Die Muppets werben für das Apple TV

Apple TV Muppets Show
Apple TV Muppets Show(© 2015 Youtube/Apple)

Das neue Apple TV wird in einem Werbespot von ganz besonderen Protagonisten beworben. Nachdem Apple schon die Spiele- und Streaming-Fähigkeiten des Gerätes mit anderen kurzen Filmen anpreist, haben in dem aktuellen Video ein paar berühmte Darsteller aus Jim Hensons Werkstatt einen kurzen, aber prägnanten Auftritt.

Im aktuellen Spot für das Apple TV (4. Gen.) geben sich die Muppets die Ehre, die für eine Show des US-Senders ABC werben. Zu Beginn startet der Film wie alle anderen Videos der Reihe mit einem bunt untermalten Apple-Logo, das sich schließlich wie ein Vorhang öffnet und den Blick auf die Muppet-Band freigibt. Es handelt sich dabei um das musikalische Ensemble der fiktiven Late Night Show "Up Late with Miss Piggy", was übersetzt so viel heißt wie "Spät noch auf mit Miss Piggy".

Kermit und Fozzy werben für ABC-Show

Auch wenn in der ABC-Show normalerweise die bekannte Schweinedame Miss Piggy die Hauptrolle spielt, haben in diesem Werbespot zwei andere bekannte Muppets einen Sonderauftritt. In einer Szene führen Kermit der Frosch und Fozzy Bär ein kurzes Zwiegespräch, wobei sie sich abwechselnd zurufen: "You're the man! – No, You're the man" und sich dabei offensichtlich in ein endloses Missverständnis verstricken.

Noch während der Unterhaltung wird die Szene ausgeblendet und das Menü des Apple TV von 2015 gezeigt, auf dem auch ein Symbol für den Sender ABC zu sehen ist. Die Aussage des Werbespots ist klar: Das Fernsehen der Zukunft soll auf dem Apple TV stattfinden. Auch wenn sich erst zeigen muss, ob Apple damit recht hat, ist der neue Spot immerhin für einen Lacher gut.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Bei diesen Games macht der Akku schlapp
Marco Engelien
Mit der Switch könnt ihr unterwegs zocken. Aber wie lange?
Mit der Nintendo Switch könnt ihr nicht nur vor dem Fernseher zocken, sondern auch unterwegs. Je nach Spiel hält der Akku aber unterschiedlich lang.
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten13
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.