Apple TV: Entwickler können nun Apps für tvOS einreichen

Her damit !12
Das Apple TV von 2015 soll viele eigene Apps erhalten
Das Apple TV von 2015 soll viele eigene Apps erhalten(© 2015 Apple)

Das neue Apple TV soll schon ab dem 26. Oktober 2015 vorbestellbar sein: Offenbar will Apple pünktlich zum Release der neuen Set-Top-Box auch den dazugehörigen App Store vorbereiten und mit ersten Programmen füllen. Entwickler können ab sofort Apps bei Apple zur Prüfung vorlegen, die unter dem Apple-TV-Betriebssystem tvOS laufen.

Apple selbst ermutigt Entwickler auf seiner Developer-Webseite, schon jetzt Apps für das neue Apple TV einzureichen, damit sie beim Start des neuen App Stores im Angebot gelistet sind. Zur Entwicklung von Apps für das neue Apple TV stellt Apple das kostenlose Developer-Paket Xcode 7.1 sowie einen tvOS-Simulator bereit, um fertige Apps zu testen.

Mehr Möglichkeiten mit dem Apple TV von 2015

Das neue Apple TV bietet im Vergleich zum Vorgänger nicht nur einen leistungsfähigeren Prozessor und mehr Speicher, sondern auch eine verbesserte Fernbedienung mit einem Touch-Eingabefeld. Apple weist die App-Entwickler ausdrücklich daraufhin, dass sie die neuen Möglichkeiten zur Navigation so in ihre Anwendungen integrieren sollen, dass der Nutzer sie intuitiv nutzen kann.

Mithilfe der verbesserten Hardware soll sich das neue Apple TV auch als Spielekonsole und für Anwendungen abseits von Film- und Musikstreaming nutzen lassen. Allerdings lässt Apple bislang nur Apps zu, die eine Größe von 200 MB nicht überschreiten. Der App Store könnte schon in der kommenden Woche online gehen, wenn der Verkauf startet. Das neue Apple TV soll Gerüchten zufolge mit 32 GB internem Speicher für 179 Euro zu haben sein, während die Variante mit 64 GB 239 Euro kosten könnte.

Weitere Artikel zum Thema
Apple TV: Mit DAZN könnt ihr ab sofort vier Sendun­gen gleich­zei­tig anse­hen
Sascha Adermann
Wenn ihr ein Apple TV 4K nebst DAZN-Abo besitzt, könnt ihr das neue Feature nutzen
DAZN bringt ein neues Feature für Apple TV an den Start: Ab jetzt könnt ihr vier Streams parallel verfolgen. Allerdings nur mit unterstützten Geräten.
Wie Amazon und Google: Plant Apple einen güns­ti­gen Stre­a­ming-Stick?
Sascha Adermann
Ein TV-Stick von Apple wäre wohl deutlich günstiger als Apple TV 4K (Bild)
Tritt Apple bald auch im Bereich günstiger Streaming-Sticks gegen Amazon und Google an? Entsprechende Gerüchte scheinen nicht grundlos aufzukommen.
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.