Apple rechnet zum Start von iOS 11 mit sehr vielen ARKit-Apps

Augmented Reality soll ein wesentlicher Bestandteil von iOS 11 werden
Augmented Reality soll ein wesentlicher Bestandteil von iOS 11 werden(© 2017 CURVED)

Apples Eintritt in den AR-Markt nimmt Fahrt auf: Entwickler freuen sich offenbar über Apples ARKit, was sich positiv auf iOS 11 auswirken dürfte – zum Rollout des großen Updates im Herbst 2017 könnte bereits eine große Menge an Augmented-Reality-Apps bereitstehen.

In einem Interview mit dem Australian verriet Apples Vizepräsident für Produktmarketing, Greg "Joz" Joswiak, dass der Enthusiasmus in der Entwicklergemeinschaft für das ARKit "unglaublich" sei. Es sei bemerkenswert, was die Software-Spezialisten in der kurzen Zeit seit der WWDC Anfang Juni bereits zustande gebracht hätten: "Sie haben alles gebaut, von virtuellen Maßbändern bis zu Ballerinas aus Holz, die auf dem Boden tanzen."

Wohnung einrichten per App

Das Möbelhaus IKEA habe Joswiak zufolge bereits eine App für iOS 11 entwickelt, mit der Ihr künftig ausprobieren könnt, wie Möbel in Eurer Wohnung wirken – und ob der Platz für die geplanten Neuerwerbungen ausreicht. Neben Shopping sollen die kommenden Apps zudem Bereiche wie Bildung und Fitness abdecken.

Erst kürzlich hat ein Entwickler in der Beta 2 von iOS 11 die Möglichkeit entdeckt, mit Apple Maps virtuelle Reisen durch Karten unternehmen zu können. Basis für dieses Feature soll ebenfalls das ARKit sein. Bereits vorher machten Videos von ersten Apps die Runde: In einem der Clips wird beispielsweise das von Joswiak angesprochene virtuelle Maßband demonstriert. Bis zum Release des kommenden großen iOS-Updates im Herbst werden sicherlich noch weitere spannende Anwendungen hinzukommen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller8
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.
iPhone 2018: LCD-Ausfüh­rung soll 200 Dollar güns­ti­ger sein als OLED-Modelle
Guido Karsten
Auf das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus folgt 2018 womöglich nur noch ein neues iPhone mit LCD-Anzeige
Schon in wenigen Monaten soll die Produktion der nächsten iPhone-Generation beginnen. Womöglich wird zu dieser nur noch ein LCD-Modell gehören.