Apple Watch: Goldene Sportmodelle, neue Armbänder und Apps angekündigt

Peinlich !19
Die Apple Watch Sport erscheint auch in Gold und Rose-Gold
Die Apple Watch Sport erscheint auch in Gold und Rose-Gold(© 2015 Apple)

Apple hat sich zu Beginn seiner Keynote zunächst der Apple Watch gewidmet und einige Neuerungen vorgestellt. Nicht nur kommt auch endlich der Facebook Messenger für die Smartwatch, Apple erweitert auch die Auswahl verfügbarer Gehäuse sowie die Palette an verfügbaren Armbändern.

Wer die Apple Watch Sport haben wollte, der hatte bisher nicht viel Auswahl, wenn es um die Farbe des Gehäuses ging. Dies will Apple nun ändern. Neben der schwarzen und der grauen Variante wird es nun auch zwei goldene Modelle geben. Diese bestehen im Gegensatz zum luxuriösen Edition-Modell natürlich nicht aus Apples Spezial-Gold, jedoch tragen sie ein goldenes Finish in Gold und Rose-Gold. Trotz der edlen Farbgebung sollen beide neuen Varianten der Apple Watch Sport ebenso viel kosten wie die erhältlichen Modelle.

Neue Armbänder und Facebook Messenger für die Apple Watch

Passend zu den neuen Gehäusen in Gold- beziehungsweise Rose-Gold-Optik führt Apple auch neue Armbänder für die Apple Watch ein. Diese sollen passend zum nahenden Jahreszeitenwechsel Teil einer Herbstkollektion sein. Tim Cook zeigte als kleinen Ausblick auf der Bühne bereits ein Bild von einem knallroten Armband für die Apple Watch.

Ganz zu Beginn der Keynote hat Apple stolz verkündet, dass mittlerweile über 10.000 Apps für die Apple Watch verfügbar sind. Neu hinzu kommt unter anderem der Facebook Messenger, der seit dem Release der Uhr von vielen vermisst wird. Dank iTranslate lassen sich mit der Apple Watch am Handgelenk über 90 verschiedene Sprachen übersetzen. Mit nativen Apps und watchOS 2 sollen die Möglichkeiten der Apple Watch enorm anwachsen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.