergemeinschaft für das ARKit "unglaublich" sei. Es sei bemerkenswert, was die Software-Spezialisten in der kurzen Zeit seit der WWDC Anfang Juni bereits zustande gebracht hätten: "Sie haben alles gebaut, von virtuellen Maßbändern bis zu Ballerinas aus Holz, die auf dem Boden tanzen."

Wohnung einrichten per App

Das Möbelhaus IKEA habe Joswiak zufolge bereits eine App für iOS 11 entwickelt, mit der Ihr künftig ausprobieren könnt, wie Möbel in Eurer Wohnung wirken – und ob der Platz für die geplanten Neuerwerbungen ausreicht. Neben Shopping sollen die kommenden Apps zudem Bereiche wie Bildung und Fitness abdecken.

Erst kürzlich hat ein Entwickler in der Beta 2 von iOS 11 die Möglichkeit entdeckt, mit Apple Maps virtuelle Reisen durch Karten unternehmen zu können. Basis für dieses Feature soll ebenfalls das ARKit sein. Bereits vorher machten Videos von ersten Apps die Runde: In einem der Clips wird beispielsweise das von Joswiak angesprochene virtuelle Maßband demonstriert. Bis zum Release des kommenden großen iOS-Updates im Herbst werden sicherlich noch weitere spannende Anwendungen hinzukommen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Das sind die neuen Emojis für iPhone und iPad
Marco Engelien1
Die neuen Emojis in iOS 12 bieten mehr Vielfalt.
Pünktlich zum "Welt Emoji Tag" gibt Apple einen Ausblick auf neue Smileys, die in iOS 12 enthalten sein werden. Mit dabei sind Superhelden und Tiere.
iPhone über­lebt Sturz aus Flug­zeug
Christoph Lübben7
Unfassbar !6Ein iPhone kann wohl hohe Stürze nahezu unbeschadet überstehen – mit sehr viel Glück
Glück gehabt: Offenbar hat ein iPhone einen Sturz aus einem Flugzeug überstanden – und ein weiteres den Fall aus einem sehr hohen Karussell.
MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tasta­tur verbes­sert
Michael Keller
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Apple hat neue Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Die Tastatur soll leiser sein als bei den Vorgängern – und auch weniger fehleranfällig.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.