Apple TV: Fünfte Generation soll 4K-Auflösung und HDR unterstützen

Naja !6
Die vierte Generation von Apple TV beherrscht lediglich die Full HD-Auflösung
Die vierte Generation von Apple TV beherrscht lediglich die Full HD-Auflösung(© 2016 Apple)

Hinter verschlossenen Türen soll beim Unternehmen aus Cupertino an der fünften Generation des Apple TV gewerkelt werden. Die Set-Top-Box könnte im Gegensatz zu den Vorgängern ein besseres Bild liefern. Abgesehen davon soll sich jedoch nur wenig ändern.

Die fünfte Generation des Apple TV soll laut einem Bericht von Bloomberg eine 4K-Auflösung und den Standard HDR unterstützen. Gestützt werde diese Behauptung auf nicht namentlich genannte Personen, die mit der Angelegenheit vertraut seien. Neben dem verbesserten Bild erwähnt der Bericht jedoch keine neuen Features, die das Gadget zu einem Must-Have machen könnten.

Revolution verschoben

Bei der nächsten Generation der Set-Top-Box soll es sich demnach lediglich um eine Art Hardware-Upgrade handeln, das zumindest neue Möglichkeiten eröffnet: Durch die höhere Auflösung muss Apple wahrscheinlich auch einen neuen und schnelleren Chipsatz in das Gadget integrieren. Somit dürfte das kommende Apple TV auch mit komplexeren Apps, die mehr Leistung benötigen, zurechtkommen, wie beispielsweise mit grafisch aufwendigeren Spielen.

Anfang Februar 2017 wurde bekannt, dass Apple einen Ex-Amazon- und Netflix-Manager für Apple TV an Bord geholt hat. Dies könnte darauf hindeuten, dass beim Unternehmen aus Cupertino an neuen Features gearbeitet wird, um den sinkenden Verkäufen der Set-Top-Box entgegenzuwirken. So war es Bloomberg zufolge schon mit der vierten Generation geplant, die gängigen TV-Receiver komplett zu ersetzen. Offenbar ist dies nicht gelungen: Das aktuelle Apple TV besitzt dafür nicht die erforderlichen Kabel-Anschlüsse.


Weitere Artikel zum Thema
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.
Arbei­ten an den "Game of Thro­nes"-Nach­fol­gern nehmen Fahrt auf
In den Spin-off-Serien von "Game of Thrones" könnten die Vorfahren von Daenerys Targaryen eine Rolle spielen
Die "Game of Thrones"-Spin-offs nehmen Form an. Außerdem soll George R. R. Martins "Nightflyers" eine Pilotfolge auf SyFy erhalten.
Face­book will noch in diesem Jahr eigene Serien produ­zie­ren
Michael Keller
Die Facebook-Serien sollen ein junges Publikum ansprechen
Facebook will offenbar in den Streaming-Markt einsteigen: Die ersten selbst produzierten Shows und Serien könnten noch im Sommer 2017 erscheinen.