Apple Watch: Goldene Sportmodelle, neue Armbänder und Apps angekündigt

Peinlich !19
Die Apple Watch Sport erscheint auch in Gold und Rose-Gold
Die Apple Watch Sport erscheint auch in Gold und Rose-Gold(© 2015 Apple)

Apple hat sich zu Beginn seiner Keynote zunächst der Apple Watch gewidmet und einige Neuerungen vorgestellt. Nicht nur kommt auch endlich der Facebook Messenger für die Smartwatch, Apple erweitert auch die Auswahl verfügbarer Gehäuse sowie die Palette an verfügbaren Armbändern.

Wer die Apple Watch Sport haben wollte, der hatte bisher nicht viel Auswahl, wenn es um die Farbe des Gehäuses ging. Dies will Apple nun ändern. Neben der schwarzen und der grauen Variante wird es nun auch zwei goldene Modelle geben. Diese bestehen im Gegensatz zum luxuriösen Edition-Modell natürlich nicht aus Apples Spezial-Gold, jedoch tragen sie ein goldenes Finish in Gold und Rose-Gold. Trotz der edlen Farbgebung sollen beide neuen Varianten der Apple Watch Sport ebenso viel kosten wie die erhältlichen Modelle.

Neue Armbänder und Facebook Messenger für die Apple Watch

Passend zu den neuen Gehäusen in Gold- beziehungsweise Rose-Gold-Optik führt Apple auch neue Armbänder für die Apple Watch ein. Diese sollen passend zum nahenden Jahreszeitenwechsel Teil einer Herbstkollektion sein. Tim Cook zeigte als kleinen Ausblick auf der Bühne bereits ein Bild von einem knallroten Armband für die Apple Watch.

Ganz zu Beginn der Keynote hat Apple stolz verkündet, dass mittlerweile über 10.000 Apps für die Apple Watch verfügbar sind. Neu hinzu kommt unter anderem der Facebook Messenger, der seit dem Release der Uhr von vielen vermisst wird. Dank iTranslate lassen sich mit der Apple Watch am Handgelenk über 90 verschiedene Sprachen übersetzen. Mit nativen Apps und watchOS 2 sollen die Möglichkeiten der Apple Watch enorm anwachsen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.
Hefti­ger Shits­torm gegen "Grand Theft Auto V" nach Modding-Verbot
Stefanie Enge
"Grand Theft Auto V" ist eins der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre
Weil man der Community um "Grand Theft Auto V" das Modden verboten hat, ist Rockstar Games derzeit heftiger Kritik ausgesetzt.