Apple Watch verkauft sich nach Preissenkung zweieinhalbmal so gut

Supergeil !25
Analysten sagen der Apple Watch für die nächsten Jahre Erfolg voraus
Analysten sagen der Apple Watch für die nächsten Jahre Erfolg voraus(© 2016 CURVED)

Neuer Schub für den Absatz der Apple Watch: Das Unternehmen aus Cupertino hat erst vor Kurzem den Preis für sein Wearable reduziert. Seit Ende März kostet die Smartwatch in den USA 50 Dollar weniger als zuvor. Seitdem sollen die Verkäufe stark gestiegen sein.

Demnach hätte Apple nach der Preisreduzierung zumindest kurzfristig rund zweieinhalb Mal so viele Einheiten seines Wearables abgesetzt, berichtet Yahoo Finance unter Berufung auf Daten der Analyse-Firma Slice Intelligence. Dies beträfe vor allem das Einstiegsmodell Apple Watch Sport, das derzeit für 299 Dollar statt zuvor 349 Dollar angeboten wird. Die beiden anderen Ausführungen kosten demgegenüber ebenso viel wie nach dem Release. Auch in Deutschland wird die Apple Watch Sport seit der Keynote zum iPhone SE vergünstigt angeboten: Hierzulande beträgt der Preis seit März 2016 349 Euro für die 38-mm-Version.

Langfristig positive Entwicklung

Laut des Unternehmens International Data Corporation (IDC) sollen die Verkäufe der Apple Watch bis zum Jahr 2020 zunehmen und dem Hersteller ordentliche Gewinne bescheren. Diese Vorhersage deckt sich mit einer älteren Analyse, der zufolge Apples Wearable vor allem den zahlreichen Fitnesstrackern auf lange Sicht den Rang ablaufen wird.

Noch in diesem Jahr soll die Apple Watch im Bereich Smartwatches einen Marktanteil von 49,4 Prozent erreichen – mit 14 Millionen verkauften Exemplaren. Auf dem zweiten Platz sollen Geräte landen, die Android Wear als Betriebssystem nutzen – mit 6,1 Millionen Einheiten und einem Marktanteil von 21,4 Prozent. Für den Wearable-Markt wird insgesamt ein Wachstum prophezeit: 2020 soll Apple bis zu 31 Millionen Einheiten absetzen können, Geräte mit Android Wear könnten isgesamt auf 28,8 Millionen Exemplare kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.
So macht Apple das iPhone zum Herz­stück eines MacBook
3
Das Apple-Patent zeigt ein von einem iPhone (links) und iPad (rechts) angetriebenes MacBook
Das iPhone als Desktop-Ersatz? Patentzeichnungen von Apple zeigen, wie ein Smartphone eine Art MacBook mit Display und Tastatur antreiben könnte.
Im April kosten­los für die Xbox: Micro­soft nennt Spiele für Games with Gold
Microsoft hat die kostenlosen "Games with Gold"-Spiele für April angekündigt.
Microsoft hat verraten, welche Spiele für Xbox-Besitzer mit Gold-Mitgliedschaft im April kostenlos sind.