Apple Watch: Tim Cook verspricht viele Apps zum Release

Her damit !32
Die Apps machen die Apple Watch – und davon soll es jede Menge geben
Die Apps machen die Apple Watch – und davon soll es jede Menge geben(© 2014 Apple)

Die Apple Watch kommt im April – und zwar nicht nur in den USA, sondern direkt zum Release auch zu uns. Und sie kommt nicht allein: Apple-CEO Tim Cook verspricht eine ganze Fülle von neuen Apps unterschiedlicher Art und Anwendungsfelder, die bereits in Bälde angekündigt werden sollen.

Auf einem Meeting im Rahmen seines Deutschland-Besuchs soll Tim Cook gegenüber den anwesenden Apple-Mitarbeitern eine Reihe von Beispielen angeführt haben, weiß 9to5Mac dank der offenkundig mitteilungsfreudigen Mitarbeiter zu berichten. Demnach nannte er unter anderem Fitness- und Gesundheits-Apps, allerdings ohne handfeste Beispiele zu nennen. Immerhin war er voll des Lobes für die Software, die Drittentwickler in diesem Bereich für die Apple Watch vorbereiten. Zum Glück wurde der Apple-Chef aber auch konkreter.

Jede Menge Apple Watch-Apps vor der Ankündigung

Neben Unternehmens-Apps und dem Standard-Beispiel von Bezahl-Apps für Gastronomieketten zeigte Cook auch auf, wie die Apple Watch Hotelbesuche bereichern kann. So sollen "einige der besten Hotels der Welt" die Smartwatch zum Zimmerschlüssel machen – nach Cooks Autoschlüssel-Beispiel scheint sich die Apple Watch zum universalen Türöffner zu mausern. Es soll sogar möglich sein, den gesamten Check-In-Prozess unkompliziert über den smarten Handgelenkschmuck abzuwickeln.

Cook soll "eine Tonne von baldigen Ankündigungen zu all den kommenden Apps" versprochen haben. Einige ausgewählte Beispiele dürfte es bereits am 9. März zu sehen geben. Dann hat Apple nämlich zum "Spring Forward"-Event geladen, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vor allem der Apple Watch eine Bühne bieten soll. Deren Release steht schließlich schon einen Monat darauf an.

Weitere Artikel zum Thema
Smart Halo im Test: Dieses Gadget macht jedes Fahr­rad smart
Jan Johannsen2
Naja !5Smart Halo zeigt mit seinem LED-Ring dezent den Weg.
Wie bleibt man auf dem Fahrrad erreichbar und navigiert durch die Stadt, ohne das Smartphone rauszukramen und sich strafbar zu machen? Mit Smart Halo.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido6
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.