Apple Watch 2 kommt wahrscheinlich ohne Mobilfunk-Fähigkeit

Peinlich !26
Die Apple Watch 2 könnte das Design des Erstlings beibehalten
Die Apple Watch 2 könnte das Design des Erstlings beibehalten(© 2015 Apple)

Die Apple Watch 2 kommt wahrscheinlich ohne die erwartete Mobilfunk-Fähigkeit. Wie es aussieht, bleibt also auch die zweite Generation von Apples Smartwatch von einem gekoppelten iPhone abhängig, wenn das Gadget auf das Internet zugreifen soll.

So hat Apple laut Bloomberg Schwierigkeiten, ein Mobilfunk-Modul in die Apple Watch 2 zu integrieren, ohne dass gleichzeitig die Laufzeit der Smartwatch zu sehr beeinträchtigt wird. Das will die Webseite von drei Insidern erfahren haben, die anonym bleiben wollten. Ein Release einer von iPhones gänzlich unabhängigen Uhr sei demnach zumindest für dieses Jahr unwahrscheinlich. Immerhin: Ein GPS-Modul soll dennoch mit an Bord sein.

Nur GPS und Barometer statt Mobilfunk?

Wie üblich will sich Apple auch in diesem Fall nicht zu den Gerüchten um neue Hardware äußern. Analyst und Apple-Experte Ming-Chi Kuo scheint ebenfalls davon überzeugt zu sein, dass die Apple Watch 2 ohne Mobilfunk-Modul daherkommt. Seiner Ansicht nach ist neben einem GPS-Chip auch noch ein Barometer verbaut – zusammen mit einem größeren Akku. Dennoch ist der üppigere Energiespeicher offenbar nicht groß genug, um der Smartwatch mehr Unabhängigkeit zu erlauben.

Das Design der Apple Watch 2 soll sich Kuo zufolge nicht grundlegend ändern, das bleibe erst der 2018er Ausgabe vorbehalten. Wann die Uhr genau erscheinen soll, ist immer noch offen, doch es gibt bereits erste Hinweise auf einen nahenden Release. Es könnte also gut sein, dass die Enthüllung zur iPhone 7-Keynote stattfinden wird, die laut Apple-Guru John Gruber für den 7. September angesetzt ist.