Apple: Über 45 Millionen iPhones im vierten Quartal 2016 verkauft

Weg damit !19
45 Millionen verkaufte iPhones im vierten Quartal 2016 – Tim Cook kann zufrieden sein
45 Millionen verkaufte iPhones im vierten Quartal 2016 – Tim Cook kann zufrieden sein(© 2014 Apple)

Schluss mit Spekulationen: Apple hat die Verkaufszahlen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2016 bekannt gegeben, das von Juli bis September ging. Zwar wanderten eine Menge Geräte über die Ladentheke, doch insgesamt hat das Unternehmen aus Cupertino schlechter abgeschnitten als im vierten Quartal 2015.

Mehr als 45 Millionen iPhones sollen laut 9to5Mac einen Besitzer im vierten Geschäftsquartal 2016 gefunden haben. Ob es sich bei den verkauften Geräten hauptsächlich um Apples neueste Top-Smartphones iPhone 7 und 7 Plus handelt, lässt sich allerdings nur vermuten: Detaillierte Angaben hierzu wurden bei der Bekanntgabe nämlich nicht geliefert.

Wo ist die Apple Watch?

Tablets und Computer hat Apple im Vergleich deutlich weniger verkauft: "Nur" 9,28 Millionen iPads und 4,89 Millionen Macs fanden im vierten Geschäftsquartal 2016 einen Käufer. Insgesamt belaufen sich die Einnahmen aber auf ganze 46,9 Milliarden Dollar. Auch wenn die Zahlen durchaus positiv klingen, hat das Unternehmen aus Cupertino im Vergleich zum Vorjahr abgebaut: Im vierten Geschäftsquartal 2015 konnten ganze 48 Millionen iPhones, 9,8 Millionen iPads und 5,7 Millionen Macs verkauft werden. Dadurch ergab sich eine Gesamteinnahme von 51,5 Milliarden Dollar – grob überschlagen fünf Milliarden Dollar mehr als im gleichen Zeitraum des aktuellen Jahres.

Zu der Apple Watch wurden allerdings erneut keine Zahlen genannt. Gelistet wird in der Tabelle neben den Kategorien iPhone, iPad, Mac und "Services" nur noch "Other Products". Hinter Letzterem verbergen sich unter anderem die Verkaufszahlen von iPods, Beats-Produkten, Apple TV und der Apple Watch. Die insgesamt verkauften Einheiten werden zwar nicht aufgelistet, doch die Einnahmen durch Produkte dieser Kategorie betragen 2,37 Milliarden Dollar – im vierten Geschäftsquartal 2015 waren es noch drei Milliarden Dollar. Laut den Daten der IDC soll Apple im dritten Geschäftsquartal 2016 allerdings nur 1,1 Millionen Apple Watches verkauft haben. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Verkaufszahlen der Apple-Produkte in den kommenden Monaten entwickeln werden.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs4
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.