Apple Watch für 35 Dollar? Nein, aber ein Billig-Klon

Weg damit !20
Die Krone der Apple Watch ist in dem Imitat zwar nachempfunden – funktioniert aber nicht
Die Krone der Apple Watch ist in dem Imitat zwar nachempfunden – funktioniert aber nicht(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Ein Imitat der Apple Watch für ein Zehntel des Originalpreises: Ein Hersteller aus China bietet bereits vor dem offiziellen Erscheinen des ersten Wearables von Apple einen Klon im Internet an. Offenbar ist das Unternehmen Oplus Tek mit den Billig-Geräten sogar auf der CES 2015 unterwegs.

Das Gerät ohne eigenen Namen bietet für 35 Dollar nur eine eingeschränkte Funktionalität: So ist beispielsweise die Krone an der Seite nicht zur Steuerung geeignet, berichtet Cult of Mac. Auch einen Touchscreen oder Apps sucht man auf dem Smartwatch-Plagiat vergebens. Allerdings sei es immerhin möglich, die Uhr mit dem Smartphone zu verbinden. Außerdem soll ein Schrittzähler, ein Höhenmeter und ein Alarm integriert sein. Die Zeit anzeigen kann das Gerät von Oplus Tek ebenfalls, auf dem Display mit der Auflösung von 240 x 240 Pixeln.

"Damit Apple nicht wütend wird"

Lily Yin von Oplus Tek erklärte das Konzept des Apple Watch-Klons gegenüber Cult of Mac so: "Wir haben die Apple Watch genommen und einige kleine Änderungen vorgenommen, damit Apple nicht wütend wird." Dazu gehören beispielsweise die Rückseite, die zwar genauso aussieht wie der Sensor-Rücken der originalen Apple Watch, aber beim Smartwatch-Klon keine Daten erfassen kann.

Oplus Tek ist im chinesischen Shenzen beheimatet, wo auch der Apple-Zulieferer Foxconn Fabriken besitzt. Außer dem Unternehmen sollen auf der CES 2015 noch weitere chinesische Hersteller unterwegs sein, die ihre von billig bis aufwendig produzierten Apple-Imitate in Hinterzimmern zur Schau stellen. Wenn Ihr nicht bis zum Release der Apple Watch warten wollt, der voraussichtlich im März 2015 stattfindet, könnt Ihr auf der Alibaba-Seite von Oplus Tek eine der Apple Watch-Kopien bestellen. Immerhin taugt sie dazu, Euch schon mal an den Anblick des neuen Geräts an Eurem Handgelenk zu gewöhnen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten5
Her damit !17Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.