Apple Watch soll bald lebensgefährliche Krankheit erkennen können

Unfassbar !7
Die Apple Watch soll zu einem gesunden Lebensstil animieren
Die Apple Watch soll zu einem gesunden Lebensstil animieren(© 2017 Apple)

Eure Apple Watch verwandelt ihr mit einem speziellen Armband bereits heute in ein offiziell zugelassenes EKG. Eine Studie belegt nun: Über das Wearable lässt sich auch ein hoher Kaliumspiegel erkennen.

Das KardiaBand von AliveCor ist ein Zubehör für die Apple Watch. Das Armband verwandelt die smarte Uhr in ein medizinisches Gerät, über das sich beispielsweise Herzrhythmusstörungen oder ein Kammerflimmern nachweisen lassen. Die Methode ist von der US-Aufsichtsbehörde FDA zugelassen und dürfte schon bald noch mehr wichtige Informationen liefern: Aus einer Studie der Mayo Clinic in Cleveland geht hervor, dass sich auch eine Hyperkalämie diagnostizieren lässt. Hyperkalämie kann ein Zeichen für schwere Erkrankungen wie Herzinsuffizienz oder chronische Nierenbeschwerden sein.

Hohe Trefferquote

Die Forscher entwickelten eine künstliche Intelligenz mit der sich über die KardiaBand-App erhöhte Kaliumwerte im Blut feststellen lassen. Der entwickelte Algorithmus, für den zwei Millionen Elektrokardiogramme (EKG) mit vier Millionen Kaliumwerten aus den Jahren 1994 bis 2017 herangezogen wurden, liege immerhin zu 90 bis 94 Prozent richtig.

"Bis jetzt konnte eine Hyperkalämie ausschließlich über einen Bluttest nachgewiesen werden", heißt es in einer Pressemeldung von AliveCor, das vom ehemaligen Google-Plus-Chef Vic Gundotra geleitet wird. Bis jetzt wurde die Erkennung hoher Kaliumwerte noch nicht in die App integriert. Das Unternehmen hofft aber, dass es die neuen Erkenntnisse rasch kommerzialisieren kann.

Das richtige Zubehör macht eine Apple Watch zu einem medizinischen Instrument(© 2018 Apple)
Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4 kann bei Stür­zen künf­tig auto­ma­tisch Notruf wählen
Sascha Adermann
Das neue Betriebssystem watchOS 5.1.1 bringt eine praktische Notruffunktion mit
Nach dem Desaster mit watchOS 5.1 bringt Apple ein neues Update. Das soll die Apple Watch Series 4 nicht mehr abstürzen lassen.
Apple Watch: Apple zieht fehler­haf­tes Update auf watchOS 5.1 zurück
Guido Karsten
Der Fehler in watchOS 5.1 kann neben der Apple Watch Series  4 offenbar auch ihren Vorgänger (Bild) lahmlegen
Apple hat das neue Update für watchOS zurückgezogen. Offenbar legte die Software einige Exemplare der Smartwatch lahm.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.