Apple Watch: Weiterer Burberry-Angestellter angeheuert

Auch Apples Social-Media-Chef Musa Tariq war vorher bei Burberry
Auch Apples Social-Media-Chef Musa Tariq war vorher bei Burberry(© 2014 Apple)

So sieht man sich wieder: Mit Chester Chipperfield heuert ein weiterer Manager bei Apple an, der zuvor beim Modeunternehmen Burberry angestellt war, berichtet 9to5Mac. Er hatte dort den Posten des Vizepräsidenten für digitale Verkäufe inne.

Schon Angela Ahrendts, die derzeit die Apple Stores auf der ganzen Welt leitet, hat eine Vergangenheit bei Burberry. Sie war mehrere Jahre CEO der Firma, die für ihre Check-Karomuster bekannt ist. Nun ist auch Chester Chipperfield von Burberry zu Apple gewechselt, wie er auf seinem offiziellen Twitter-Kanal verkündet. Nach 31 Jahren verlässt er London, um in San Francisco dem iKonzern beizustehen, kurz bevor die Apple Watch vermutlich im März ihren Marktstart feiert.

Einsatzgebiet offiziell unbekannt

Es liegt nahe, dass Chipperfield sein Know-How für den Online-Verkauf der Apple Watch einbringt. Eine offizielle Bekanntmachung, in welchem Bereich der Neuzugang eingesetzt wird, gibt es bislang nicht. Es heißt lediglich, dass Chipperfield in einer Gruppe für "Spezielle Projekte" untergekommen sei. Die Hardware der Apple Watch steht indes natürlich schon fest. Zuletzt hieß es, die Performance der smarten Uhr könne es mit dem iPhone 4s aufnehmen.

Für eine Smartwatch wäre das eine passable Leistung, die allerdings ihre Nachteile mitzubringen scheint: Rechenpower kostet Energie und so soll der Akku der Apple Watch bei starker Beanspruchung nur zweieinhalb Stunden durchhalten. Für den Standby-Modus würden Cupertinos Ingenieure eine Dauer von drei Tagen anpeilen. Im März wissen wir hoffentlich mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.